Neue Lösung für konzentriertes Arbeiten: Brody WorkLounge

Im Schnitt werden Arbeitnehmer alle drei Minuten abgelenkt und alle elf Minuten unterbrochen – bis die Konzentration danach wieder vollkommen hergestellt ist, dauert es 23 Minuten. Die zunehmende  Informationsflut und fehlende Privatsphäre am Arbeitsplatz überfordert Arbeitnehmer weltweit und erschwert effizientes Arbeiten. Um dem entgegenzuwirken, stellt Steelcase die Brody WorkLounge vor, die nun im DACH-Markt verfügbar ist.

München, 02.02.2017 /

Der Global Report 2016 des Meinungsforschungsinstituts Ipsos und Steelcase zeigt, dass sich 40 Prozent der Deutschen am Arbeitsplatz nicht konzentrieren können (globaler Durchschnitt: 34 Prozent). Um die Arbeitsbedingungen zu verbessern und Motivation sowie Zufriedenheit zu fördern, muss trotz zunehmender Teamarbeit jedem Einzelnen ausreichend Zeit und Raum zugestanden werden, sich zu konzentrieren oder in Ruhe zurückzuziehen. Tatsächlich werden aber nur wenige Arbeitsumgebungen diesen Ansprüchen gerecht – eine Lösung bietet nun die Brody WorkLounge.

Konzentration und Komfort gleichermaßen

Die neue Brody WorkLounge von Steelcase schafft eine Mikro-Arbeitsumgebung, die dank intelligentem Design und ergonomischem Komfort dazu beiträgt, dass Mitarbeiter auch über längere Zeiträume konzentriert arbeiten können. Die Gestaltung als Art “Kokon” bietet Schutz vor visuellen Ablenkungen, um Privatsphäre und ein hohes Maß an Konzentration zu ermöglichen. Gleichzeitig entspricht die WorkLounge dank patentierter LiveLumbarTM-Technologie in der Rückenlehne und individuell verstellbaren Arbeitsflächen heutigen ergonomischen Anforderungen.

“Das Bedürfnis nach Privatsphäre, sowohl am Arbeitsplatz als auch in der Öffentlichkeit, ist ein ebenso elementarer Bestandteil der menschlichen Natur wie das Bedürfnis nach Gemeinsamkeit”, erklärt Michael Held, Director Design bei Steelcase. “Je intensiver Menschen zusammenarbeiten, desto wichtiger sind Rückzugsmöglichkeiten, um sich zu entspannen und neue Kraft zu tanken – Brody ermöglicht all das.”

Integrierte Technologien schaffen optimale Arbeitsbedingungen

Um Brody fit für die Arbeitswelt 4.0 zu machen, entwickelt Steelcase die WorkLounge derzeit weiter: Sensoren und integrierte Technologien sollen künftig zusätzliche Funktionen und mehr Kontrolle über den eigenen Arbeitsplatz bieten. Das entsprechende Konzeptprodukt wurde auf der NeoCon 2016 vorgestellt. So misst ein integrierter Sensor, wie oft und über welche Dauer die Lounge genutzt wird und unterstützt so eine effiziente Flächenplanung. Ebenso erkennt der Sensor, ob die WorkLounge besetzt ist und aktiviert ein entsprechendes Lichtsignal. Dieses zeigt den Kollegen an, dass der Nutzer gerade nicht gestört werden möchte. So werden Unterbrechungen auf ein Minimum reduziert und der Nutzer bleibt fokussiert. Eine beheizbare Polsterung verbessert den Komfort und löst eines der Hauptprobleme im Großraum – die Temperatur.

„Brody schafft eine komfortable Mikro-Arbeitsumgebung, die es Mitarbeitern einfacher macht, sich zu konzentrieren und ihre Aufgaben ohne Ablenkungen zu bearbeiten. Das hat nicht nur positiven Einfluss auf die Motivation, sondern dadurch verbessert sich auch das kognitive, emotionale und physische Wohlbefinden“, erklärt Michael Held.

