Alipay+: E-Wallet-Transaktionen in Deutschland um 67 Prozent gestiegen seit Beginn der UEFA Euro 2024

In Deutschland stiegen die Transaktionen mit Alipay+ in der Eröffnungswoche der UEFA EURO 2024 im Vergleich zur Vorwoche um 67 Prozent. Europaweit profitieren mehr als 400.000 Alipay+ Händler aller Größen vom UEFA-Tourismus. In der Eröffnungswoche stiegen die Ausgaben der Besucher über Alipay+ Wallets im Vergleich zum Vorjahr um 29 Prozent.

München, 25.06.2024 /

Alipay+ hat bekannt gegeben, dass die Transaktionen in Deutschland in der Eröffnungswoche der UEFA EURO 2024 (vom Donnerstag, 13. Juni 2024, bis Mittwoch, 19. Juni 2024) um mehr als zwei Drittel (67 Prozent) zugenommen haben. Alipay+, offizieller Sponsor der UEFA EURO 2024™, bietet eine Plattform grenzüberschreitender mobiler Zahlungs- und Digitalisierungstechnologien und unterstützt mittlerweile 30 globale E-Wallets und Banking-Apps.

Die Anzahl der Kunden, die in der Eröffnungswoche mit Partner-Wallets von Alipay+ zahlten, stieg im Vergleich zur Vorwoche um 59 Prozent an. Der durchschnittliche Transaktionswert erhöhte sich um 56 Prozent, wodurch lokale kleine und mittlere Unternehmen in Bereichen wie Gastronomie, Einzelhandel, Reisen und anderen Segmenten von dem Zustrom internationaler Touristen profitierten.

Asiatische Touristen treiben während der UEFA EURO Alipay+ Nutzung in Europa

Auch außerhalb Deutschlands stiegen die Transaktionen mit Alipay+: In der Eröffnungswoche nahmen sie europaweit um 13 Prozent zu im Vergleich zur Vorwoche, als sich Fans in Kneipen, Bars und Hotels auf dem ganzen Kontinent versammelten, um die Eröffnungsspiele zu verfolgen.

Im Vergleich zu 2023 stieg die Anzahl von Touristen, die mit Alipay+ bezahlen, um 29 Prozent an. Diese Entwicklung spiegelt die Zunahme des internationalen Tourismus aus China und anderen asiatischen Ländern sowie die wachsende Beliebtheit Europas als Reiseziel seit der Pandemie wider. Im Vergleich zur Vorwoche verzeichnete Alipay+ einen Anstieg um 11 Prozent.

Lokale Händler während der EM: Kölns ältestes Parfumhaus und Düsseldorfer Restaurant

Alipay+ hat mittlerweile über 400.000 Händler in Europa integriert, davon über 120.000 allein in der DACH-Region. Besonders kleine und mittelständische Unternehmen profitieren von der Integration von Alipay+ als Zahlungsoption.

Das Farina Duftmuseum in Köln wurde 1709 gegründet und ist das älteste Parfumhaus der Welt sowie eine beliebte Attraktion für internationale Touristen. Louise Farina, die das Museum in neunter Generation leitet, teilt ihre Erfahrungen während der Europameisterschaft: „Es ist toll, die elektrisierende Energie in Köln zu erleben, wenn Fußballfans aus aller Welt unser Museum besuchen. Die Möglichkeit, Alipay+ als Zahlungsoption anzubieten, ist besonders für Touristen aus Asien eine große Erleichterung, da sie eine bedeutende Zielgruppe darstellen, die unsere berühmten Düfte gerne erwirbt.“

Das Zhang Liang Malatang Spicy Hot Pot in Düsseldorf ist ein beliebtes Ziel für internationale Gäste zum Mittag- und Abendessen mit einer vielfältigen Auswahl an asiatischer Küche. Der Restaurantbesitzer Muxin Guo erklärt: „Täglich begrüßen wir Gäste aus China und vielen anderen asiatischen Ländern, die es schätzen, mit ihren bevorzugten E-Wallets aus ihrer Heimat zu bezahlen. In einer Stadt bekannt für ihre exzellente asiatische Küche, ist das Angebot von Alipay+ als internationale Zahlungsmethode ein zusätzlicher Anreiz für Besucher.“

Zu den 15 Mobilpartnern, die Alipay+ in Deutschland unterstützt, gehören Alipay (chinesisches Festland), AlipayHK (Hongkong SAR, China), MPay (Macao SAR, China), Touch ’n Go eWallet und MyPB von Public Bank Berhad (Malaysia), Hipay (Mongolei), GCash (Philippinen), OCBC Digital und Changi Pay (Singapur), TrueMoney (Thailand), Tinaba (Italien), Bluecode (Deutschland und Österreich) sowie Kakao Pay, Naver Pay und Toss Pay (Südkorea).

Pietro Candela, General Manager für Europa bei Alipay+, fügt hinzu: „Die EURO ist nur ein Beispiel für das wachsende Interesse junger asiatischer Nutzer mobiler Apps an immersiven und erlebnisorientierten Reisen. Wir werden die Zusammenarbeit mit unseren Partnern, wie führenden E-Wallet- und Mobile-Banking-Anbietern in Asien, weiter ausbauen. Wir möchten mit Alipay+ eine flexible und KMU-freundliche digitale Lösungen entwickeln, die deutschen und europäischen Unternehmen hilft, die neue Generation digital-affiner Reisender zu erreichen.“

Jetzt teilen:

Über Ant Group

Ant Group aims to create the infrastructure and platform to support the digital transformation of the service industry. It strives to enable all consumers and small and micro businesses to have equal access to financial and other services that are inclusive, green and sustainable.

Ant Group is the owner and operator of Alipay, the leading digital payment platform in China serving hundreds of millions of users, and connecting them with merchants and partner financial institutions that offer inclusive financial services and digital daily life services such as food delivery, transport, entertainment, and healthcare.

Ant Group has further introduced Alipay+, which provides global cross-border mobile payments and marketing solutions that enable merchants, especially small and medium-sized businesses, to better serve consumers from all over the world by collaborating with global partners.

Ant Group auf:

Pressekontakt Ant Group

Kontakt PR-Agentur

Schwartz Public Relations
Sendlinger Straße 42A
D-80331 München

Team Alipay
E-Mail: alipay@schwartzpr.de

Louisa Struif
Tel.: +49 (0) 89 211 871 59
E-Mail: ls@schwartzpr.de

Julia Rauch
Tel.: +49 (0) 89 211 871 43
E-Mail: jbr@schwartzpr.de

Franziska Wenzl
Tel.: +49 (0) 89 211 871 58
E-Mail: fw@schwartzpr.de

Downloads

Klicken Sie auf ein Bild, um eine große Version des Bildes anzuzeigen (und dann Download per Rechtsklick).

    Weitere Beiträge
    des Kunden