IT-Trans in Karlsruhe: Axis und Partner zeigen neue Lösungen für die Überwachung von Busflotten

Videoüberwachung in Bussen kann sehr komplex sein: Die Hardware muss einwandfrei funktionieren und immer aktuell sein und nur autorisierte Personen sollten Zugriff auf relevante Daten haben. Dennoch gibt es einfache Lösungen dafür – nicht nur für einen einzelnen Bus, sondern für alle Busse einer Flotte. Die IT-Trans in Karlsruhe bietet eine Plattform für Entscheider und Experten, um die Digitalisierung des öffentlichen Personennahverkehrs voranzutreiben und neueste Innovationen vorzustellen.

Ismaning, 19.02.2018 /

Auf der diesjährigen IT Trans (06.03. – 08.03. 2018) zeigen Axis Communications und seine Partner die neuesten Entwicklungen im Videoüberwachungsmanagement von Flotten. An Stand H11 der Fachmesse erfahren Besucher mehr über die Kameratechnologie von Axis Communications an Bord von Bussen sowie über cloudbasierte mobiler Videoüberwachung, Passagier-Analyse und Audio-Analyse für die automatische Erkennung von Vorfällen.

  • Kameratechnologie an Bord der Busse: Die Axis-Kameras wurden speziell für eine diskrete und effiziente Videoüberwachung in Fahrzeugen entwickelt. Die stabilen Kameras eignen sich ideal für Busse, da sie nicht nur gegen Vandalismus geschützt sind, sondern auch gegen Staub und Wasser. Außerdem können ihnen auch widrige Bedingungen wie ständige Vibrationen, Stöße und Erschütterungen nichts anhaben.
  • Cloudbasierte mobile Videoüberwachung: Mit einer Cloud als Hub können installierte Axis-Kameras von der Ferne aus konfiguriert und aktualisiert werden. So haben die Betreiber stets die gleichen Einstellungen und Funktionen Flotten-weit im Einsatz. Jedes installierte System agiert auf die gleiche Weise, egal wie alt das Fahrzeug oder die Kamera ist.
  • Passagier-Analyse: Die Lösung sammelt Informationen über die Passagieranzahl und schafft damit Einsichten in das Verhalten der Kunden. Das System kann dann dementsprechend reagieren. Die Lösung erkennt auch, wenn Bereiche im Bus nicht ausgelastet sind und verbessert dadurch die Flotteneffizienz.
  • Lärm-Erkennung: Vielen Sicherheitsvorfällen geht Lärm voraus oder ist sogar der Auslöser. Bei einer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stehende Person, die sich auffällig verhält, erkennt die Audio-Analyse die Aggression bereits sehr früh. Dadurch kann das Gewaltrisiko gesenkt werden, da das Personal rechtzeitig eingreifen kann – bevor eine physische Eskalationsstufe erreicht ist.

„Es wird immer wichtiger, dass Betreiber von Busflotten und Verkehrsbetriebe die Sicherheit ihrer Passagiere und die Effizienz ihrer Flotte gewährleisten können. Durch die wachsende Anzahl an Personen, die Busse nutzt, müssen Betreiber wissen, wo Ressourcen benötigt werden – und das in Echtzeit“, so Patrik Anderson, Director Business Development Transportation bei Axis Communications.

Mehr Informationen über Axis auf der IT Trans finden Sie hier: https://exhibitors.it-trans.org/vis/v1/en/exhibitors/ittr-m18.54077

Jetzt teilen:

Über Axis Communications

Axis ermöglicht eine smarte und sichere Welt durch die Entwicklung von Netzwerklösungen. Diese bieten Erkenntnisse, um die Sicherheit und Geschäftsmethoden zu verbessern. Als Marktführer im Bereich Netzwerk-Video bietet Axis Produkte und Dienstleistungen für Videoüberwachung und -analyse sowie Zutrittskontrolle und Audiosysteme. Das 1984 gegründete schwedische Unternehmen beschäftigt mehr als 3.000 engagierte Mitarbeiter in über 50 Ländern. Gemeinsam mit seinen Partnern auf der ganzen Welt bietet das Unternehmen kundenspezifische Lösungen an.

Weitere Informationen über Axis finden Sie unter www.axis.com.

Axis Communications arbeitet mit folgenden Distributoren zusammen:

Deutschland - Allnet GmbH, Anixter GmbH, EFG-Gruppe, Ingram Micro Distribution GmbH, Tech Data GmbH & Co. OHG Azlan, Videor E.Hartig GmbH
Österreich - Anixter Austria GmbH, Ingram Micro GmbH, Tech Data Österreich GmbH, Videor E.Hartig GmbH
Schweiz - Alltron AG, Anixter Switzerland, INGRAM MICRO GmbH, Tech Data (Schweiz) GmbH, Videor E.Hartig GmbH

Axis Communications auf:

Pressekontakt Axis Communications

Andreas Reimann
PR Manager Middle Europe
Tel: +49 89 35 88 17 221
E-mail: andreas.reimann@axis.com

Kontakt PR-Agentur

Schwartz Public Relations
Sendlinger Straße 42A
D-80331 München

Hannah von Moller
Tel.: +49 89 211871-47
E-Mail: hvm@schwartzpr.de

Sven Kersten-Reichherzer
Tel.: +49 89 211871-36
E-Mail: sk@schwartzpr.de

Nicolai Droll
Tel.: +49 (0) 89 211 871-59
E-Mail: nd@schwartzpr.de

Downloads

Klicken Sie auf ein Bild, um eine große Version des Bildes anzuzeigen (und dann Download per Rechtsklick).

    Weitere Beiträge
    des Kunden