10 Tipps für einen besseren (Schönheits-) Schlaf

Das blaue Licht der allgegenwärtigen Displays kann den Schlaf beeinflussen

München, 26.11.2019 /

Der führende Smartphone-Hersteller OnePlus hat vor Kurzem herausgefunden, dass über 24 Millionen Deutsche unter Schlaflosigkeit leiden, da sie das Smartphone spät abends noch nutzen.

Das blaue Licht, das viele Displays ausstrahlen, steht im Verdacht, die Produktion des Schlafhormons Melatonin zu verhindern, da es dem Tageslicht sehr stark ähnelt. Hinzu kommt, dass das blaue Licht in die Hautschichten eindringt und sie so schneller altern lässt. In Fachkreisen ist dieses Phänomen unter dem Begriff Digital Aging bekannt.

OnePlus und The Sleep Council geben 10 Tipps für einen besseren (Schönheits-) Schlaf:

  1. Displays meiden
    Ca. eine Stunde bevor es ins Bett geht, alle möglichen Bildschirme vermeiden. Dazu zählen neben dem Smartphone und dem Tablet auch das Notebook und der Fernseher.
  2. Blaues Licht minimieren
    Wer spätabends partout nicht auf sein Smartphone verzichten kann, der sollte darauf achten, das blaue Licht weitestgehend zu reduzieren. Viele Smartphones aktivieren automatische einen Blaulichtfilter zu voreingestellten Zeiten oder bei Sonnenuntergang. Blaulichtfilter-Apps aus dem App Store bieten die gleichen Funktionen. Beim Kauf eines neuen Smartphones sollte darauf geachtet werden, dass es über ein sogenanntes E3-Panel verfügt. Diese Art von Display reduziert das blaue Licht um über 40 Prozent.
  3. Regelmäßige Schlafzeiten
    Schlafenszeiten sollten so weit wie möglich eingehalten werden, das heißt, immer zur selben Zeit ins Bett gehen und auch aufstehen. So kann sich der Körper darauf einstellen.
  4. Schlaffreundliche Umgebung
    Im Schlafzimmer sollte es leise sein. Stört der Straßenlärm, lieber mit geschlossenem Fenster schlafen. Auch (nacht-)aktive Haustiere, wie zum Beispiel Hamster, können dem erholsamen Schlaf im Wege stehen. Die Schlafumgebung sollte kühl (um die 18°C) und aufgeräumt sein.
  5. Zu-Bett-Geh-Routine
    Eine Routine hilft Körper und Geist, langsam herunterzufahren und sich auf die Schlafenszeit einzustellen. Sie hat eine beruhigende und entspannende Wirkung. Das kann zum Beispiel eine Tasse Tee oder warme Milch vor dem ins Bett gehen sein oder das Lesen eines Buchs – am besten analog und nicht allzu nervenaufreibend.
  6. Power-Naps nicht übertreiben
    Mittagsschlaf oder Power Naps bitte nicht übertreiben. Wer zu lange (länger als 30 Minuten) oder zu oft tagsüber einschläft, nimmt dem Körper den Einschlafdruck am Abend.
  7. Dunkelheit
    Gerade im Sommer wichtig: Vorhänge zuziehen und Rollläden herunterlassen – Dunkelheit vermittelt dem Körper, dass es Schlafenszeit ist. Wessen Wohnung über keine Vorhänge oder ähnliches verfügt, der kann auf eine Schlafmaske zurückgreifen.
  8. Radiowecker
    Was für den späten Abend gilt, ist auch in der Nacht wichtig: Ein klassischer Radiowecker eignet sich ideal, um kurz nach der Uhrzeit zu schauen. Wer stattdessen einen Blick auf das Smartphone wirft, riskiert, dass er nicht mehr einschlafen kann.
  9. Bewegung
    Wer keinen körperlich anstrengenden Job hat, kennt das Problem: Abends ist man geistig ausgelaugt, aber ans Einschlafen ist trotzdem nicht zu denken. Daher lautet die Empfehlung, sich tagsüber viel zu bewegen, am besten an der frischen Luft.
  10. Kein Alkohol
    Obwohl Alkohol vielen Menschen beim Einschlafen hilft, verhindert er einen tiefen und entspannten Schlaf. Von daher gilt: Hände weg von alkoholischen Getränken vor dem Einschlafen!
Jetzt teilen:

Über OnePlus

OnePlus ist ein global agierender Anbieter von Mobiltechnologie, der konventionelle Technologiekonzepte in Frage stellt. Der Leitgedanke von OnePlus lautet „Never Settle“ – daran orientiert sich das Unternehmen konsequent bei der Entwicklung neuer leistungsfähiger Highend-Geräte mit einem einzigartigen Design. Der Erfolg von OnePlus basiert in großen Teilen auf dem engen Zusammenschluss mit der Anwender-Community und Fans, die wertvollen Input für neue Entwicklungen liefern.

Weitere Informationen finden Sie auf der offiziellen Webseite oneplus.com.

OnePlus auf:

Pressekontakt OnePlus

Barbara Reindl
Communications Manager Germany | Europe Region
barbara.reindl@oneplus.com
+49 171 1286150

Kontakt PR-Agentur

Schwartz Public Relations
Sendlinger Straße 42A
D-80331 München

Team OnePlus
E-Mail: OnePlus@schwartzpr.de

Alexander Seiche
Tel.: +49 89 211871-37
E-Mail: as@schwartzpr.de

Sara Singbartl
Tel.: +49 (0) 89 211 871 73
E-Mail: sfs@schwartzpr.de

Hannah von Moller
Tel.: +49 (0) 89 211871-47
E-Mail: hvm@schwartzpr.de

Downloads

Klicken Sie auf ein Bild, um eine große Version des Bildes anzuzeigen (und dann Download per Rechtsklick).

    Weitere Beiträge
    des Kunden