Neuerungen der RingCentral MVP-Plattform lösen Produktivitätsprobleme bei hybrider Arbeit

  • KI-gestützte Meeting-Zusammenfassungen, Live-Transkription und integriertes Whiteboard erleichtern Meetings
  • Neuartige Geschäftsanalysen liefern schnelle Einblicke in das Unternehmen
  • Das Teilen von Inhalten über die hintere Smartphone-Kamera sorgt für hohe Benutzerfreundlichkeit
  • Die neuesten Innovationen von RingCentral Rooms™ ermöglichen eine berührungslose hybride Arbeitsumgebung

Belmont, Kalifornien/Hamburg, 30.09.2021 /

RingCentral (NYSE: RNG), ein führender Anbieter von Cloud-Kommunikations-, Collaboration- und Contact-Center-Lösungen für Unternehmen, kündigt neue Funktionen für seine RingCentral MVP™-Plattform (Message Video Phone™) an. Die neuen Funktionen sollen die Zusammenarbeit von Mitarbeitenden und Teams in einer hybriden Arbeitswelt schnellstmöglich verbessern.

„Wir geben unseren Kunden Lösungen an die Hand, mit denen sie die Herausforderungen der heutigen hybriden Arbeitswelt besser meistern können. Wir werden diese Entwicklungen auch weiterhin fortsetzen, damit Mitarbeitende und Unternehmen ihr Potenzial voll ausschöpfen können. Von KI-basierten Transkriptionen und Zusammenfassungen bis hin zu Analysen und Berichten gibt es eine Reihe an Innovationen für alle Teile der Belegschaft – egal, ob in der IT, in einer Geschäftsabteilung oder als Endnutzer:in“, sagt Nat Natarajan, Executive Vice President, Products and Engineering bei RingCentral.

Neue Funktionen: Meeting-Zusammenfassungen, Live-Transkription und Whiteboard

Live-Transkription: Da die Zahl der Meetings immer weiter steigt, sind viele Mitarbeitende inzwischen doppelt gebucht oder kommen häufiger zu spät zu Meetings. Mithilfe von KI erstellt RingCentral nun eine automatische Transkription ganzer Meeting-Gespräche, sodass sich diejenigen, die zu spät kommen, einfach auf den neuesten Stand bringen können, ohne das Meeting zu unterbrechen. Auch Hörgeschädigte können dadurch an Gesprächen teilnehmen. RingCentral trägt auf diese Weise weiter dazu bei, eine barrierefreie, digitale Umgebung für alle zu schaffen.

Meeting-Zusammenfassungen: Um mehrere gleichzeitig stattfindende Meetings zu verwalten und der Meeting-Müdigkeit entgegenzuwirken, führt RingCentral die Funktion „Meeting-Zusammenfassungen“ ein. Diese bietet den Nutzer:innen, zusätzlich zur bereits verfügbaren Transkriptionsfunktion und der vollständigen Aufzeichnung für jedes Meeting, eine automatisch generierte Kurzzusammenfassung der Konversation, ausgewählte Videohighlights und Schlüsselwörter. Dadurch können Benutzer:innen schnell Keywörter der besprochenen Punkte finden und sich auf den aktuellen Stand bringen, ohne sich die gesamte Aufzeichnung ansehen zu müssen.

Whiteboard: RingCentral ist davon überzeugt, dass Mitarbeitende, die remote arbeiten, nicht benachteiligt werden sollten. Deshalb führt das Unternehmen eine neue Whiteboard-Funktion ein: Mit dieser können Benutzer:innen künftig Ideen durch freies Zeichnen, virtuelle Notizzettel, Kommentieren und das Hochladen von Bildern visuell veranschaulichen. Das virtuelle Whiteboard kann nach Meetings mit allen Teilnehmer:innen geteilt werden. RingCentral bietet den Nutzer:innen hierfür unendlich viel Platz auf dem Whiteboard – Benutzer:innen können ohne Einschränkungen weiter scrollen und Bilder hinzufügen. Eine eingebaute Mini-Map hilft den Teilnehmer:innen dabei, jederzeit den Überblick zu behalten, wo sie sich auf dem Whiteboard befinden.

Die Live-Transkription, die Meeting-Zusammenfassungen und das Whiteboard werden im ersten Quartal 2022 verfügbar sein. Die Funktionen Live-Transkription und Meeting-Zusammenfassungen sind zum Start nur auf Englisch verfügbar.

Neuartige Analysen liefern tiefere Einblicke in Geschäftsbereiche

Mit neuartigen Analysen können Nutzer:innen jetzt Einblicke gewinnen, die bisher aus On-Premise- und anderen Lösungsansätzen nicht gewonnen werden konnten. Da RingCentral in der Cloud entwickelt wurde, enthält es leistungsstarke integrierte Analysen, die in einem einzigen Fenster verfügbar sind und es Kunden ermöglichen, mit nur wenigen Klicks Geschäftsentscheidungen zu treffen.

