RingCentral: Neue Funktionen vereinfachen die Kommunikation und verbessern die Mitarbeitererfahrung beim hybriden Arbeiten

RingCentral kündigt mehrere neue Funktionen für seine Plattform an. Diese sollen das hybride Arbeiten künftig noch weiter vereinfachen.

Belmont, Kalifornien/Hamburg, 24.03.2022 /

RingCentral (NYSE: RNG), ein führender Anbieter von globalen Cloud-Kommunikations-, Video-Meeting-, Collaboration- und Contact-Center-Lösungen für Unternehmen, kündigt mehrere neue Funktionen für seine Plattform an. Diese sollen das hybride Arbeiten künftig weiter vereinfachen.

„Die Arbeitswelt hat sich verändert. Unternehmen ersetzen vermehrt veraltete und schwerfällige Technologien, Tools und Plattformen, um das Leben ihrer Mitarbeitenden zu vereinfachen“, sagt Kira Makagon, Chief Innovation Officer bei RingCentral. „Wir bei RingCentral haben es uns zur Aufgabe gemacht, Nutzer:innen eine Cloud-Kommunikationstechnologie zur Verfügung zu stellen, die Herausforderungen im hybriden Arbeitsalltag löst und einfach einzurichten, zu nutzen und zu verwalten ist. Durch die neuen Funktionen sind Unternehmen in der Lage, ihre globalen Teams durch einfache und flexible Kommunikation und Collaboration effektiv miteinander zu verbinden.“

Funktionen zur Vereinfachung der Kommunikation und Zusammenarbeit

Die folgenden neuen Funktionen helfen hybriden Teams dabei, besser zusammenzuarbeiten und Meetings effektiver und ansprechender zu gestalten:

  • RingCentral Webinar: Das kürzlich angekündigte Webinar-Angebot vereinfacht das Aufsetzen und Teilnehmen an Webinaren. Es ist als Betaversion für RingCentral MVP-Kund:innen ab sofort verfügbar.
  • KI-gestützte Meeting Insights und Zusammenfassungen: Um Teams bei der Nachbereitung von Meetings zu unterstützen, führt RingCentral KI-basierte Advanced Meeting Insights ein. Anstatt sich komplette Meeting-Aufzeichnungen anzusehen, können Nutzer:innen künftig dank KI-gestützter Meeting-Zusammenfassungen, Video-Highlights, Hotlink-Schlüsselwörtern sowie weiteren, automatisch generierten Insights innerhalb von Minuten oder sogar Sekunden nachholen, was sie verpasst haben. Dieses Feature wird als offene Betaversion im zweiten Quartal 2022 sowohl in der kostenfreien als auch in der kostenpflichtigen Version von RingCentral Video verfügbar sein.
  • Whiteboard: Mit RingCentral Whiteboard können Meeting-Teilnehmer:innen unter anderem zeichnen, Bilder hochladen oder mittippen, um ihre virtuelle Zusammenarbeit zu verbessern. Das Whiteboard beinhaltet leistungsstarke Funktionen, die es Teilnehmer:innen möglich macht, sich gegenseitig auf dem Whiteboard zu finden und sofort zu bestimmten Bereichen der Leinwand zu springen – mithilfe einer Mini-Map- und einer „Bring-to-me“-Funktion. RingCentral Whiteboard wird ab dem zweiten Quartal 2022 verfügbar sein.
  • Live-Transkription: Die Live-Transkription von RingCentral nutzt KI, um Unterhaltungen automatisch in Echtzeit zu transkribieren. Diese Funktion eignet sich auch für Teilnehmende, die zu spät zu einem Meeting kommen. Mithilfe der Transkription können sie sich auf den neuesten Stand bringen, ohne das Meeting zu unterbrechen. Die Transkripte können jederzeit während des Meetings eingesehen und auch für eine spätere Verwendung heruntergeladen werden. Die Live-Transkriptionen werden ab dem zweiten Quartal 2022 in Englisch verfügbar sein.
  • Meetingreaktionen: Nutzer:innen können künftig in einem Meeting nonverbale Hinweise wie Emojis oder auch „Langsamer“- oder „Schneller“-Hinweise an die Meeting-Teilnehmer:innen geben. Die Reaktionen sind ab dem zweiten Quartal 2022 verfügbar.
  • Teilnahme an Meetings von Drittanbietern über RingCentral Rooms: Unternehmen können künftig RingCentral Rooms nutzen, um Videomeetings von Zoom und Webex beizutreten. Das macht die Teilnahme an diesen Meetings noch einfacher. Kund:innen verwenden einfach den SIP-Dialer, um sich in Meetings von diesen Clients einzuwählen. Die Funktion ist für Ende März 2022 als offene Betaversion geplant.
  • RingCentral Add-ins: RingCentral Add-ins ermöglichen es Nutzer:innen, ihre bevorzugten Anwendungen und Dienste innerhalb der RingCentral-App zu verwenden, ohne zu einer anderen App wechseln zu müssen. Aktuell umfassen die RingCentral Add-ins Apps für Akazio, BeRemote, Bridge OC, Bugsnag, GitHub, Jira (Cloud und On-Premise), KeeperAI, Poll bot, RSI (Shadow Bot) und Trello. Im zweiten Quartal 2022 wird RingCentral neue Apps für Aha!, Asana, Google Drive, Google Forms, Hubspot und Workday veröffentlichen.
  • RingCentral für Hubspot: RingCentral führt eine Hubspot-Integration ein, um Kommunikations- und Reporting-Workflows zu optimieren, und baut dabei auf beliebte Integrationen wie Salesforce, Zendesk, Google und Microsoft Teams auf. Die Integration befindet sich aktuell in der offenen Betaphase. Die allgemeine Freigabe ist für das zweite Quartal 2022 geplant.
  • Erweiterte Ruf- und Faxsperre: Mit der erweiterten Ruf- und Faxsperre können Nutzer:innen künftig bestimmte Nummern und Vorwahlen blockieren und ihre Blockierungsoptionen individuell anpassen. Nutzer:innen können dabei auch Anrufe und Faxe ohne Anrufer-ID blockieren, Nummern zulassen oder blockieren, die mit einer bestimmten Vorwahl beginnen, oder nur bestimmte Telefonnummern zulassen bzw. blockieren. Die erweiterte Anruf- und Faxsperre ist für RingCentral MVP-Kund:innen ab sofort verfügbar.

