airBaltic: Flottenmodernisierung auf den umweltfreundlichsten Jet schreitet voran

Die Vereinheitlichung der Flotte von airBaltic schreitet voran: Die lettische Fluggesellschaft hat den 19. Airbus A220-300 in Betrieb genommen. Dabei handelt es sich bereits um den fünften von insgesamt acht geplanten Airbus A220-300 für das Jahr 2019. Der Flugzeugtyp Airbus A220-300 gilt als umweltfreundlichster Jet seiner Klasse. Bis Ende des Jahres wird airBaltic die jüngste Jet-Flotte Europas betreiben.

Riga, 05.06.2019 /

Bislang hat airBaltic über 2,6 Millionen Passagiere mit dem Airbus A220-300 befördert. Somit fliegt jeder zweite Passagier bei airBaltic mit dem modernen Flugzeugtyp. Insgesamt absolvierte die Airbus A220-300 Flotte bislang mehr als 27.000 Flüge und flog über 69.000 Blockstunden.

airBaltic nahm die ersten Airbus A220-300 im Dezember 2016 in Betrieb. Seitdem landete die Flotte in mehr als 35 Ländern und auf über 70 Flughäfen. Mit der Ankunft neuer Airbus A220-300 Flugzeuge wächst auch die Anzahl der Destinationen, die airBaltic bedient: Die neuesten Ziele der lettischen Fluggesellschaft sind Menorca und Kos.

„Die Modernisierung und Vereinheitlichung unserer Flotte bildet die Grundlage unseres Business Plans ‚Destination 2025‘. Mit dem Airbus wird das nachhaltige Wachstum von airBaltic gesichert und weiter vorangetrieben“, so Martin Gauss, CEO von airBaltic, über die Flottenmodernisierung. „Bis 2025 wird unsere Flotte aus bis zu 80 Airbus A220-300 bestehen. Eine Bestellung über 50 Maschinen haben wir platziert, mit der Option auf weitere 30.“

Effizient und umweltfreundlich: Airbus A220-300

Der Airbus A220-300 hat die Erwartungen des Unternehmens übertroffen: Der Flugzeugtyp bietet eine insgesamt bessere Leistung, Treibstoffeffizienz und zusätzlichen Komfort für Passagiere und Mitarbeiter: Neben breiteren Sitzen, größeren Fenstern und mehr Raum für das Handgepäck in der Kabine ist die Lärmbelastung bis zu viermal geringer. Darüber hinaus ist es das derzeit umweltfreundlichste Verkehrsflugzeug am Markt: Die CO2- und NOx-Emissionen sind bis zu 20 beziehungsweise 50 Prozent reduziert. Der Airbus A220-300 ist das erste Flugzeug, zu dem eine vollständige Aufschlüsselung der Umweltauswirkungen über den gesamten Lebenszyklus hinweg vorliegt.

Mit der Vereinheitlichung der Flotte verfolgt airBaltic klare Ziele: die Komplexität minimieren und von der zusätzlichen Effizienz des Airbus A220-300 zu profitieren. Aus diesem Grund rangiert airBaltic seit Winter 2018 die Boeing 737-Flotte aus.

airBaltic bedient über 70 Destinationen von Riga, Tallinn und Vilnius. Für die Sommer-Saison 2019 eröffnet airBaltic neun neue Direktflüge: Ab Riga fliegt die lettische Fluggesellschaft nach Stuttgart, Dublin, Lviv, Kos und Menorca. Neu ab Tallinn sind die Routen nach Málaga, Brüssel, Kopenhagen und Salzburg.

Jetzt teilen:

Über airBaltic

airBaltic (AIR BALTIC CORPORATION), Riga, ist eine Aktiengesellschaft und wurde 1995 gegründet. Haupteigner ist der lettische Staat mit 80 Prozent der Anteile. Privatinvestor Lars Thuesen mit seiner Aircraft Leasing 1 SIA ist mit rund 20 Prozent beteiligt. airBaltic verbindet die baltischen Länder mit 80 Destinationen in Europa, im Mittleren Osten und den GUS-Staaten. Die airBaltic-Flotte besteht aus 39 Flugzeugen - 19 Airbus A220-300 (ehemals Bombardier CS300), 8 Boeing 737 und 12 Bombardier Q400Next Gen. Die Fluggesellschaft wurde mit zahlreichen Awards für herausragende Leistung, für innovativen Service und für Meilensteine ihres Restrukturierungsplans ausgezeichnet. 2012 wurde airBaltic von Airline Trends unter die Top 10 der weltweit innovativsten Airlines gewählt. 2017 erhielt airBaltic den CAPA Regional Airline of the Year Award sowie 2018 den ATW Market Leader of the Year Award. 2014, 2015 und 2017 erreichte airBaltic im weltweiten Vergleich die jeweils beste Pünktlichkeit. Weitere Informationen: www.airbaltic.com

airBaltic auf:

Pressekontakt airBaltic

airBaltic Corporation
Riga
International Airport
LV-1053 Riga

Ms. Alise Briede
Head of Corporate Communications
Tel.: +371-6720 7726
E-Mail: pr@airbaltic.lv

Kontakt PR-Agentur

Schwartz Public Relations
Sendlinger Straße 42A
D-80331 München

Kerstin Hunold
Tel.: +49 89 211 871-44
E-Mail: kh@schwartzpr.de

Julia Maria Kaiser
Tel.: +49 89 211871-42
E-Mail: jk@schwartzpr.de

Downloads

Klicken Sie auf ein Bild, um eine große Version des Bildes anzuzeigen (und dann Download per Rechtsklick).

    Weitere Beiträge
    des Kunden