airBaltic startet neue Verbindungen nach Sotschi und Kaliningrad

Die lettische Fluggesellschaft airBaltic nimmt im Frühjahr 2018 zwei neue Direktverbindungen nach Sochi und Kaliningrad in ihren Flugplan auf. Der Flugbetrieb zwischen Riga-Kaliningrad startet am 16. April, zwischen Riga-Sochi am 14. Mai 2018.

Riga, 07.11.2017 /

Von den neuen Verbindungen profitieren einerseits Reisende aus den baltischen Staaten und Russland, andererseits auch Besucher aus Mitteleuropa und Skandinavien, die zur Fußball-Weltmeisterschaft 2018 nach Kaliningrad und Sotschi anreisen.

„Wir freuen uns, im kommenden Jahr unser Streckennetz mit Sotschi und Kaliningrad zu erweitern – insgesamt bieten wir 2018 damit sieben neue Direktverbindungen“, so Wolfgang Reuss, SVP Network Management bei airBaltic. „Die direkte Anbindung nach Kaliningrad und  Sotschi unterstützt den Tourismus zwischen Russland und dem Baltikum und bietet Passagieren aus ganz Europa neue Anschlussmöglichkeiten nach Russland. Das kommt insbesondere Besuchern der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 entgegen, die unter anderem in Sochi und Kaliningrad stattfindet. Mit airBaltic gelangen die Besucher direkt an die beiden Austragungsorte.“

airBaltic wird die Strecke Riga-Sochi zwei Mal wöchentlich, die Strecke Riga-Kaliningrad sechs Mal wöchentlich anbieten. Die Flugzeit nach Sochi beträgt drei Stunden und zehn Minuten, nach Kaliningrad 55 Minuten. Einzeltickets nach Sochi sind ab 99,00 Euro, nach Kaliningrad ab 29,00 Euro einschließlich Flughafengebühr und Transaktionskosten erhältlich.

Für die Sommersaison 2018 bietet airBaltic insgesamt sieben neue Direktverbindungen an: Neben Sotschi und Kaliningrad wurden die Destinationen Malaga/Spanien, Lissabon/Portugal, Split/Kroatien, Bordeaux/Frankreich und Danzig/Polen in den Flugplan aufgenommen. Eine Übersicht zu allen airBaltic-Flügen kann über die Homepage des Unternehmens abgerufen werden: www.airbaltic.com.

Von ihrem Heimatflughafen Riga aus bedient airBaltic über 60 Destinationen. Über das Drehkreuz Riga erhalten Reisende aus Deutschland, Österreich und der Schweiz bequem Anschluss zum Streckennetz von airBaltic in Europa, der GUS und dem Nahen Osten. Darüber hinaus bietet airBaltic Direktflüge von Tallinn und Vilnius aus an.

airBaltic Fotos: http://www.airbaltic.com/public/downloads.html

Jetzt teilen:

Über airBaltic

airBaltic (AIR BALTIC CORPORATION), Riga, ist eine Aktiengesellschaft und wurde 1995 gegründet. Haupteigner ist der lettische Staat mit 80,05 Prozent der Anteile. Privatinvestor Lars Thuesen mit seiner Aircraft Leasing 1 SIA ist mit rund 20% beteiligt. airBaltic verbindet die baltischen Länder mit 60 Destinationen in Europa, im Mittleren Osten und den GUS-Staaten. Die airBaltic-Flotte besteht aus 39 Flugzeugen - 19 Airbus A220-300 (ehemals Bombardier CS300), 8 Boeing 737 und 12 Bombardier Q400Next Gen. Die Fluggesellschaft wurde mit zahlreichen Awards für herausragende Leistung, für innovativen Service und für Meilensteine ihres Restrukturierungsplans ausgezeichnet. 2012 wurde airBaltic von Airline Trends unter die Top 10 der weltweit innovativsten Airlines gewählt. 2017 erhielt airBaltic den CAPA Regional Airline of the Year Award sowie 2018 den ATW Market Leader of the Year Award. 2014, 2015 und 2017 erreichte airBaltic im weltweiten Vergleich die jeweils beste Pünktlichkeit. Weitere Informationen: www.airbaltic.com

airBaltic auf:

Pressekontakt airBaltic

airBaltic Corporation
Riga
International Airport
LV-1053 Riga

Ms. Alise Briede
Head of Corporate Communications
Tel.: +371-6720 7726
E-Mail: pr@airbaltic.lv

Kontakt PR-Agentur

Schwartz Public Relations
Sendlinger Straße 42A
D-80331 München

Kerstin Hunold
Tel.: +49 89 211 871-44
E-Mail: kh@schwartzpr.de

Julia Maria Kaiser
Tel.: +49 89 211871-42
E-Mail: jk@schwartzpr.de

Downloads

Klicken Sie auf ein Bild, um eine große Version des Bildes anzuzeigen (und dann Download per Rechtsklick).

    Weitere Beiträge
    des Kunden