Abgassysteme aus Edelstahl: Flexible Edelstahlrohre für komplizierte Einbausituationen

Je nach Einbausituation kann die Planung von Schornsteinsystemen knifflig werden. Auch das Material muss spezielle Voraussetzungen erfüllen, um beispielsweise Verzüge im Kamin ausgleichen zu können. Die beiden doppellagigen Edelstahl-Flexrohre Super-Flex und Super-Flex plus von Raab sind besonders flexibel und montagefreundlich. Damit meistern Planer und Monteure auch schwierige Einbausituationen mit Leichtigkeit. Die Modernisierung von Abgassystemen im […]

Neuwied, 15.12.2021 /

Je nach Einbausituation kann die Planung von Schornsteinsystemen knifflig werden. Auch das Material muss spezielle Voraussetzungen erfüllen, um beispielsweise Verzüge im Kamin ausgleichen zu können. Die beiden doppellagigen Edelstahl-Flexrohre Super-Flex und Super-Flex plus von Raab sind besonders flexibel und montagefreundlich. Damit meistern Planer und Monteure auch schwierige Einbausituationen mit Leichtigkeit.

Die Modernisierung von Abgassystemen im Bestand, wie beispielsweise bei einer Schornsteinsanierung, ist oftmals eine knifflige Angelegenheit. Beengte Platzverhältnisse gepaart mit Schrägführungen oder Absätzen im Kamin bringen Standardrohre schnell an ihre Grenzen. Um Planern und Installateuren das Leben leichter zu machen, haben die Experten des Herstellers Raab die flexiblen Edelstahlrohre Super-Flex und Super-Flex plus entwickelt.

Flexibler Einbau

Die spezielle Wickelungstechnik mit einseitiger Einspannung erlaubt enge Biegeradien bei hoher mechanischer Stabilität dank einer Wandungsstärke von 2 x 0,11 mm. Dadurch sind Super-Flex und Super-Flex plus auch in schwierigen Einbausituationen leicht installierbar und zuverlässig. Super-Flex und Super-Flex plus ist in 10 Nennweiten verfügbar – in engen Abstufungen bis DN 200. Dadurch ist der meist knappe Einbauraum bei Schornsteinsanierungen problemlos nutzbar. Die bewährten Steckverbinder zur Kombination mit den starren Formteilen Raab EW gewährleisten eine schnelle und einfache Montage. Die Flexrohre sind sowohl in Standardlängen (10, 30 und 50 m) als auch in individuellen Längen verfügbar.

Die Rohre vom Typ Super-Flex sind aus hochwertigem Edelstahl vom Typ 1.4404 (316L) gefertigt und weisen hohen Korrosionswiderstand und Säurebeständigkeit auf. Das Material für Super-Flex plus besteht aus dem noch säurebeständigeren Edelstahl 1.4539 (904L). Beide Varianten haben alle notwendigen Korrosionstests bestanden und besitzen die CE Leistungserklärung für flexible Metallinnenrohre nach EN 1856-2 mit freiwilliger Fremdüberwachung nach dem System 2+. Die Systeme eignen sich für alle Wärmeerzeuger: vom Brennwertgerät über Kamin- und Kachelöfen bis hin zu Holz-Pelletheizungen und Hackschnitzelanlagen. Super-Flex ist für Öl und Gas feuchteunempfindlich bis 200 °C im Überdruckbetrieb bis 200 Pa und für Festbrennstoffe bis 600 °C rußbrandbeständig einsetzbar.

Wie alle Raab-Edelstahlrohre sind auch die flexiblen Edelstahlrohre „Made in Germany.“

Weitere Informationen zur Raab-Gruppe und dem Produktportfolio sind auf der Webseite www.raab-gruppe.de zu finden.

Jetzt teilen:

Über Raab Gruppe

Die Raab-Gruppe mit den Marken Raab, Kutzner + Weber und NET ist einer der führenden Anbieter für Abgastechnik für Wärmeerzeuger – von der Zuluft über die Feuerstätte, Verbindungsleitung bis zur Schornsteinmündung. Die Philosophie des Unternehmens ist der „intelligente Schornstein“, ein System von intelligent aufeinander abgestimmten Komponenten, um den Schadstoffausstoß zu reduzieren und Energieeinsparungen zu realisieren. Das Produktportfolio umfasst Edelstahlabgasanlagen, Schornsteinkomponenten – wie (Feinstaub-)Partikelabscheider, Zugbegrenzer, Abgasklappen, Schalldämpfer, Rauchsauger – und Anlagen zur Wärmerückgewinnung, sowohl für Privatgebäude als auch für Gewerbe- und Industrieobjekte. Perfekt aufeinander abgestimmt sorgen diese Komponenten für Sicherheit, Geräteeffizienz und Emissionsreduzierung. Alle Teile werden dabei in Deutschland gefertigt. Die Abteilung Raab-Anlagentechnik übernimmt die Planung und Realisierung von Großanlagen, von der Konzepterstellung bis zur schlüsselfertigen Montage. Instandsetzung, Spezialleistungen oder Full Service – der Kunde hat die Wahl. Weitere Informationen finden Sie unter: www.raab-gruppe.de

Pressekontakt Raab Gruppe

Petra Stroh
Telefon: +49 (0) 8141 957-251
E-Mail: petra.stroh@raab-gruppe.de
Web: raab-gruppe.de

Kontakt PR-Agentur

Schwartz Public Relations
Sendlinger Straße 42A
D-80331 München

Team Raab Gruppe
E-Mail: raab-gruppe@schwartzpr.de

Tobias Möldner
Tel.: +49 (0) 89 211 871 31
E-Mail: tm@schwartzpr.de

Thomas Pfannkuch
Tel.: +49 (0) 89 211871-41
E-Mail: tp@schwartzpr.de

Downloads

Klicken Sie auf ein Bild, um eine große Version des Bildes anzuzeigen (und dann Download per Rechtsklick).

    Weitere Beiträge
    des Kunden