Die führende Open-Source-Organisation Eclipse Foundation bringt herstellerneutrales Betriebssystem für die Interoperabilität von Geräten der nächsten Generation auf den Markt

Oniro bietet eine echte Open-Source-Lösung, die die Integration von Hardware und Software für mehrere Geräte erleichtert

Brüssel, 26.10.2021 /

Die Eclipse Foundation, eine europäische Open-Source-Stiftung, gibt heute den Start des Oniro-Projekts und der entsprechenden Arbeitsgruppe bekannt und setzt damit die kürzlich angekündigte Zusammenarbeit mit der OpenAtom Foundation fort.

Oniro soll eine transparente, herstellerneutrale und unabhängige Alternative zu etablierten IoT- und Edge-Betriebssystemen werden. Um dieses Ziel zu erreichen und sicherzustellen, dass Oniro eine globale Reichweite hat, werden die Eclipse Foundation und ihre Mitglieder eine kompatible, unabhängige Implementierung von OpenHarmony liefern, einem Open-Source-Betriebssystem, das von der OpenAtom Foundation spezifiziert und gehostet wird.

„Oniro ist Open Source in Reinkultur“, sagte Mike Milinkovich, Executive Director der Eclipse Foundation. „Es ist die einzigartige Gelegenheit, ein Betriebssystem der nächsten Generation zu entwickeln und zu hosten, um die Zukunft von Mobile, IoT, Machine Economy, Edge und vielen anderen Märkten zu unterstützen.“

Mit der Gründung des Oniro-Top-Level-Projekts will die Eclipse Foundation das globale Technologie-Ökosystem stärken und gleichzeitig ein herstellerneutrales Open-Source-Betriebssystem auf den Weltmarkt bringen. Um die Verwaltung des Oniro-Geräte-Ökosystems zu erleichtern, richtet die Eclipse Foundation außerdem eine neue Arbeitsgruppe ein. Die Arbeitsgruppenstruktur der Eclipse Foundation bietet die Herstellerneutralität und den rechtlichen Rahmen, der eine transparente und gleichberechtigte Zusammenarbeit zwischen Unternehmen ermöglicht.

„Wir sind sehr stolz darauf, ein großes europäisches Open-Source-Projekt mit weltweiter Beteiligung zu beherbergen, das auf die Entwicklung eines unabhängigen Betriebssystems abzielt“, sagt Gaël Blondelle, Vice President of European Ecosystem Development. „Um dies zu erreichen, möchten wir Entwickler und Unternehmen aus Europa und dem Rest der Welt dazu einladen, sich unserer Arbeitsgruppe bei der Eclipse Foundation anzuschließen und dieses bahnbrechende Projekt gemeinsam zum Leben zu erwecken.“

Zitate von Mitgliedern der Arbeitsgruppe:
Huawei
„Wir haben hart mit Linaro, Seco, Array, NOITechPark und Synesthesia zusammengearbeitet, um Oniros ersten Codebeitrag und die CI/CD-Infrastruktur für die öffentliche Cloud vorzubereiten. Es ist so aufregend zu sehen, wie sich alles unter der fachkundigen Leitung der Eclipse Foundation entwickelt“, sagte Davide Ricci, Direktor der Consumer Business Group European Open Source Technology Center von Huawei. „Unter dem Dach der Eclipse Foundation hat das Projekt die besten Chancen, neue Mitglieder zu gewinnen und echte Produkte in die Regale der Elektronikfachgeschäfte auf der ganzen Welt zu bringen. Wir glauben, dass Oniro kein Sprint, sondern ein Marathon ist, und wir sind begeistert und engagiert für diese weltverändernde Reise.“

Linaro
„Im vergangenen Jahr hat Linaro eng mit Huawei und anderen Oniro-Mitgliedern zusammengearbeitet, um die Betriebssystem-Grundlagen von Oniro vorzubereiten und dabei die Arbeit zu nutzen, die Linaro bereits bei Open-Source-Projekten wie MCUboot, dem Yocto-Projekt, Trusted Substrate und mehreren RTOSs leistet“, sagte Andrea Gallo, VP of Business Development bei Linaro. „Die Formalisierung der Governance dieses Projekts durch die Eclipse Foundation ist der natürliche nächste Schritt zur Bereitstellung eines wirklich herstellerneutralen und unabhängigen Betriebssystems.“