Datengewinnung als Grundlage für Geschäftsentscheidungen

  • Next-Gen-Analysen für unterschiedliche Geschäftsbereiche: Die neuen Business Analytics von RingCentral wurden entwickelt, um über die IT-Servicequalität und Nutzungsmetriken hinauszugehen. Sie bieten Anwender:innen zusammenfassende Statistiken, Trends und Leistungsindikatoren, die für Geschäftsentscheidungen in den Bereichen Vertrieb, Betrieb, Finanzen, Personalwesen, Gebäudemanagement und mehr entscheidend sind.
  • Konfigurierbare Dashboards und benutzerdefinierte Berichte: Nutzer:innen können künftig Datenansichten, wichtige Leistungsindikatoren und Berichte, die auf Echtzeit- oder historischen Metriken basieren, von jedem Gerät aus anpassen und teilen, ohne dass spezielle Anwendungen oder Kenntnisse erforderlich sind. Analyse-APIs sind ebenfalls verfügbar, falls Entwickler auf die gleichen Insights zugreifen möchten. Die RingCentral Analytics Suite beantwortet die wichtigsten Fragen, in sich Anwender:innen ihr individuelles Übersichtsdashboard zusammenstellen können. Sie können also selbst entscheiden, was und wie sie etwas auf dem Dashboard sehen. Auf diese Weise werden Geschäftsentscheidungen wesentlich erleichtert.

Die RingCentral Next-Gen-Analysen sowie die konfigurierbaren Dashboards, benutzerdefinierten Berichte und Analyse-APIs sind ab sofort als Betaversion für alle RingCentral MVP Standard-, Premium- und Ultimate-Kund:innen verfügbar.

