Neuer Winterflugplan: Air Baltic mit Genf, Salzburg und zusätzlichen Hamburg-Flügen am Start

Die lettische Fluggesellschaft Air Baltic (www.airbaltic.com) gibt ihren Winterflugplan bekannt, der Ende Oktober in Kraft tritt. Als Destinationen bleiben Genf, Tampere und Göteborg auch in der Wintersaison im Programm, neu hinzu kommen Salzburg, Verona und Poprad/Slowakei.

Riga, 05.09.2017 /

Zudem wird das Winterangebot 2017 verbessert, indem Strecken mit hoher Nachfrage, wie Riga-Hamburg, Riga-London sowie Riga-Prag, noch häufiger beflogen werden. Für Hamburg werden künftig neun statt sieben Flüge pro Woche angeboten. Bei der Direktverbindung nach Warschau gelten ab Ende Oktober werktags sowohl am Vor- als auch am Nachmittag neue Abflugzeiten.

„Diesen Sommer haben wir Genf, Tampere und Göteborg als neue Destinationen in unser Direktflugnetz aufgenommen“, erklärt Wolfgang Reuss, Senior Vice President Network Management bei Air Baltic. „Die Nachfrage bei den Passagieren ist so hoch, dass wir uns entschlossen haben, diese Strecken das ganze Jahr über anzubieten. Hinzu kommt die die Direktverbindung nach Abu Dhabi, mit der wir insbesondere den Wünschen unserer Geschäftskunden entgegenkommen.“

Die Direktverbindung Salzburg-Riga wird ab 23. Dezember 2017 wieder aufgenommen, der Startschuss für Abu-Dhabi fällt am 29. Oktober. Die neuen CS300-Jets werden die Strecke zunächst viermal wöchentlich befliegen, Etihad Airways fungiert  als Codeshare-Partner.

Den vollständigen Flugplan mit einer Übersicht zu allen Air Baltic-Flügen finden Sie auf der Homepage des Unternehmens: www.airbaltic.com.

Winterflugplan (Copyright: airBaltic)
Winterflugplan (Copyright: airBaltic)

Von ihrem Heimatflughafen Riga aus bedient Air Baltic über 60 Destinationen. Über das Drehkreuz Riga erhalten Reisende aus Deutschland, Österreich und der Schweiz bequem Anschluss zum Streckennetz von Air Baltic in Europa, der GUS und dem Nahen Osten. Darüber hinaus bietet Air Baltic Direktflüge von Tallinn und Vilnius aus an.

Bildmaterial: http://www.airbaltic.com/public/downloads.html

Jetzt teilen:

Über airBaltic

airBaltic (AIR BALTIC CORPORATION), Riga, ist eine Aktiengesellschaft und wurde 1995 gegründet. Haupteigner ist der lettische Staat mit 80,05 Prozent der Anteile. Privatinvestor Lars Thuesen mit seiner Aircraft Leasing 1 SIA ist mit rund 20% beteiligt. airBaltic verbindet die baltischen Länder mit 60 Destinationen in Europa, im Mittleren Osten und den GUS-Staaten. Die airBaltic-Flotte besteht aus 39 Flugzeugen - 19 Airbus A220-300 (ehemals Bombardier CS300), 8 Boeing 737 und 12 Bombardier Q400Next Gen. Die Fluggesellschaft wurde mit zahlreichen Awards für herausragende Leistung, für innovativen Service und für Meilensteine ihres Restrukturierungsplans ausgezeichnet. 2012 wurde airBaltic von Airline Trends unter die Top 10 der weltweit innovativsten Airlines gewählt. 2017 erhielt airBaltic den CAPA Regional Airline of the Year Award sowie 2018 den ATW Market Leader of the Year Award. 2014, 2015 und 2017 erreichte airBaltic im weltweiten Vergleich die jeweils beste Pünktlichkeit. Weitere Informationen: www.airbaltic.com

airBaltic auf:

Pressekontakt airBaltic

airBaltic Corporation
Riga
International Airport
LV-1053 Riga

Ms. Alise Briede
Head of Corporate Communications
Tel.: +371-6720 7726
E-Mail: pr@airbaltic.lv

Kontakt PR-Agentur

Schwartz Public Relations
Sendlinger Straße 42A
D-80331 München

Kerstin Hunold
Tel.: +49 89 211 871-44
E-Mail: kh@schwartzpr.de

Julia Maria Kaiser
Tel.: +49 89 211871-42
E-Mail: jk@schwartzpr.de

Downloads

Klicken Sie auf ein Bild, um eine große Version des Bildes anzuzeigen (und dann Download per Rechtsklick).

    Weitere Beiträge
    des Kunden