Funktionen der Brody WorkLounge

  • Sichtschutz: Sichtschutzelemente helfen, visuelle Ablenkungen zu reduzieren und steigern zugleich die Privatsphäre und den Komfort.
  • Polsterung: Die Sitzschale der Brody WorkLounge ist so konzipiert, dass sich das Sitzkissen an die unterschiedlichsten Nutzer anpasst. Diese adaptive Polsterung bietet einen außergewöhnlichen Sitzkomfort.
  • Ablagefläche: Die je nach Konfiguration rechts oder links angeordnete seitliche Ablagefläche dient als komfortable Armlehne, bietet aber auch viel Platz zum Schreiben oder zum Arbeiten mit der Maus.
  • Arbeitsfläche: Dank der bis zu 40° neigbaren Arbeitsfläche lassen sich Arbeitsmittel und mobile Geräte genau dort platzieren, wo sie gebraucht werden.
  • Fußauflage: Als zusätzliche Unterstützung für Beine und Füße fördert die Fußauflage bequeme, zurückgelehnte Sitzhaltungen, während ihre rutschfeste Oberfläche für festen Halt sorgt. Bei Bedarf kann die Fußauflage unter dem Sitz verstaut werden.
  • LiveLumbarTM-Technologie: Die patentierte LiveLumbar-Technologie in der Rückenlehne bietet eine dynamische Rückenunterstützung, die auch der Lendenwirbelsäule optimalen Halt gibt.

Erkenntnisse heutiger Arbeitsplatzbedingungen aus dem Global Report*

  • Lediglich 12 Prozent der deutschen Arbeitnehmer sind im Büro sehr motiviert und sehr zufrieden
  • 60 Prozent der deutschen Angestellten fällt es leicht, sich zu konzentrieren
  • Nur die Hälfte (56 Prozent) der Angestellten wird bei der Teamarbeit nicht unterbrochen
  • Nicht einmal die Hälfte (46 Prozent) der Arbeitnehmer fühlt sich am Arbeitsplatz entspannt und gelassen
  • Nur 26 Prozent der Deutschen gefällt ihre Arbeitsumgebung sehr gut

 

* Studie von Ipsos und Steelcase, durchgeführt unter 12.480 Teilnehmern in 17 Ländern, veröffentlicht im Jahr 2016

Jetzt teilen:

Über Steelcase

Seit über 105 Jahren unterstützt Steelcase weltweit führende Organisationen mit fundiertem Wissen und einem bedeutenden Erfahrungsschatz – im Bürobereich wie auch im Bildungs- und Gesundheitssektor. Steelcase versteht, wie Menschen arbeiten und wie intelligent gestaltete Räume sie dabei unterstützen, engagierter, kreativer und innovativer zu sein.

Steelcase Inc. ist mit einem starken Fachhandelsnetzwerk mit über 800 Niederlassungen global vertreten und erwirtschaftete im Fiskaljahr 2019 einen Umsatz von 3,4 Milliarden US-Dollar. Im vergangenen Jahr eröffnete das börsennotierte Unternehmen mit Gründungssitz in Grand Rapids (Michigan/USA) in München sein weltweit zweites Learning + Innovation Center.

Steelcase auf:

Pressekontakt Steelcase

Deena Sami
Steelcase
Media Relations
Tel.: +49 (0) 151 599 885 50
E-Mail: DSAMI@steelcase.com
Web: www.steelcase.com

 

Kontakt PR-Agentur

Schwartz Public Relations
Sendlinger Straße 42A
D-80331 München

Team Steelcase
E-Mail: steelcase@schwartzpr.de

Josephine Schmitt
Tel.: +49 89 211 871-71
E-Mail: jos@schwartzpr.de

Kerstin Hunold
Tel.: +49 89 211 871-44
E-Mail: kh@schwartzpr.de

Downloads

Klicken Sie auf ein Bild, um eine große Version des Bildes anzuzeigen (und dann Download per Rechtsklick).

    Weitere Beiträge
    des Kunden