Olympic Broadcasting Services (OBS) erstmals in der Cloud gehostet

Die Olympic Broadcasting Services (OBS) setzten erstmals die Cloud-Infrastruktur von Alibaba Cloud für die Bereitstellung von Inhalten während der Olympischen Spiele ein. Durch den Einsatz der Alibaba Cloud Technologie, kann OBS unter anderem die bis zu 9.000 geplanten Kurzfilme und weitere produzierte Inhalte zu Tokio 2020 in Echtzeit und standortunabhängig den jeweiligen Inhabern von Übertragungsrechten zur Verfügung stellen.

Tokio, 29.07.2021 /

In Zusammenarbeit mit Olympic Broadcasting Services (OBS) unterstützen die Cloud-Lösungen von Alibaba zum ersten Mal während der Olympischen Spiele Tokio 2020 die Bereitstellung von Diensten für die Inhaber von Übertragungsrechten (Rights-Holding Broadcasters, RHBs). Aufbauend auf der Plattform von Alibaba Cloud, dem Technologie-Backbone der Alibaba Group und offizieller Olympia Partner bietet OBS Cloud neue Modelle für die Bereitstellung von Inhalten, die die betriebliche Effizienz und größere Flexibilität fördern.

       

Bild links: OBS International Transmission MCR Room | Copyright: Alibaba Cloud | Download
Bild rechts: OBS Contribution Distribution Unilateral Room | Copyright: Alibaba Cloud | Download

OBS Cloud ist eine innovative Broadcasting-Lösung, die von OBS und Alibaba gemeinsam entwickelt wurde und vollständig in der Cloud betrieben wird, um die Medienbranche für das digitale Zeitalter fit zu machen.

Yiannis Exarchos, Chief Executive Officer von OBS: „Die Partnerschaft mit Alibaba Cloud verändert die Art und Weise, wie wir die Olympischen Spiele für ein möglichst großes Publikum übertragen können – dies ist vielleicht die größte technologische Veränderung in der Rundfunkbranche seit mehr als einem halben Jahrhundert, seit der Einführung der Satellitenübertragung, die 1964 in Tokio zum ersten Mal in die Olympia-Übertragung aufgenommen wurde.“

Content+, die Content-Delivery-Plattform von OBS, nutzt die Technologien von Alibaba und ist nun vollständig in die Cloud migriert, um Short-Form-Content, Content-Asset-Management und Content-Produktion bereitzustellen.

Bereitstellung von Kurzform-Inhalten

Während Tokio 2020 sollen zwischen 7.000 und 9.000 Kurzfilme von der OBS Content+ Crew produziert werden, um die RHB-Berichterstattung zu verbessern. 17 RHB-Organisationen und vier Nachrichtenagenturen haben den vollen Service abonniert, um diese Kurzfilme über eine benutzerfreundliche webbasierte Schnittstelle zu erhalten. Die Kurzfilme können von den Digital- und Social-Media-Teams der RHB-Organisationen von jedem Ort der Welt aus abgerufen werden, um ihre eigene Olympia-Berichterstattung zu ergänzen.

Verwaltung von Inhalten

Über Content+ können die RHBs auf alle vom OBS produzierten olympischen Inhalte zugreifen, einschließlich der Live-Inhalte, die gerade produziert werden. 31 RHB-Organisationen haben sich für diesen umfassenden Service angemeldet, um die niedrig aufgelösten Dateien nahezu in Echtzeit zu durchsuchen und alle Inhalte in jeder ihrer weltweiten Einrichtungen abzurufen. Der Zugang zur Live-Berichterstattung ermöglicht es den RHBs, einen Teil der Live-Inhalte zu markieren und für ihre eigenen Postproduktionsbedürfnisse herunterzuladen – während die Spiele noch laufen.

Produktion von Inhalten

Als Teil der Postproduktion wird OBS die Plattform Content+ für die Remote-Bearbeitung und die Konvertierung von Standards nutzen. Eine Funktion, die als Service für die RHBs bei künftigen Olympischen Spielen ausgebaut werden soll.

Darüber hinaus erhalten zwei RHBs während Tokio 2020 eine Live-Distribution von Ultra High Definition (UHD), High Dynamic Range (HDR) und Internet Protocol Video- und Audiopaketen, die es ihnen ermöglichen, ihren Zuschauern 4K-Inhalte zu liefern.

Selina Yuan, General Manager of International Business, Alibaba Cloud Intelligence: „Wir sind davon überzeugt, dass die OBS Cloud den Medienunternehmen enorme Vorteile in Bezug auf Kosteneffizienz und weltweite Verwaltbarkeit bietet und dazu beiträgt, die Art und Weise, wie die RHBs die Olympischen Spiele übertragen, digital zu transformieren. Die Flexibilität einer Cloud-Infrastruktur ermöglicht eine schnellere Bereitstellung mit weniger Ressourcen vor Ort, während die Flexibilität einer Cloud-Plattform eine schnellere Remote-Produktion und Postproduktion ermöglicht – und das von jedem Standort mit Internetanschluss aus. Wir freuen uns darauf, die Zukunft der Übertragung der Olympischen Spiele in Tokio 2020 mitzugestalten und zu erleben.“

Jetzt teilen:

Über Alibaba Cloud

Alibaba Cloud (www.alibabacloud.com), der 2009 gegründete Cloud-Computing-Geschäftszweig der Alibaba Group, ist Gartner zufolge unter den drei größten IaaS-Anbietern weltweit, und laut IDC der größte Anbieter von Public-Cloud-Services in China. Alibaba Cloud bietet ein umfangreiches Portfolio an Cloud-Diensten für Unternehmen weltweit, darunter Händler, die auf den Plattformen der Alibaba Group aktiv sind, Start-ups, Unternehmen und Regierungsorganisationen. Alibaba Cloud ist der offizielle Cloud-Services-Partner des Internationalen Olympischen Komitees.

Alibaba Cloud auf:

Pressekontakt Alibaba Cloud

Luica Mak
Director Corporate Communications, Alibaba Cloud EMEA
luica@alibaba-inc.com
+44 790 547 1332

Kontakt PR-Agentur

Schwartz Public Relations
Sendlinger Straße 42A
D-80331 München

Team Alibaba Cloud
E-Mail: alibabacloud@schwartzpr.de

Julia Rauch
Tel.: +49 (0) 89 211 871-43
E-Mail: jbr@schwartzpr.de

Nicolai Droll
Tel.: +49 (0) 89 211 871-59
E-Mail: nd@schwartzpr.de

Verena Pretzsch
Tel.: +49 (0) 89 211 871 51
E-Mail: vp@schwartzpr.de

Downloads

Klicken Sie auf ein Bild, um eine große Version des Bildes anzuzeigen (und dann Download per Rechtsklick).

    Weitere Beiträge
    des Kunden