Durch die Augen des Mobile Workers sehen: ECOM präsentiert mit Visor-Ex® 01 Smart Glasses für den industriellen Einsatz im Ex-Bereich

  • Intelligentes, modulares Ecosystem aus Smart Glasses Visor-Ex® 01, Smartphone ECOM Smart-Ex® 02 und Pocket Unit für die Stromversorgung
  • Uneingeschränkte Bewegungsfreiheit und maximaler Tragekomfort durch leichtes und robustes Design der Smart Glasses
  • Für den industriellen Einsatz in den Ex-Bereichen DZ1 und DZ2 entwickelt

Assamstadt, 16.11.2021 /

Wearables für die Industrie neu gedacht: Die Pepperl+Fuchs Marke ECOM Instruments stellt gemeinsam mit dem Kooperationspartner Iristick mit Visor-Ex® 01 explosionsgeschützte Smart Glasses für den industriellen Einsatz in den Ex-Zonen DZ1 und DZ2 vor. Das intelligente Wearable vereint hohe Kameraqualität und zuverlässige Kommunikationsfeatures in einem ergonomischen Design für maximalen Tragekomfort – und wiegt dabei gerade mal 180 g. Damit haben Mobile Worker einen optimalen Begleiter für alle Aufgaben, bei denen der freihändige Einsatz sowie eine kontinuierliche Kommunikation erforderlich ist. Das können viele digitale Workflows sein, beispielsweise Wartungsaufgaben unter Anleitung eines Remote-Support-Mitarbeiters, der durch den Einblick in das Geschehen besonders präzise Anleitungen geben kann. Daneben sind Pick-by-Vision-Anwendungsszenarien naheliegend, vor allem im Bereich Logistik.

In Kombination mit dem eigensicheren Smartphone ECOM Smart-Ex® 02 als Recheneinheit sowie einer Pocket Unit mit austauschbarem Akku für die Stromversorgung entsteht ein intelligentes Ecosystem für unterschiedlichste Einsatzszenarien. Die Verteilung der Funktionen auf die einzelnen Systemkomponenten hilft, das Gewicht der Headset Unit zu minimieren – und zwar ohne Abstriche bei der Performance, der Konnektivität oder der Akkulaufzeit. Durch den Anschluss an das Smart-Ex® 02 können Anwender ihr bewährtes Smartphone für raue Umgebungsbedingungen uneingeschränkt weiterverwenden und alle Vorzüge und Sicherheitsfunktionen des Betriebssystems Android 11 nutzen: die einfache Integration und Nutzung der Apps über die Smart Glasses sowie die Möglichkeit, Updates unkompliziert Over-the-Air durchzuführen.

Optimale Bild- und Soundqualität und komfortable Bedienung in einem Device

Insgesamt drei integrierte Kameras verwandeln Visor-Ex® 01 in einer Art bionisches Auge. Zwei 16-Megapixel-Kameras sind zentral positioniert, um das natürliche Sichtfeld des Trägers abzubilden – so sieht beispielsweise der Remote Support genau das, was der Mobile Worker auch sieht. Eine Sekundärkamera bietet einen 6-fachen optischen Zoom für ein Zoomen ohne Qualitätsverluste. Außerdem ermöglicht sie das Scannen von Barcodes und QR-Codes. Zur eindeutigen Kennzeichnung des Aufnahmevorgangs ist neben der Kamera eine rote LED installiert, die anzeigt, wenn die Kamera im Einsatz ist. Der integrierte Laser-Aimer zeigt dem Träger genau, worauf die Kamera gerade gerichtet ist. Eine ebenfalls eingebaute LED-Taschenlampe sorgt auch unter eingeschränkten Lichtverhältnissen für optimale Sicht. Die stabile und zugleich flexible Befestigung des OLED-Displays wirkt einem „Verwackeln“ entgegen, während integrierte Beschleunigungssensoren, ein Gyroskop sowie ein Kompass dazu beitragen, das übertragene Bild zusätzlich zu stabilisieren.

