RingCentral launcht Kommunikationslösung der nächsten Generation für Frontline-Mitarbeiter:innen

Die neue Lösung erweitert die mobilen Endgeräte der Mitarbeiter:innen unter anderem um eine Push-to-Talk-Funktion

Hamburg / Belmont, Kalifornien, 27.03.2023 /

RingCentral, ein führender Anbieter von KI-gestützten globalen Cloud-Kommunikations-, Video-Meeting-, Collaboration- und Contact-Center-Lösungen für Unternehmen, launcht eine Kommunikationslösung der nächsten Generation für Frontline-Mitarbeiter:innen. Diese erweitert die mobilen Endgeräte der Mitarbeiter:innen oder der Unternehmen um die Funktionen Walkie-Talkie, Voice, KI-gestützte Videokommunikation, Team-Messaging und File-Sharing. Bisher mussten Frontline-Mitarbeiter:innen dafür mit einer ganzen Reihe an Endgeräten jonglieren. Mit der neuen leistungsstarken Frontline-Workforce-Lösung von RingCentral – die jetzt auch eine Push-to-Talk-Funktion bietet – können sie, insbesondere in Branchen wie dem Gesundheitswesen, dem Einzelhandel oder der Fertigung, nun ein einzelnes Gerät für die nahtlose Kommunikation im Unternehmen nutzen.

„Frontline-Mitarbeiter:innen müssen mit den richtigen Tools ausgestattet werden, um ihre Arbeit schnell und präzise erledigen zu können. Ohne Investitionen in digitale Kommunikationslösungen bleibt das Silodenken in Unternehmen jedoch weiterhin erhalten“, sagt Srini Raghavan, Chief Product Officer bei RingCentral. „Unsere neue Lösung ermöglicht es Unternehmen, die Lücken zwischen den einzelnen Abteilungen zu schließen und Frontline-Mitarbeiter:innen mit mobilen Tools auszustatten, die Push-to-Talk- wie auch Messaging-, Video- und Telefon-Funktionen umfassen, damit sie sowohl mit Frontline-Mitarbeiter:innen als auch mit Kolleg:innen im Backoffice kommunizieren können.“

Die neue Lösung ist als eigenständiges Produkt oder als Add-on für RingCentral MVP (Message, Video, Phone) erhältlich. Die Highlights der Lösung umfassen:

  • Steigerung des ROI dank weniger Endgeräten und Apps: Die neue Lösung mit Push-to-Talk-Funktion ermöglicht es Frontline-Mitarbeiter:innen, insgesamt weniger Endgeräte mit sich führen zu müssen. Unternehmen können auf diese Weise zudem Kosten einsparen, indem sie beispielsweise Bring-Your-Own-Device-Programme (BYOD) einführen und statt einzelner, kostenpflichtiger Nutzerzugänge für Anrufe, SMS, Video-Sharing und Gruppenchats alle diese Funktionen über einen Zugang bündeln.
  • Walkie-Talkies der nächsten Generation mit KI-gestützten Funktionen: Frontline-Mitarbeiter:innen können mit der neuen Lösung nahtlos von der sprachbasierten zur KI-gestützten Video-Kommunikation wechseln, um gemäß dem „See What I See“-Prinzip zusätzlichen Kontext für Aufgaben zu erhalten, eine zweite Meinung einzuholen oder eine Videoaufnahme ihrer aktuellen Umgebung zu teilen. Für die videobasierte Kommunikation enthält die Lösung zudem Funktionen zur KI-gestützten Live-Transkription und Rauschunterdrückung, wenn beispielsweise die Umgebung zu laut ist.
  • Unternehmensweite, funktionsübergreifende Kollaboration: Die neue Lösung ermöglicht es Frontline- und allen anderen Mitarbeiter:innen in einem Unternehmen sicher und zuverlässig, sich einfach über Team-Chats auszutauschen sowie Dateien zu teilen, um die funktionsübergreifende Kollaboration im Unternehmen zu stärken.

