„Neues Arbeiten“: Scopevisio startet Informationskampagne für mittelständische Unternehmen

Erstes kostenloses Whitepaper einer dreiteiligen Reihe informiert über Grundlagen von New Work

Bonn, 12.09.2017 /

Neue Arbeit, New Work oder Arbeit 4.0: Was genau verbirgt sich hinter diesen Begriffen und wie sieht ein idealer Arbeitsplatz in der Zukunft aus? Wie erreicht ein Unternehmen mehr Freiheit und Selbstbestimmung am Arbeitsplatz – ohne die Mitarbeiter zu überfordern oder die Kontrolle zu verlieren? Wie managen Mittelständler den so genannten Kulturwandel, der mit Arbeit 4.0 einhergeht? Mit diesen und vielen weiteren Fragen beschäftigt sich die Scopevisio AG (www.scopevisio.com) in ihrer neuen Informationskampagne „Neues Arbeiten“. Dabei geht es um kulturelle, technologische, organisatorische und menschliche Aspekte, die mittelständischen Unternehmen bei der Transformation zum Arbeitsplatz der Zukunft helfen sollen. Im Rahmen der Kampagne hat Scopevisio das erste Whitepaper einer dreiteiligen kostenlosen Reihe veröffentlicht. Es steht hier gegen Registrierung zum Download bereit: https://www.scopevisio.com/neuesarbeiten

„Die Art und Weise, wie wir arbeiten, ändert sich gerade rasant. Smartphones und Tablets ermöglichen das Arbeiten von überall, Cloud-Lösungen machen es einfach, Wissen zu teilen. Doch beim Neuen Arbeiten geht es nicht nur um Tools und Technologien. Immer wichtiger werden auch neue Organisationsformen und neue Arten der Zusammenarbeit“, erläutert Michael Rosbach, Vorstand der Scopevisio AG und Initiator der Kampagne. „Viele Unternehmen suchen deshalb nach Best Practices und Impulsen für ihre Unternehmenskultur, ihre Digitalisierungsstrategie und ihre Teamarbeit. Mit der Kampagne möchten wir Anregungen geben, aber auch Risiken aufzeigen.“

Das Titelbild des Whitepapers finden Sie hier.
https://public.teamwork.scopevisio.com/2b322954-11c9-49c6-80cd-c068a7136b26

Das Thema für das kommende Whitepaper (Mitte Oktober): Verteiltes Arbeiten

Jetzt teilen:

Über Scopevisio

Die Scopevisio AG bietet eine hochfunktionale, integrierte Unternehmenssoftware aus der Cloud an, die so flexibel, mobil und skalierbar ist, wie moderne Mittelständler es heute erwarten. Scopevisio setzt verstärkt auf künstlich intelligente Methoden, um betriebliche Prozesse zu automatisieren und den Menschen auf diese Weise bei seiner Arbeit zu unterstützen. Die Scopevisio AG wurde im Jahr 2007 gegründet und beschäftigt an den Standorten Bonn, Köln, Hamburg und Berlin 77 Mitarbeiter. Heute zählen über 2.500 mittelständische Unternehmen und über 2.000 Hotels zu ihren Kunden. Durch die Mehrheitsbeteiligung an dvo kommt das Gesamtunternehmen nun auf über 6.500 Kunden und genau 100 Mitarbeiter. www.scopevisio.com

Scopevisio auf:

Pressekontakt Scopevisio

Scopevisio AG
Rheinwerkallee 3
53227 Bonn
Deutschland

Sabine Jung-Elsen
Unternehmenskommunikation / Scopevisio AG
Tel.: +49 (0)228 4334 3108
E-Mail: sabine.jung-elsen@scopevisio.com
Web: www.scopevisio.com

 

Kontakt PR-Agentur

Schwartz Public Relations
Sendlinger Straße 42A
D-80331 München

Thomas Pfannkuch
Tel.: +49 89 211871-41
E-Mail: tp@schwartzpr.de

Marita Bäumer
Tel.: +49 40 76974450
E-Mail: mb@schwartzpr.de

Jörg Stelzer
Tel.: +49 89 211871-34
E-Mail: js@schwartzpr.de

Downloads

Klicken Sie auf ein Bild, um eine große Version des Bildes anzuzeigen (und dann Download per Rechtsklick).

    Weitere Beiträge
    des Kunden