Zur Kommunikation dient eine Anordnung von vier Mikrofonen. Hier sorgen eine eingebaute Spracherkennung sowie Rauschunterdrückung für eine kompromisslose Kommunikationsqualität auch in Umgebungen mit einem hohen Lärmpegel. Die Soundausgabe erfolgt über einen integrierten Lautsprecher; wahlweise kann über die 3,5 mm-Buchse aber auch ein externes Headset an die Smart Glasses angeschlossen werden. Über das Mikrofon-Array lassen sich die Smart Glasses via Sprachbefehl bedienen. Für die manuelle Bedienung steht an der Seite des Visor-Ex® 01 zusätzlich ein Touchpad zur Verfügung.

Insgesamt können Mobile Worker somit das System Visor-Ex® 01 auf dreierlei Arten bedienen – je nachdem, was im aktuellen Anwendungsszenario am sinnvollsten und komfortabelsten ist: über die Spracherkennungsfunktion des Mikrofons, über das Touchpad an der Headset Unit oder auch klassisch über das große Touch-Display des angeschlossenen Smartphones Smart-Ex® 02. Diese Auswahl an Möglichkeiten stellt eine maximale Bewegungsfreiheit sicher.

Flexibilität und Tragekomfort dank leichtem Design

Bei der Konzeption von Visor-Ex® 01 wurde höchster Wert auf den Gesundheitsschutz und Tragekomfort für Mobile Worker gelegt. Durch die Auslagerung der Komponenten für Rechenleistung und Energieversorgung mittels Smartphone und Pocket Unit am Körper wird das Gewicht, das unmittelbar am Kopf ausbalanciert werden muss, auf ein Minimum reduziert. Visor-Ex® 01 selbst wiegt gerade mal 180 Gramm – ein Tiefstrekord bei industriellen Smart Glasses. Jedes Gramm Gewichtseinsparung zählt, da Mobile Worker im Außeneinsatz neben den Smart Glasses meist auch Schutzhelme, Schutzbrillen und/oder Headsets tragen müssen.

Mit einem Clip lässt sich Visor-Ex® 01 einfach an einem Schutzhelm befestigen, mithilfe eines Tragegurts kann das Device auch direkt am Kopf des Trägers fixiert und als Head-mounted Device getragen werden. Zwei Gelenke am variablen Auslegerarm des OLED-Displays sorgen für uneingeschränkte Sicht. Der Abstand zum Auge sowie das Blickfeld werden so flexibel angepasst. Dadurch ist es auch möglich, die Smart Glasses bequem über einer Schutz- oder Sehbrille zu tragen – eine gute Nachricht für alle Brillenträger. Je nach individuell führendem Auge lässt sich das OLED-Display wahlweise in die Nähe des rechten oder linken Auges ausrichten.

Zur Energie- und Datenübertragung wird die Headset Unit via Koaxialkabel an die Pocket-Unit angeschlossen, die mit einem Gürtel am Körper des Mobile Workers befestigt ist. Diese Batterieeinheit enthält einen austauschbaren 4400 mAh-Akku. Über ein USB-Kabel wird die Headset Unit an das Smartphone ECOM Smart-Ex® 02 angeschlossen, das in seiner Rolle als die zentrale Recheneinheit des Systems anspruchsvolle Bildverarbeitungs- und Datenübertragungsfunktionen übernimmt. Die Wired-Verbindung zwischen Headset Unit, Pocket Unit und Smartphone garantiert eine zuverlässige Konnektivität und damit unterbrechungsfreie Kommunikation in rauen Umgebungsbedingungen, die Wireless-Verbindungen wie Bluetooth an ihre Grenzen bringen könnten. Smart Glasses, Akku und Smartphone lassen sich über dasselbe Ladekabel laden, welches Anwender bereits von anderen ECOM Devices kennen.

Visor-Ex® 01 wird nach ATEX/IECEx zertifiziert und verfügt über die Schutzklasse IP68. Es kann in einer Umgebungstemperatur von -20 bis +60 °C eingesetzt werden. Das Visor-Ex® 01 wird ab Dezember 2021 als Industrial Variante und in Q1/2022 in den Varianten DZ1 und DZ2 verfügbar sein.

