Belgische IJsedal-Organisation nutzt Axis-Kameras

Vandalismus, Diebstahl und Kriminalität zu verhindern und gleichzeitig das Sicherheitsgefühl verbessern: Das Ziel von Axis Communications ist es, zu einer sicheren Gesellschaft beizutragen. Die IJsedal-Organisation in der belgischen Stadt Overijse hatte genau mit diesen Problemen zu kämpfen und brachte sie mit der Technik und Expertise von Axis unter Kontrolle.

München, 14.09.2017 /
IJsedal ist eine soziale Organisation, die ungefähr 135 Personen beschäftigt. Die meisten Angestellten haben eine Behinderung und daher Probleme, einen Job im regulären Arbeitsmarkt zu finden. Bei IJsedal arbeiten sie unter anderem als Maler oder Gärtner und verrichten Verpackungs- und Versendungsarbeiten.

Überwachung der halb-öffentlichen Bereiche

Die von IJsedal angebotenen Dienstleistungen benötigen spezielle Maschinen und größere Transportfahrzeuge wie Vans. Doch leider kam es hier in der Vergangenheit zu Diebstählen: Neben umfangreichen, teuren Material, verschwanden auch zwei Vans. Da der Parkplatzbereich teilweise auch öffentlich zugänglich, stelle eine Umzäunung des Geländes keine Alternative dar.
Eine verlässliche Alternative liefern die Sicherheitskameras: hochauflösende Bilder, die gespeichert und über ein Netzwerk geteilt werden können. Nun überwachen sieben Netzwerk-Kameras das Gebiet: eine den Eingang und sechs den Parkplatz. Axis und IJsedal installierten die Kameras gemeinsam. Die Organisation kümmerte sich um die Anbringung und die Kabel während Axis die Kameras lieferte, IJsedal beriet und die Konfiguration vornahm.

Abschreckung, Überwachung und Auswertung

Die Kameras brachten auf verschiedenen Ebenen eine Verbesserung: Durch die stete Überwachung des Parkplatzes, konnte IJsedal herausfinden, was bei einem Diebstahl oder anderen ungewöhnlichen Ereignissen genau vorgefallen ist. Doch noch wichtiger ist, dass die bloße Präsenz der Kameras eine abschreckende Wirkung auf die potentiellen Diebe und Vandalen zeigte. Hinzu kam, dass IJsedal den täglichen Verkehr auf dem Parkplatz nun analysiert und auf Basis dessen die operativen Prozesse verbessern kann.
Meist brauchen bestimmte Gruppen dringender Schutz als Unternehmen. Wenn Lösungen von Axis Vereine und Organisationen unterstützen, dann schaffen sie genau dort Sicherheit, wo sie benötigt wird.
Jetzt teilen:

Über Axis Communications

Axis ermöglicht eine smarte und sichere Welt durch die Entwicklung von Netzwerklösungen. Diese bieten Erkenntnisse, um die Sicherheit und Geschäftsmethoden zu verbessern. Als Marktführer im Bereich Netzwerk-Video bietet Axis Produkte und Dienstleistungen für Videoüberwachung und -analyse sowie Zutrittskontrolle und Audiosysteme. Das 1984 gegründete schwedische Unternehmen beschäftigt mehr als 3.000 engagierte Mitarbeiter in über 50 Ländern. Gemeinsam mit seinen Partnern auf der ganzen Welt bietet das Unternehmen kundenspezifische Lösungen an.

Weitere Informationen über Axis finden Sie unter www.axis.com.

Axis Communications arbeitet mit folgenden Distributoren zusammen:

Deutschland - Allnet GmbH, Anixter GmbH, EFG-Gruppe, Ingram Micro Distribution GmbH, Tech Data GmbH & Co. OHG Azlan, Videor E.Hartig GmbH
Österreich - Anixter Austria GmbH, Ingram Micro GmbH, Tech Data Österreich GmbH, Videor E.Hartig GmbH
Schweiz - Alltron AG, Anixter Switzerland, INGRAM MICRO GmbH, Tech Data (Schweiz) GmbH, Videor E.Hartig GmbH

Axis Communications auf:

Pressekontakt Axis Communications

Silke Stumvoll
PR Manager Middle Europe
Tel: +49 89 35 88 17 221
E-mail: silke.stumvoll@axis.com

Kontakt PR-Agentur

Schwartz Public Relations
Sendlinger Straße 42A
D-80331 München

Hannah von Moller
Tel.: +49 89 211871-47
E-Mail: hvm@schwartzpr.de

Sven Kersten-Reichherzer
Tel.: +49 89 211871-36
E-Mail: sk@schwartzpr.de

Nicolai Droll
Tel.: +49 (0) 89 211 871-59
E-Mail: nd@schwartzpr.de

Downloads

Klicken Sie auf ein Bild, um eine große Version des Bildes anzuzeigen (und dann Download per Rechtsklick).

    Weitere Beiträge
    des Kunden