Optimierung der Kundenerfahrung im Contact Center

  • AI Agent Assist: Mit dem AI Agent Assist, der auf Googles Contact Center AI basiert, können Contact Center-Agenten mithilfe der KI-gestützten Funktionen „Smart Reply“ und „FAQ-Assist“ von Google schneller und besser auf Kundenanfragen reagieren. „Smart Reply“ schlägt automatisch eine Antwort vor, die auf früheren Gesprächen mit Kund:innen basiert. „FAQ-Assist“ schlägt vorkonfigurierte Antworten vor, die auf hochgeladenen Datensätzen und dem Konversationskontext mit den Kund:innen basieren.
  • Video Elevation: Die RingCentral Video-Funktionen in Engage Digital helfen Kund:innen nun dabei, ein Chatgespräch nahtlos in ein Videogespräch mit einem Agenten zu verwandeln.
  • Virtual Agent Hub: Die Funktion „Virtual Agent Hub“ vereinfacht die Bereitstellung von kundenorientierten Bots. Nutzer:innen können nun ihre bereits getätigten Investitionen in Bot-Technologien nutzen und damit bessere Customer Journeys für einen intelligenteren Self-Service einrichten.

Alle oben genannten Features – AI Agent Assist, Video Elevation und Virtual Agent Hub – sind ab sofort für RingCentral Kund:innen verfügbar.

Eine vollständige Liste aller RingCentral-Innovationen finden Sie hier.

Jetzt teilen:

Über RingCentral

RingCentral, Inc. (NYSE: RNG) ist führender Anbieter von Unified Communications as a Service (UCaas) für Unternehmen auf Basis seiner leistungsstarken globalen Plattform Message Video Phone (MVP). Als Anbieter von Cloud-Kommunikations- und Contact-Center-Lösungen ist RingCentral flexibler und kostengünstiger als ältere lokale PBX- und Videokonferenzsysteme. Die Plattform ermöglicht es modernen, mobilen Mitarbeitenden, über jeden Modus, jedes Gerät und jeden Standort zusammenzuarbeiten und miteinander zu kommunizieren. Das Portfolio von RingCentral umfasst drei Schlüsselprodukte: darunter RingCentral MVP, eine UCaaS-Plattform mit Team-Messaging, Videokonferenzen und Cloud-Telefonsystem; RingCentral Video, eine Videokonferenzlösung mit Team-Messaging; sowie die RingCentral Cloud-Contact-Center-Lösungen.

Die offene Plattform von RingCentral lässt sich in führende Geschäftsanwendungen von Drittanbietern integrieren und ermöglicht es Kunden, Geschäftsabläufe einfach anzupassen. RingCentral hat seinen Hauptsitz in Belmont, Kalifornien, und verfügt über Niederlassungen auf der ganzen Welt. Weitere Informationen unter https://www.ringcentral.com/de/de.

© 2021 RingCentral, Inc. Alle Rechte vorbehalten. RingCentral, Message Video Phone, MVP, RingCentral MVP, RingCentral Video, RingCentral Contact Center, Smart Video Meetings, sowie das RingCentral-Logo sind Marken von RingCentral, Inc.

 

www.ringcentral.com

RingCentral auf:

Pressekontakt RingCentral

RingCentral, Inc.
20 Davis Drive
Belmont, CA 94002
USA

Adrien Lemaire
International PR Manager
Tel.: +33 1 85 64 03 90
E-Mail: adrien.lemaire@ringcentral.com
Web: www.ringcentral.com

Kontakt PR-Agentur

Schwartz Public Relations
Sendlinger Straße 42A
D-80331 München

Julia Maria Kaiser
Tel.: +49 89 211871-42
E-Mail: jk@schwartzpr.de

Daniela Palatzky
Tel.: +49 (0) 89 211 871 71
E-Mail: dp@schwartzpr.de

Sven Kersten-Reichherzer
Tel.: +49 (0) 89 211871-36
E-Mail: sk@schwartzpr.de

Downloads

Klicken Sie auf ein Bild, um eine große Version des Bildes anzuzeigen (und dann Download per Rechtsklick).

    Weitere Beiträge
    des Kunden