Einfache Administration, globaler Service und Support

Die Produktsparte Digital Products & Services von ECOM ermöglicht das Staging, das Management und die Echtzeitüberwachung des Visor-Ex® 01 via Smart Ex® 02. Sie verbindet eine automatisierte Vorkonfiguration, die bereits bei der Fertigung der Geräte erfolgt, mit einem umfassenden Mobile Device Management und Device Analytics. Die Software lässt sich somit nicht nur unkompliziert aufsetzen und managen, sondern jederzeit aktualisieren – auch over-the-air. Eine Analyse historischer Daten ist jederzeit möglich und macht sicherheitskritische Vorgänge sichtbar. Die Lösung kann auf Wunsch als vollwertiges Enterprise-Mobility-Management-System genutzt werden. Das entlastet IT-Abteilungen und erhöht die Sicherheit im laufenden Betrieb.

Der globale Support durch das Pepperl+Fuchs- und Samsung-Netzwerk sorgt für die nötige Sicherheit beim Betrieb und schnelle Hilfe. Lokale Ansprechpartner und Anwendungstechniker stehen schnell und direkt zur Verfügung, um Fragen zu bearbeiten, Probleme zu lösen oder Reparaturen schnellstmöglich durchzuführen.

Jetzt teilen:

Über ECOM Instruments

Die Pepperl+Fuchs Marke ECOM Instruments ist international eine der ersten Adressen für ganzheitliche Lösungen rund um Mobile Computing und Industriekommunikation in explosionsgefährdeten Bereichen. Als Branchenpionier hat ECOM den Explosionsschutz für mobile Geräte seit 1986 maßgeblich entwickelt und mit einer Vielzahl an Innovationen seine technologische Expertise unter Beweis gestellt. ECOM ist die präferierte Marke für explosionsgeschützte Handys, 5G-Smartphones, Tablets, Wearables sowie Peripherie, die höchsten Anforderungen im Industrieeinsatz entsprechen. Als Teil der Pepperl+Fuchs Gruppe, Technologieführer für industrielle Sensorik und eigensicheren Explosionsschutz, profitieren Kunden von einem lückenlosen Portfolio mit Technologien für konventionelle und Industrie 4.0-Anwendungen.

In den fünf Kerndisziplinen Mobile Computing, Kommunikation, Digitale Produkte und Services, Mess- und Kalibriertechnik sowie Mobile Leuchten bietet ECOM eine enorme Vielfalt an innovativen und praxisbewährten mobilen Lösungen, Peripheriegeräten, Dienstleistungen und intelligenter Software. Jede Einzellösung kombiniert kompromisslose Sicherheit mit höchster Funktionalität – bei allen notwendigen Zulassungen und Zertifikaten für den spezifischen Einsatz. Ein weltweiter Support, mit Service-Zentren in Deutschland, den USA, Singapur und den Vereinigten Arabischen Emiraten, rundet das Angebot ab.

Weitere Informationen zu ecom finden Sie unter: www.ecom-ex.com und www.pepperl-fuchs.com.

ECOM Instruments auf:

Pressekontakt ECOM Instruments

Christian Uhl
Head of Communication | Global Marketing

Phone: +49 (0) 6294 4224 990

Fax: +49 (0) 6294 4224 100
E-Mail: christian.uhl@ecom-ex.com

Web: www.ecom-ex.com

Kontakt PR-Agentur

Schwartz Public Relations
Sendlinger Straße 42A
D-80331 München

Team ecom instruments
E-Mail: ecom-ex@schwartzpr.de

Thomas Pfannkuch
Tel.: +49 (0) 89 211871-41
E-Mail: tp@schwartzpr.de

Dr. Aline Schmitt
Tel.: +49 (0) 89 211871-40
E-Mail: als@schwartzpr.de

Downloads

Klicken Sie auf ein Bild, um eine große Version des Bildes anzuzeigen (und dann Download per Rechtsklick).

    Weitere Beiträge
    des Kunden