Vorteile für Fokusbranchen

Die neue Push-to-Talk-Lösung für Frontline-Mitarbeiter:innen bietet Unternehmen in verschiedenen Branchen eine Reihe an Vorteilen:

  • Gesundheitswesen: Um optimale Patientenversorgung zu gewährleisten, benötigen Teams im Gesundheitswesen einen schnellen und einfachen Kommunikationskanal zu Mitarbeiter:innen vor Ort, oftmals an verschiedenen Standorten. Die neue Lösung unterstützt Organisationen in diesem Bereich dabei, die Kommunikation zwischen den Mitarbeiter:innen zu verbessern und die Reaktionszeit in Notfällen sowie den Zeitaufwand für Patienten-Visiten zu reduzieren (ohne gleichzeitig die Versorgungsqualität zu reduzieren).
  • Einzelhandel: Mitarbeiter:innen im Einzelhandel benötigen nahtlose Kommunikationswege zu Kolleg:innen und Kund:innen, um verschiedene Prozesse zu vereinfachen, beispielsweise das Verteilen von Aufgaben sowie die Inventarverwaltung und Auftragsabwicklung. Die neue Lösung ermöglicht es zudem, so schnell und zuverlässig wie möglich auf Kundenanfragen zu reagieren.
  • Fertigung: Mitarbeiter:innen in der Fertigung benötigen effektive Echtzeit-Kommunikation, um die Sicherheit am Arbeitsplatz zu verbessern, die Produktivität zu steigern und Arbeitsabläufe zu optimieren. Die neue Lösung ermöglicht hier eine effizientere Kommunikation zwischen Mitarbeiter:innen verschiedener Standorte, zum Beispiel zwischen Lager und Produktionshalle, und sorgt so für noch effektivere Zusammenarbeit. Zudem können Mitarbeiter:innen so im Falle eines Produktionsausfalls schneller reagieren und beispielsweise Aufgaben an das Wartungspersonal in Echtzeit verteilen.

„Frontline-Mitarbeiter sind für 80 Prozent aller Unternehmen weltweit essenziell und dennoch wurde dieses Mitarbeitersegment bisher von Anbietern von Unternehmenskommunikationslösungen weitgehend unterversorgt“, sagt Elka Popova, Vice President und Senior Fellow, Information and Communications Technologies bei Frost & Sullivan. „Die neue Lösung von RingCentral für Frontline-Mitarbeiter:innen, die eine Push-to-Talk-Funktion, KI-Videomeetings und Team-Messaging umfasst, stellt ein wichtiges Alleinstellungsmerkmal dar, denn mit ihr können Frontline-Mitarbeiter:innen und andere Mitarbeiter:innen im Unternehmen Multi-Channel-Kommunikation einfach und effektiv nutzen.“

Verfügbarkeit

Die neue RingCentral-Lösung für Frontline-Mitarbeiter:innen ist ab Ende März 2023 weltweit als öffentlich zugängliche Beta-Version für RingCentral-Kunden und voraussichtlich ab Ende Juni 2023 allgemein verfügbar – sowohl als eigenständige Lösung als auch als Add-On für RingCentral MVP. Weitere Informationen hier.

Die Meldung finden Sie auch im Newsroom von RingCentral: https://www.ringcentral.com/de/de/whyringcentral/company/pressreleases/ringcentral-introduces-next-gen-communication-solution-for-frontline-workers.html

Jetzt teilen:

Über RingCentral

RingCentral ist ein weltweit führender Anbieter von Cloud-basierten Business-Kommunikations- und Collaboration-Lösungen, die Telefonie, Messaging, Videomeetings und Contact Center nahtlos miteinander verbinden. Die Lösungen von RingCentral überzeugen durch AI-gestützte Konversationsintelligenz, mit der Unternehmen Erkenntnisse aus eigenen Interaktionsdaten gewinnen, um so ihr Wachstum zu beschleunigen. Millionen von Kunden und Tausende von Partnern weltweit vertrauen auf die langjährige Erfahrung von RingCentral im Bereich zuverlässige und sichere Cloud-Kommunikation. Der Hauptsitz des Unternehmens ist in Belmont, Kalifornien.

Weitere Informationen unter www.ringcentral.com.

RingCentral auf:

Pressekontakt RingCentral

RingCentral, Inc.
Gaétane Roche
+33 (0)1 87 39 22 28
gaetane.roche@ringcentral.com

Web: www.ringcentral.com

Kontakt PR-Agentur

Schwartz Public Relations
Sendlinger Straße 42A
D-80331 München

Florian Stark
Tel.: +49 (0) 89 211 871 66
E-Mail: fs@schwartzpr.de

Daniela Palatzky
Tel.: +49 (0) 89 211 871 71
E-Mail: dp@schwartzpr.de

Sven Kersten-Reichherzer
Tel.: +49 (0) 89 211871-36
E-Mail: sk@schwartzpr.de

Downloads

Klicken Sie auf ein Bild, um eine große Version des Bildes anzuzeigen (und dann Download per Rechtsklick).

    Weitere Beiträge
    des Kunden