Jamf Safe Internet: Neue Lösung schützt Schulen vor Cyberangriffen

Jamf Safe Internet ist eine optimierte Lösung zum Filtern von Inhalten, welche in die Jamf Management und Sicherheitsplattform integriert wurde. Die neue Erweiterung kommt sowohl Schulen als auch Lernenden zugute, denn sie bietet Schüler:innen ein sicheres Online-Erlebnis, sodass sich Administrator:innen auf die Geräteverwaltung konzentrieren können.

München, 07.07.2022 /

Jamf (NASDAQ: JAMF), der Standard im Apple Enterprise Management, hat für K-12-Bildungskunden Jamf Safe Internet eingeführt. Die Erweiterung wurde entwickelt, um Schulen dabei zu helfen, Minderjährige vor schädlichen Inhalten im Internet zu schützen. Jamf Save Internet ermöglicht es Administrator:innen, Nutzungsrichtlinien durchzusetzen, die einen verantwortungsvollen Umgang sicherstellen, ohne dabei die Lernerfahrung auf Apple-Geräten zu beeinträchtigen.

Während sich Apple eine starke Präsenz auf dem Bildungsmarkt aufgebaut hat, verbringen auch Schüler:innen immer mehr Zeit mit dem Online-Lernen. Es entsteht ein wachsender Bedarf an digitaler Sicherheit, um Schüler:innen vor dem Zugriff auf unsichere Inhalte zu schützen und Cyberangriffe zu verhindern.

Durch die Integration von Filtertechnologien und Funktionen zur Abwehr von Netzwerkbedrohungen ist Jamf Safe Internet die einzige auf Apple ausgerichtete Cybersicherheitslösung für den Bildungsbereich, die gewährleistet, dass sich Schüler:innen sicher im Netz bewegen können. Dabei respektiert Jamf Safe Internet die Privatsphäre der Schüler:innen, indem es die Prinzipien der Prävention über die Kontrolle stellt.

„Digitales Lernen ist mittlerweile fest in den Schulen und im Alltag von Schüler:innen eingebettet. Daraus entsteht ein wachsender Bedarf an digitaler Sicherheit, um Cyberangriffe zu unterbinden und Schüler:innen daran zu hindern, auf unsichere Inhalte zuzugreifen. Jamf kombiniert erstklassigen Schutz vor Netzwerkbedrohungen mit einer umfangreichen Datenbank zur Filterung von Inhalten, um unsichere und bösartige Inhalte zu blockieren, damit Schüler:innen von überall aus sicher online lernen können“, so Oliver Hillegaart, Senior Regional Sales Manager DACH bei Jamf.

Prüfung von Inhalten im Online-Unterricht mit einem Klick
Jamf Safe Internet ermöglicht es Lehrer:innen und IT-Administrator:innen, den Grad der Inhaltsprüfung je nach Klassenstufe anzupassen und zu erstellen. So kann verhindert werden, dass schädliche und ungeeignete Inhalte, wie beispielsweise Malware oder Spyware, auf die Geräte der Schüler:innen gelangen. Dieser Schutz wird durch die Technologien von Jamf zum Filtern von Inhalten und zum Schutz vor Bedrohungen im Netzwerk unterstützt.

Neue und optimierte Konsole für den Schulunterricht
Jamf Safe Internet bietet eine neue und optimierte Verwaltungskonsole mit speziell für Schulen entwickelten Arbeitsabläufen. Die nahtlose Integration mit Jamf School macht die Bereitstellung und laufende Synchronisierung einfach und intuitiv auf der Plattform und den Geräten bedienbar, mit denen Schüler:innen, Lehrer:innen und Eltern bereits vertraut sind. Jamf Safe Internet lässt sich auch sofort in Jamf Pro integrieren, wenn Kunden aus dem Bildungsbereich Jamf Pro für die Geräteverwaltung verwenden.

Jamfs kontinuierliches Engagement für den Schutz der Privatsphäre
Der datenschutzfreundliche Ansatz von Jamf sorgt für eine sichere Online-Umgebung für Schüler:innen aller Altersgruppen und bietet den Schulen genügend Informationen, um die Schüler:innen bei Bedarf im Internet zu begleiten. Der von Jamf unterzeichnete Student Privacy Pledge bestätigt, wie Jamf sich für den Schutz der Daten von Schüler:innen, Eltern und Lehrer:innen einsetzt. Dabei verpflichtet sich das Unternehmen, alle geltenden Datenschutzbestimmungen einzuhalten. Darüber hinaus können Schulen, die Jamf Safe Internet nutzen, eine E-Rate-Finanzierung in Anspruch nehmen, da es ihnen hilft, die CIPA-Vorschriften (Children’s Internet Protection Act), zum Schutz von Kindern vor obszönen und schädlichen Online-Inhalten, einzuhalten.

Um mehr über Jamf Safe Internet zu erfahren, besuchen Sie www.jamf.com/products/jamf-safe-internet/.

Jetzt teilen:

Über Jamf

Jamf, der Standard im Apple Enterprise Management, erweitert die „Apple Experience“, die Privatanwender schätzen, auf Unternehmen, Schulen und Regierungsorganisationen. Im weltweit größten Apple Community-Forum Jamf Nation tauschen sich rund 100.000 IT-Expert:innen zu Ideen und Best Practices aus. Aktuell vertrauen mehr als 60.000 Unternehmen aus über 100 Ländern auf Jamf, um ihre Apple Geräte erfolgreich zu verwalten.
Weitere Informationen finden Sie unter

www.jamf.com/de

Jamf auf:

Pressekontakt Jamf

Francesca Bramy
DACH Marketing Specialist
E-Mail: francesca.bramy@jamf.com

 

Kontakt PR-Agentur

Schwartz Public Relations
Sendlinger Straße 42A
D-80331 München

Team Jamf
E-Mail: jamf@schwartzpr.de

Julia Maria Kaiser
Tel.: +49 89 211871-42
E-Mail: jk@schwartzpr.de

Downloads

Klicken Sie auf ein Bild, um eine große Version des Bildes anzuzeigen (und dann Download per Rechtsklick).

    Weitere Beiträge
    des Kunden