Mobilität ohne Grenzen: e.GO und Automobile Sodermanns stellen ersten für Menschen mit Behinderung umgebauten e.GO Life vor

e.GO Mobile, der deutsche Hersteller von nachhaltigen Elektroautos, hat heute den ersten für Menschen mit Behinderung umgebauten e.GO Life vorgestellt. Gemeinsam mit dem Fahrzeugumbauer Sodermanns Automobile wurden 20 verschiedene Umbauten vorgenommen.

Aachen, 25.11.2021 /

e.GO Mobile, der deutsche Hersteller von nachhaltigen Elektroautos, hat heute gemeinsam mit Automobile Sodermanns in Wassenberg (NRW) den ersten für Menschen mit Behinderung umgebauten e.GO Life vorgestellt.

Im Rahmen einer exklusiven Einführungsveranstaltung mit hochrangigen Gästen aus Politik und Wirtschaft wurde der erste umgebaute e.GO Life präsentiert. Darin wurden 20 verschiedene Umbauten zum Ausprobieren und Probefahren umgesetzt, z.B. ein vollautomatisches Rollstuhlverladesystem oder eine klappbare Transferhilfe für einfacheres Einsteigen und Verladen eines Rollstuhls wie auch verschiedene Fahrhilfen, zum Beispiel Linksgas, ein Multifunktions-Lenkraddrehknauf, ein Handbediengerät für Gas und Bremse, ein Dreh- und Schwenksitz für die Beifahrerseite, ein Kamerasystem für den Blick zur Seite und nach hinten bei eingeschränkter Nacken-Drehfunktion, orthopädische Autositze, zusätzliche Haltegriffe zum Ein- und Aussteigen und viele mehr. Darüber hinaus kann bei Bedarf auch die innovative Space-Drive-Technologie von Paravan, renommierter Umrüst-Spezialist und Lizenzpartner von Sodermanns Automobile, eingebaut werden. Das elektronische Lenk- und Bremssystem verzichtet auf die mechanische Verbindung zwischen Lenkrad und Lenkgetriebe, Impulse werden lediglich elektronisch übertragen. Das Drive-By-Wire-System, das auch im Motorsport oder der automatisierten Industrie zum Einsatz kommt, ermöglicht auch eine behindertengerechte Mobilität und kommt Menschen mit geringerer Muskelkraft und starken motorischen Einschränkungen zugute. Sehr wenig Muskelkraft ist ausreichend, um das Fahrzeug sicher und selbständig zu führen.

„In den vergangenen Jahren ist die Zahl der Anfragen bezüglich des Umbaus von E-Fahrzeugen kontinuierlich gestiegen“, so Frank Sodermanns, Geschäftsführer und Gründer bei Automobile Sodermanns. „Das gilt auch für kleine E-Stadtfahrzeuge wie den e.GO Life. Aufgrund der besonderen Bauweise von Elektroautos gibt es natürlich Herausforderungen beim Umbau. Hier geht es konkret um die Batterie, den Platz, das Gewicht und die Einbindung in die fahrzeugseitige Elektronik – Herausforderungen, die wir aber mit 25 Jahren Erfahrung gut zu bewältigen wissen.“

„Damit wird Menschen mit Behinderungen eine völlig neue Kategorie der Mobilität zugänglich gemacht, nämlich die der nachhaltigen, robusten und modernen Fahrzeugkonzepte, die durch Ihre Größe und die Ausstattung optimal für den Einsatz im urbanen Raum geeignet ist“ ergänzt Dr. Matthias Kreimeier, Vertriebsleiter der Next.e.GO Mobile SE. „Wir möchten auch den Menschen mit Handicap ermöglichen, dynamisch und wendig in der Innenstadt unterwegs zu sein. Ein Fahrzeug in dieser Größe mit einem Roboterarm ist einzigartig.“

Sodermanns Automobile in Wassenberg ist spezialisiert auf den Umbau behindertengerechter Fahrzeuge. Die Bestellung des e.GO Life erfolgt bei der e.GO Mobile selbst oder bei einem der deutschlandweiten Vertriebspartner, der Umbau dann bei Sodermanns in Wassenberg. Dort wird der e.GO Life auch angemeldet und vom TÜV in Form einer Einzelabnahme begutachtet. Zusätzlich bietet Sodermanns Automobile einen bundesweiten Hol- und Bring-Service, mit dem der umgebaute e.GO Life auch direkt zum Kunden nach Hause oder an einen anderen Standort geliefert werden kann.

Die Kosten für den Fahrzeugumbau können bis zu 100 Prozent förderfähig sein, z.B. über die sogenannte Kraftfahrzeughilfe. Hier berät und unterstützt das erfahrene Team von Sodermanns tatkräftig. Unabhängig vom behindertengerechten Umbau kann selbstverständlich der Umweltbonus für Elektroautos beantragt werden.

Jetzt teilen:

Über e.GO

Die Next.e.GO Mobile SE mit Sitz in Aachen ist ein Hersteller von Elektrofahrzeugen und nachhaltigen Mobilitätssystemen. Mehr Informationen unter www.e-go-mobile.com.

Pressekontakt e.GO

Next.e.GO Mobile SE
Public Relations
T +49 241 47574-227
presse@e-go-mobile.com

Kontakt PR-Agentur

Schwartz Public Relations
Sendlinger Straße 42A
D-80331 München

Team e.GO
E-Mail: e-go-mobile@schwartzpr.de

Julia Rauch
Tel.: +49 (0) 89 211 871-43
E-Mail: jbr@schwartzpr.de

Kathrin Pfennig
Tel.: +49 (0) 89 211 871 39
E-Mail: kp@schwartzpr.de

Verena Pretzsch
Tel.: +49 (0) 89 211 871 51
E-Mail: vp@schwartzpr.de

Downloads

Klicken Sie auf ein Bild, um eine große Version des Bildes anzuzeigen (und dann Download per Rechtsklick).

eGO_HeadereGO-Robot-PersoneGO-RoboteGO-DrehsitzeGO-WaldeGO-StadteGO-Rutschbrett-mit-Cockpit-seitlicheGO-MFD-Handgerät-mit-PersoneGO-LinksgaseGO_Cockpit_Handgerät-MFD-Bildschirm

    Weitere Beiträge
    des Kunden