Manager:innen von Geschäftsbereichen können ab sofort die Leistung ihres Teams mithilfe neuer Analysefunktionen verbessern. Letztere bieten den Anwender:innen einen Einblick in die Chat-, Telefonie- und Videokonferenz-Kommunikationsdaten über ein anpassbares Dashboard, eine Berichtsschnittstelle sowie offene APIs, mit deren Hilfe sie geschäftsrelevante KPIs erstellen, Daten für Ad-hoc-Analysen aufschlüsseln und benutzerdefinierte Berichte erstellen können. Dadurch können Manager effektive, datengestützte Entscheidungen treffen und beispielsweise Antworten auf folgende Fragen finden:

  • Ist jedes Team und jeder Bereich des Unternehmens optimal besetzt? (z. B. im Hinblick auf Anrufvolumen und Anrufbearbeitung)
  • Bringt mein Team die bestmögliche Leistung? Gibt es Schulungsmöglichkeiten? (z. B. zur Anzahl der Anrufe, Anzahl der nicht beantworteten Anrufe, Geschwindigkeit der Anrufbearbeitung, usw.)
  • Wie wirken sich die Kommunikationsaktivitäten meines Teams auf die Umsatz- und Ertragsergebnisse aus? (z. B. durch die Zusammenführung von Anrufdaten mit Verkaufs- und Umsatzdaten)

Die neuen Next-Gen-Analysen sind ab sofort auf Anfrage und generell ab dem ersten Quartal 2022 verfügbar.

Das Teilen von Inhalten über die hintere Smartphonekamera

RingCentral führt weitere Verbesserungen ein, um den Nutzer:innen zu helfen, das Beste aus ihren Videointeraktionen herauszuholen. RingCentral ist einer der ersten Unified Communications as a Service (UCaaS)-Anbieter, die das Teilen von Inhalten in einem Meeting innerhalb der RingCentral-App über die hintere Smartphonekamera anbieten und damit den Nutzer:innen eine neue Möglichkeit bieten, Live-Momente zu teilen.

Das Teilen von Inhalten über die hintere Smartphonekamera wird im vierten Quartal 2021 verfügbar sein.

Neue RingCentral Rooms-Funktionen

Um sicherzustellen, dass sich in hybriden Arbeitsmodellen keiner der Mitarbeitenden ausgeschlossen fühlt, ist es für RingCentral wichtiger denn je, eine Gleichbehandlung der Teilnehmer:innen in Videokonferenzen zu gewährleisten. RingCentral konzentriert sich darauf, das Risiko von Ansteckungen mit COVID-19 zu minimieren, indem es mithilfe neuer technischer Features eine berührungslose Büroumgebung schafft: Dazu gehört das nahtlose Teilen von Inhalten, das Wechseln von persönlichen Geräten zu einem Besprechungsraum, das Tätigen von Telefonanrufen in Besprechungsräumen und das Verbinden bestehender Hardwaresysteme mit den Video-Meetings von RingCentral.

Das Unternehmen räumt diesem Thema weiterhin eine hohe Priorität ein und zeigt ein hohes Innovationstempo bei der Umsetzung von hybriden Konferenzen. Die geplanten Erweiterungen von RingCentral Rooms werden Unternehmen genau dabei unterstützen und ihnen noch mehr Mobilität und Flexibilität in der Kommunikation bieten. Durch die enge Integration in das MVP-Portfolio von RingCentral entsteht ein Angebot, mit dem Benutzer:innen ihre Gespräche und ihre Arbeit stets mit minimaler Unterbrechung fortsetzen können.

Zu den neuen Funktionen gehören:

  • Mobile-to-Room-Wechsel: Nutzer:innen können unterwegs vom Mobilgerät direkt in einen Besprechungsraum wechseln.
  • Rooms als Softphone: Bestehende RingCentral Rooms können jetzt auch als Softphone genutzt werden, und zwar über dieselbe RingCentral-Benutzeroberfläche.
  • Rooms Proximity Sharing: Teilnehmer:innen einer Besprechung können zukünftig Inhalte in einem RingCentral Room über Bluetooth freigeben, ohne diesem “Room” zuvor beigetreten zu sein.
  • Room Connector: Mit dieser Zusatzlizenz können Benutzer:innen vorhandene Hardware in Besprechungsräumen nutzen, um die Videofunktionen von RingCentral Rooms in den Besprechungsräumen zu aktivieren und die vorhandenen Hardwarefunktionen so zu erweitern.