SECO
„Oniro wird die Zukunft der Open-Source-Betriebssysteme sein, es wird durch seine zutiefst innovative Natur einen neuen Trend auslösen. Es nur als Betriebssystem zu definieren, wäre extrem einschränkend. In der Tat konzentriert es sich auf den Endnutzer mit einer unglaublichen Benutzererfahrung, aber es richtet sich gleichzeitig auch an die Ersteller von Inhalten und OEMs und bietet ihnen allen Sicherheit, Wahlmöglichkeiten und Komfort“, sagte Gianluca Venere, Chief Innovation Officer, SECO. „Es wurde für die Zusammenarbeit von Geräten am Rande der Wertschöpfungskette entwickelt, um unabhängig von der Hardware-Architektur zu sein, um Schwarmintelligenz zu schaffen und um Ambient Computing zu ermöglichen. Seit mehr als 40 Jahren entwickelt und produziert SECO innovative Produkte und Dienstleistungen für OEMs und wir glauben fest daran, dass Oniro unsere Kunden bei der digitalen Transformation unterstützen wird.“

Über die Eclipse Foundation
Die Eclipse Foundation bietet einer globalen Gemeinschaft von Einzelpersonen und Organisationen eine ausgereifte, skalierbare und geschäftsfreundliche Umgebung für die Zusammenarbeit und Innovation im Bereich Open Source Software. Die Foundation beherbergt die Eclipse IDE, Jakarta EE und über 400 Open-Source-Projekte, darunter Laufzeiten, Tools und Frameworks für Cloud- und Edge-Anwendungen, IoT, KI, Automotive, Systems Engineering, Distributed-Ledger-Technologien, offene Prozessordesigns und viele andere. Die Eclipse Foundation ist eine internationale Non-Profit-Organisation, die von mehr als 330 Mitgliedern unterstützt wird, darunter führende Unternehmen der Branche, die Open Source als einen wichtigen Faktor für ihre Geschäftsstrategien schätzen. Um mehr zu erfahren, folgen Sie uns auf Twitter @EclipseFdn, LinkedIn oder besuchen Sie eclipse.org.

Jetzt teilen:

Über Eclipse Foundation

Die Eclipse Foundation bietet unserer globalen Gemeinschaft von Einzelpersonen und Organisationen eine ausgereifte, skalierbare und unternehmensfreundliche Umgebung für die Zusammenarbeit und Innovation im Bereich Open-Source-Software. Die Organisation beherbergt die Eclipse IDE, Jakarta EE und über 400 Open-Source-Projekte, darunter Laufzeiten, Tools und Frameworks für Cloud- und Edge-Anwendungen, IoT, KI, Automotive, Systems Engineering, Distributed-Ledger-Technologien, offene Prozessordesigns und viele andere. Die Eclipse Foundation ist eine internationale Non-Profit-Organisation, die von mehr als 330 Mitgliedern unterstützt wird, darunter führende Unternehmen der Branche, die Open Source als einen wichtigen Faktor für ihre Geschäftsstrategien schätzen. Um mehr zu erfahren, folgen Sie uns auf Twitter @EclipseFdn, LinkedIn oder besuchen Sie eclipse.org.

Eclipse Foundation auf:

Pressekontakt Eclipse Foundation

EclipseFoundation@schwartzpr.de

Kontakt PR-Agentur

Schwartz Public Relations
Sendlinger Straße 42A
D-80331 München

Team Eclipse Foundation
E-Mail: eclipsefoundation@schwartzpr.de

Stephanie Brüls
Tel.: +49 (0) 89 211 871 64
E-Mail: stb@schwartzpr.de

Susanne Pawlik
Tel.: +49 (0) 89 211 871 35
E-Mail: sp@schwartzpr.de

Downloads

Klicken Sie auf ein Bild, um eine große Version des Bildes anzuzeigen (und dann Download per Rechtsklick).

    Weitere Beiträge
    des Kunden