Gocycle eröffnet europäische Niederlassung und kündigt Logistikzentrum in Deutschland an

Gocycle kündigt die Gründung einer europäischen Niederlassung an, um dem wachsenden Kundenstamm in der EU einen noch besseren und schnelleren Service zu bieten.

London, 18.02.2021 /

 

  • Der innovative E-Bike-Hersteller Gocycle gründet eine neue Zweigniederlassung in den Niederlanden, um das weitere Unternehmenswachstum in Europa zu fördern.
  • In der neuen europäischen Niederlassung wird der Logistikprozess innerhalb der EU gesteuert – die Bestellungen von Bikes und Ersatzteilen werden zentral von Deutschland aus abgewickelt.
  • Das Unternehmen verzeichnete in den letzten fünf Jahren bis 2020 ein jährliches Umsatzwachstum von 25 Prozent und im letzten Jahr sogar ein Wachstum von mehr als 50 Prozent.

Die innovative, urbane E-Bike-Marke Gocycle kündigt die Gründung einer europäischen Niederlassung an, um dem wachsenden Kundenstamm in der EU einen noch besseren Service zu bieten.

Die europäische Niederlassung mit Sitz in den Niederlanden wird den EU-weiten Logistikprozess von einem zentralen Distributionszentrum in Deutschland aus steuern. Hier werden E-Bikes und Zubehör von Gocycle gelagert und innerhalb der gesamten Europäischen Union verschickt.

Gocycle konnte in den letzten fünf Jahren vor 2020 ein Umsatzwachstum von jeweils 25 Prozent verzeichnen. 2020 stieg der Umsatz sogar um mehr als 50 Prozent. Mit der neuen europäischen Präsenz durch die Niederlassung möchte Gocycle weiterhin neue Fahrradhändler und Kunden für sich gewinnen.

Richard Thorpe, Designer und Gründer von Gocycle, dazu: „2018 erkannten wir die Notwendigkeit einer US-Zweigniederlassung, um die Nachfrage auf dem nordamerikanischen Markt zu bedienen. Dasselbe haben wir auch für den EU-Markt erwartet und dementsprechend geplant. 2020 war ein sehr starkes Jahr für uns und da unser neues Modell, das Gocycle G4, in den kommenden Monaten auf den Markt kommt und nun Klarheit über die Brexit-Regelungen herrscht, ist für uns jetzt der richtige Zeitpunkt. Mit der neuen europäischen Niederlassung können wir unseren Kunden einen optimalen Service bieten und die Grundlage für zukünftiges Wachstum legen.”

Gocycle hat in den letzten zwölf Monaten seine weltweite Belegschaft verdoppelt und plant in naher Zukunft ein eigenes europäisches Service- und Wartungszentrum zu eröffnen, um den Support für Gocycle Besitzer weiter auszubauen.

Die Ankündigung der Eröffnung der europäischen Niederlassung folgt auf die Vorstellung des Unternehmens der neuen schnell faltbaren G4 und G4i Modelle im Vorfeld ihrer Markteinführung im Frühjahr.

Gocycle G4: 3.499 EUR (UVP)
Gocycle G4i: 4.499 EUR (UVP)
Gocycle G4i+: 5.499 EUR (UVP)

Hintergrundinformationen für die Redaktion:

  • Die Vorschau auf die neuen schnell faltbaren Gocycle G4 und G4i folgt auf ein erfolgreiches Jahr für die E-Bike-Marke, in dem sie ein weltweites Absatzwachstum von 50 Prozent erzielte.
  • Gocycle hat seine Belegschaft weltweit in den letzten 12 Monaten verdoppelt, um der gestiegenen Nachfrage gerecht zu werden und die spannenden zukünftigen Produkt- und Wachstumspläne zu unterstützen – beginnend mit der Einführung der vierten Generation der Produktpalette im Frühjahr 2021.
  • Das Wachstum wurde durch die Popularität des schnell faltbaren GX angetrieben, das mit seiner preisgekrönten Faltzeit von unter 10 Sekunden und seinem sauberen, einfach zu handhabenden Design die Herzen von Stadtfahrern und Kritikern in aller Welt eroberte.
  • Das GX wurde im Januar 2020 durch das schnell faltbare GXi ergänzt. Das GXi ist das bisher am stärksten auf den Fahrer ausgerichtete faltbare E-Bike mit einer Vielzahl von branchenführenden Technologien, darunter ein patentiertes, vom Automobil inspiriertes Tagfahrlicht (DRL), ein LED-Cockpit und Gocycles elektronische, vorausschauende Schaltung.
  • Das GXi erwies sich als Erfolg: Innerhalb von nur sechs Monaten nach seiner Markteinführung verkaufte das Unternehmen seinen gesamten Bestand in Großbritannien und Europa. Das innovative Design des GXi wurde im November gewürdigt, als das kultige US-Magazin TIME es in seine Liste der 100 besten Erfindungen des Jahres 2020 aufnahm.
Jetzt teilen:

Über Gocycle

Karbon Kinetics Limited (KKL) wurde im Jahr 2002 mit der Vision gegründet, die besten E-Bikes der Welt zu entwickeln. Nach einem umfangreichen und eingehenden Produktentwicklungsprozess stellte KKL im April 2009 das mehrfach preisgekrönte Produkt Gocycle zum ersten Mal der Öffentlichkeit vor. Inspiriert von den Hochleistungen der Formel1 und der Automobilkonstruktion ist Gocycle das erste Fahrrad aus einer Spritzguss-Magnesiumlegierung und somit eines der leichtesten E-Bikes weltweit. Gründer und Designer, Richard Thorpe, war  zuvor Konstrukteur von McLaren Cars und kann 25 Jahren Erfahrung im Motorsport und mit leichten Elektrofahrzeugen vorweisen. 2019 feierte die E-Bike-Marke mit dem schnell klappbaren Modell GX ihr zehnjähriges Jubiläum.

 

Weitere Informationen zu Gocycle finden Sie unter www.gocycle.com/de.

Gocycle auf:

Pressekontakt Gocycle

Conrad Allum
International PR Manager
E: conrad@gocycle.com
M: +44 7701 366 096

Kontakt PR-Agentur

Schwartz Public Relations
Sendlinger Straße 42A
D-80331 München

Team Gocycle
E-Mail: gocycle@schwartzpr.de

Sara Singbartl
Tel.: +49 (0) 89 211 871 73
E-Mail: sfs@schwartzpr.de

Kerstin Hunold
Tel.: +49 89 211 871-44
E-Mail: kh@schwartzpr.de

Downloads

Klicken Sie auf ein Bild, um eine große Version des Bildes anzuzeigen (und dann Download per Rechtsklick).

    Weitere Beiträge
    des Kunden