Darüber hinaus hat RingCentral Partnerschaften mit verschiedenen Hardware-Anbietern geschlossen, darunter Logitech, Poly und Yealink. Durch diese Partnerschaften wird RingCentral neue Geräte für physische Besprechungsräume anbieten, die einfach zu installieren, zu verwalten und zu nutzen sind. Zu den neuen Geräten zählen:

  • Logitech Rally Plus für RingCentral Rooms: Wenn Unternehmen RoomMate zusammen mit Rally Plus einsetzen, können sie Video-Collaboration-Funktionen in großen Meetingräumen einfach hinzufügen. RoomMate vereint Rechenleistung und Videokonferenzsoftware in einem Gerät und vereinfacht so den Einsatz von RingCentral Rooms mit Logitech Rally Plus. Die neue Lösung für große Räume wird ab diesem Herbst verfügbar sein und rundet das Logitech Video-Collaboration-Portfolio für RingCentral Rooms ab, das Lösungen für alle Raumgrößen bietet.
  • Poly Studio X70 Videobar: Die Poly Studio X70 Videobar bringt Video in Broadcast-Qualität in große Meetingräume und wurde entwickelt, um die Video-Collaboration-Erfahrung zu verbessern, indem sie allen Gesprächsteilnehmer:innen die gleiche Qualität bietet. Die Poly Studio X70 Video Bar vervollständigt das Portfolio von Poly an Videokonferenzgeräten für Räume aller Größen, zu denen auch Poly Studio X30, Poly Studio X50 und Poly G7500 gehören.
  • Yealink A20 & A30: Außerdem verkündet RingCentral eine neue Partnerschaft mit Yealink. Das Unternehmen bringt sowohl die A20- als auch die A30-All-in-One-Meeting-Bars mit dem CTP18-Tablet-Controller für kleine und mittelgroße Konferenzräume auf den Markt. KI-Funktionen wie Auto-Framing und Speaker-Tracking ermöglichen Nutzer:innen eine intelligentere und sicherere Videokonferenz. Die Yealink Noise-Proof-Technologie bietet ein hervorragendes Audioerlebnis in kleinen bis mittelgroßen Räumen und stellt sicher, dass jede:r nicht nur gesehen, sondern auch gehört werden kann. Die neuen Funktionen tragen so zu einer exzellenten Videokonferenz-Erfahrung bei.

Die neuen RingCentral Rooms-Geräte sowie die Funktionen Mobile-to-Room, Rooms als Softphone, Proximity Sharing und Room Connector werden im vierten Quartal 2021 verfügbar sein.

Jetzt teilen:

Über RingCentral

RingCentral, Inc. (NYSE: RNG) ist führender Anbieter von Unified Communications as a Service (UCaas) für Unternehmen auf Basis seiner leistungsstarken globalen Plattform Message Video Phone (MVP). Als Anbieter von Cloud-Kommunikations- und Contact-Center-Lösungen ist RingCentral flexibler und kostengünstiger als ältere lokale PBX- und Videokonferenzsysteme. Die Plattform ermöglicht es modernen, mobilen Mitarbeitenden, über jeden Modus, jedes Gerät und jeden Standort zusammenzuarbeiten und miteinander zu kommunizieren. Das Portfolio von RingCentral umfasst drei Schlüsselprodukte: darunter RingCentral MVP, eine UCaaS-Plattform mit Team-Messaging, Videokonferenzen und Cloud-Telefonsystem; RingCentral Video, eine Videokonferenzlösung mit Team-Messaging; sowie die RingCentral Cloud-Contact-Center-Lösungen.

Die offene Plattform von RingCentral lässt sich in führende Geschäftsanwendungen von Drittanbietern integrieren und ermöglicht es Kunden, Geschäftsabläufe einfach anzupassen. RingCentral hat seinen Hauptsitz in Belmont, Kalifornien, und verfügt über Niederlassungen auf der ganzen Welt. Weitere Informationen unter https://www.ringcentral.com/de/de.

© 2021 RingCentral, Inc. Alle Rechte vorbehalten. RingCentral, Message Video Phone, MVP, RingCentral MVP, RingCentral Video, RingCentral Contact Center, Smart Video Meetings, sowie das RingCentral-Logo sind Marken von RingCentral, Inc.

 

www.ringcentral.com

RingCentral auf:

Pressekontakt RingCentral

RingCentral, Inc.
20 Davis Drive
Belmont, CA 94002
USA

Adrien Lemaire
International PR Manager
Tel.: +33 1 85 64 03 90
E-Mail: adrien.lemaire@ringcentral.com
Web: www.ringcentral.com

Kontakt PR-Agentur

Schwartz Public Relations
Sendlinger Straße 42A
D-80331 München

Daniela Palatzky
Tel.: +49 (0) 89 211 871 71
E-Mail: dp@schwartzpr.de

Katherina Riesner
Tel.: +49 (0) 89 211 871 74
E-Mail: kr@schwartzpr.de

Sven Kersten-Reichherzer
Tel.: +49 (0) 89 211871-36
E-Mail: sk@schwartzpr.de

Downloads

Klicken Sie auf ein Bild, um eine große Version des Bildes anzuzeigen (und dann Download per Rechtsklick).

RingCentral_MVP Plattform_k

    Weitere Beiträge
    des Kunden