Jamf garantiert Same-Day Support für Apple Spring Betriebssystemupdates

Die kommenden Apple Spring Betriebssystemupdates werden vollumfänglich von Jamf, dem weltweit führenden Softwareanbieter für Apple-Gerätemanagement, unterstützt. Am selben Tag des Updates sind die neuen Funktionen in vollem Umfang mit dem gesamten Produktportfolio von Jamf kompatibel und Kunden sofort einsetzbar.

München, 30.03.2020 /

Die kommenden Apple Spring Betriebssystemupdates werden vollumfänglich von Jamf, dem weltweit führenden Softwareanbieter für Apple-Gerätemanagement, unterstützt. Am selben Tag des Updates sind die neuen Funktionen in vollem Umfang mit dem gesamten Produktportfolio von Jamf kompatibel und Kunden sofort einsetzbar.

Jamf bietet den Same-Day Support für Apple-Softwareupdates seit vielen Jahren an. Dieser Service sorgt dafür, dass die Anwender schnellstmöglich von Neuerungen aus dem Hause Apple profitieren. Administratoren, die Jamf verwenden, können sicher sein, dass ihre IT ungestört weiterläuft und dass die verwalteten iPhone-, iPad-, Mac- oder Apple TV-Geräte problemlos auf das neueste Betriebssystem umsteigen können.

Same-Day-Support für sofortige Nutzung

Der Same-Day Support wird für die Lösungen, Jamf Pro, Jamf School, Jamf Now, Jamf Connect und Jamf Protect angeboten. Folgende neue Schlüsselfunktionen der neuen Apple Software werden von Jamf Pro, dem professionellen MDM-Tool für Administratoren sowie Jamf School, das speziell für den Bildungsbereich entwickelt wurde, unterstützt:

    • Geteiltes iPad für Unternehmen: Apple Business Manager und iPadOS 13.4 bieten für Unternehmen die Funktion „Geteiltes iPad“ an. Nach der Anmeldung über eine verwaltete Apple ID auf einem beliebigen „geteilten“ iPad, haben die Benutzer Zugriff auf ihre persönlichen Anwendungen, Daten und Einstellungen. So können sie noch schneller an gemeinsam genutzten Geräten produktiv sein. Diese Funktion war zuvor bereits für Schulen mit Apple School Manager verfügbar.

     

    • Temporäre Sitzung für „Geteiltes iPad“: Mit iPadOS 13.4 gibt es weitere Möglichkeiten, das „Geteilte iPad“ zu nutzen. Admins können Endbenutzern den Zugriff auf eine temporäre Sitzung auf dem „Geteilten iPad“ ermöglichen, ohne dass sie eine verwaltete Apple ID benötigen. Wenn sich ein Benutzer von einer temporären Sitzung abmeldet, werden alle Benutzerdaten gelöscht ohne dass ein vollständiges Zurücksetzen des Gerätes erforderlich ist. Dadurch steht das gemeinsam genutzte iPad sofort und ohne Ausfallzeit für die nächste Person zur Verfügung.

     

    • Verwaltung der macOS-Aktivierungssperre: Diese neue Funktion macht es möglich, die Aktivierungssperre unter macOS 10.15 Catalina zuzulassen oder zu unterbinden. Zudem können Administratoren nun Umgehungscodes für die Aktivierungssperre vergeben, um gesperrte Computer zu entsperren.

     

    • Unterstützung für Tethered Caching (Caching über Netzwerk) und verbesserte Sichtbarkeit: Dank Internet-Sharing und Tethered Caching via Fernzugriff können Administratoren die Software-Installationszeiten für iPads und iPhones stark reduzieren. Dies führt zu einer schnelleren, effizienteren Bereitstellung der mobilen Geräte für die Endnutzer.

„Wir freuen uns, unseren Kunden die Unterstützung der neuesten Apple OS-Version noch am selben Tag der Veröffentlichung anbieten zu können”, so Jason Wudi, Chief Technology Officer von Jamf. “Die neuen Funktionen wie ‚Geteiltes iPad‘ für Unternehmen tragen dazu bei, bei gemeinsam genutzten Apple-Geräte mehr Leistungsfähigkeit freizusetzen. Mit der Fernverwaltung des Tethered Cachings können IT-Administratoren zudem Software schneller bereitstellen und so die Produktivität der Anwender steigern.“

Jetzt teilen:

Über Jamf

Jamf ist der weltweit führende Softwareanbieter für Apple-Gerätemanagement. Mit seinen Lösungen hat sich Jamf darauf spezialisiert, Mitarbeitern in Unternehmen, Bildungseinrichtungen und Regierungsorganisationen die „Apple Experience“ zu bieten. Im weltweit größten Apple Community-Forum Jamf Nation tauschen sich IT-Experten zu Ideen und Best Practices aus.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.jamf.com/de

Jamf auf:

Pressekontakt Jamf

Mia Harper
Senior Manager,
International Field Marketing
E-Mail: mia.harper@jamf.com

 

Kontakt PR-Agentur

Schwartz Public Relations
Sendlinger Straße 42A
D-80331 München

Team Jamf
E-Mail: jamf@schwartzpr.de

Ulrike Schinagl
Tel.: +49 (0) 89 211871-55
E-Mail: us@schwartzpr.de

Julia Maria Kaiser
Tel.: +49 89 211871-42
E-Mail: jk@schwartzpr.de

Downloads

Klicken Sie auf ein Bild, um eine große Version des Bildes anzuzeigen (und dann Download per Rechtsklick).

Aplle-Geräte in Originalverpackung (Copyright Jamf)

    Weitere Beiträge
    des Kunden