Jamf beabsichtigt die Übernahme des Cloud-Security-Anbieters Wandera

Wandera wird Jamf um Zero Trust Network Access (ZTNA), mobile Bedrohungsabwehr und Datenrichtlinienfunktionen erweitern

München, 12.05.2021 /

Jamf (NASDAQ: JAMF), die Standardlösung für Apple Enterprise Management, will mit Wandera einen führenden Anbieter von Unified Cloud Security für mobile Geräte übernehmen. Apple-First-Anbieter Wandera fügt zu bereits bestehenden Jamf-Funktionen einen Zero Trust Network Access (ZTNA), mobile Bedrohungsabwehr sowie Datenrichtlinienfunktionen hinzu. Damit können mobil arbeitende Mitarbeitende einfach und sicher auf die benötigten Netzwerkressourcen zugreifen. Gleichzeitig werden Unternehmensrichtlinien eingehalten und mobile Kosten reduziert. Die Akquisition ermöglicht es Jamf, IT- und Sicherheitsteams noch besser dabei zu unterstützen, die genutzten Geräte, Daten und Anwendungen einer mobil arbeitenden Belegschaft zu schützen.

„Um im Apple Enterprise Management führend zu sein und die wachsende Zahl von Unternehmen, die Apple am Arbeitsplatz nutzen, optimal zu bedienen, muss Jamf die Lücke zwischen den Wünschen der Anwender und den Anforderungen eines Unternehmens schließen‟, so Dean Hager, CEO von Jamf. „Durch die Kombination von Wandera und Jamf bieten wir diesen Service nun aus einer Hand an. Unsere Plattform übernimmt Deployment, Application Lifecycle Management, Datenrichtlinienfunktionen, Filterung sowie Sicherheitsfunktionen für alle Apple-Geräte und bietet gleichzeitig einen Zero Trust Network Access für alle mobilen Mitarbeiter.‟

Der Trend hin zu an Verbraucherwünsche angepasste IT-Lösungen und die Nachfrage nach Apple führen zu einer größeren Verbreitung von Apple-Geräten im Unternehmen. Laut einer IDC-Studie von 2020 unter US-Unternehmen lag die durchschnittliche Durchdringung von macOS-Geräten bei rund 23 Prozent. 2019 lag sie noch bei 17 Prozent. 49 Prozent der installierten Smartphones sind iPhones. iPads bilden die Mehrheit der in Unternehmen verwendeten Tablets. Infolge dieses Wachstums stellen Apple-Geräte ein größeres Ziel für Sicherheitsbedrohungen dar. Der Market Guide für ZTNA von Gartner beobachtet, dass „die jüngste Entwicklung hin zu weitgehend dezentralen Belegschaften die Einführung von ZTNA beschleunigt, um die Hardware- und Bandbreitenbeschränkungen des traditionellen Virtual Private Network (VPN)-Zugangs zu überwinden.“ In dem Bericht prognostiziert Gartner, dass 60 Prozent der Unternehmen ihre VPNs bis 2023 zugunsten einer ZTNA-Lösung abschaffen werden.

„Jamf und Wandera sind in der Lage, die immense Marktchance zu nutzen, um die Zukunft der Zero Trust Cloud zu gestalten. Wir freuen uns, mit Jamf, dem führenden Unternehmen im Bereich Apple Enterprise Management, zusammenzuarbeiten‟, sagt Eldar Tuvey, CEO und Mitbegründer von Wandera. „Durch den Zusammenschluss mit Jamf können wir unseren Kunden eine integrierte Zugangs- und Sicherheitsplattform anbieten, die sich durch außergewöhnliche Benutzerfreundlichkeit, Geschwindigkeit, Skalierbarkeit und Zuverlässigkeit auszeichnet.‟

Gemäß den Bedingungen der endgültigen Übernahmevereinbarung wird Jamf Wandera für einen Gesamtbetrag von 400 Millionen US-Dollar akquirieren, vorbehaltlich üblicher Anpassungen, einschließlich des Betriebskapitals, der Verschuldung, des Barbestands zum Abschluss und der Transaktionskosten. Die Gesamtsumme besteht aus einer ersten Zahlung von 350 Millionen US-Dollar bei Abschluss der Transaktion und einem aufgeschobenen Entgelt von 50 Millionen US-Dollar, das in Schritten von 25 Millionen US-Dollar am 1. Oktober 2021 und am 31. Dezember 2021 gezahlt wird. Der Abschluss der Transaktion wird für das dritte Quartal des Geschäftsjahres 2021 erwartet, vorbehaltlich der Erfüllung der üblichen Abschlussbedingungen und der erforderlichen behördlichen Genehmigungen in den USA.

Mehr Informationen zur beabsichtigten Akquisition von Wandera durch Jamf finden Sie hier.

Jetzt teilen:

Über Jamf

Jamf, der Standard im Apple Enterprise Management, erweitert die „Apple Experience“, die Privatanwender schätzen, auf Unternehmen, Schulen und Regierungsorganisationen. Im weltweit größten Apple Community-Forum Jamf Nation tauschen sich rund 100.000 IT-Expert:innen zu Ideen und Best Practices aus. Aktuell vertrauen mehr als 60.000 Unternehmen aus über 100 Ländern auf Jamf, um ihre Apple Geräte erfolgreich zu verwalten.
Weitere Informationen finden Sie unter

www.jamf.com/de

Jamf auf:

Pressekontakt Jamf

Francesca Bramy
DACH Marketing Specialist
E-Mail: francesca.bramy@jamf.com

 

Kontakt PR-Agentur

Schwartz Public Relations
Sendlinger Straße 42A
D-80331 München

Team Jamf
E-Mail: jamf@schwartzpr.de

Julia Maria Kaiser
Tel.: +49 89 211871-42
E-Mail: jk@schwartzpr.de

Downloads

Klicken Sie auf ein Bild, um eine große Version des Bildes anzuzeigen (und dann Download per Rechtsklick).

    Weitere Beiträge
    des Kunden