Jamf stellt neue KMU-Lösung vor: Erweitertes Apple-Geräte-Management mit Jamf Fundamentals

Jamf (NASDAQ: JAMF), der Standard für Apple Enterprise Management, stellt Jamf Fundamentals vor. Die Lösung vereint Mobile Device Management (MDM) mit Sicherheit, Identity Management sowie einem leistungsfähigen IT-Management und ist speziell auf kleine und mittelständische Unternehmen ausgerichtet.

München, 08.04.2022 /

Jamf (NASDAQ: JAMF), der Standard für Apple Enterprise Management, stellt Jamf Fundamentals vor. Die Lösung vereint Mobile Device Management (MDM) mit Sicherheit, Identity Management sowie einem leistungsfähigen IT-Management und ist speziell auf kleine und mittelständische Unternehmen ausgerichtet.

Jamf Fundamentals: Antwort auf spezielle KMU-Anforderungen
Gerade kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) streben nach IT-Lösungen, die ihre speziellen Bedürfnisse erfüllen. Sie müssen flexibel sein und einfach zu managen, gleichzeitig sollen sie über alle für KMU relevanten Funktionen verfügen und größtmögliche Sicherheit bieten. Zudem setzen viele KMU auf Apple Geräte, da sie in Sachen Management, Nutzerfreundlichkeit und Produktivität überzeugen. Nicht zuletzt kommen sie damit auch den Wünschen ihrer Mitarbeitenden nach, die die „Apple Experience“ bereits aus privaten Erfahrungen schätzen.

Jamf Fundamentals vereint diese Anforderungen in einer KMU-spezifischen Lösung für Apple-Geräte-Management, das über reines MDM hinausgeht und zusätzliche Funktionalitäten für den Schutz, die Konnektivität und die Sicherheit der Mitarbeitenden bietet. Die neue Lösung basiert auf der benutzerfreundlichen und intuitiven Plattform von Jamf Now. Zu den wichtigsten Funktionen von Jamf Fundamentals gehören:

  •  Malware verhindern: Mac-spezifische Malware nimmt zu. Insbesondere KMU stellt diese Entwicklung vor große Herausforderungen. Malware Prevention auf der Basis von Jamf Protect sorgt für den Schutz von Mac Geräten vor Schadsoftware und anderen Bedrohungen.
  • Passwortsynchronisierung: Die Passwortsynchronisierung in Jamf Connect hilft dabei, Mac Passwörter mit Cloud-Anmeldedaten zu synchronisieren. Mit einer einzigen Identität haben Nutzer:innen Zugriff auf alle Anwendungen, die sie für ihre Arbeit benötigen. Auch Passwortrichtlinien der Identity-Anbieter Microsoft Azure AD und Okta können durchgesetzt werden.
  • Self Service: Der On-Demand-Katalog für Mac Apps bietet eine Liste aller vom Unternehmen genehmigten Apps, sowohl aus dem Mac App Store und Apps von Drittanbietern. Nutzer:innen haben somit sofortigen Zugriff auf Ressourcen und Tools, die sie einsetzen wollen – ohne einen einzigen Anruf bei der IT-Abteilung.
  • Firmeneigene App-Auswahl: Unternehmen können ihren Mitarbeitenden alle benötigten iPad und iPhone Apps zur Verfügung stellen – egal ob unternehmensintern oder von externen Anbietern entwickelt. Unternehmen fügen in ihrem Account lediglich eine kundenspezifische App hinzu und können dieser dann Blueprints zuweisen.
  •  Benutzerdefinierte Profile: Das Konfigurationsprofil in Jamf Fundamentals geht über das hinaus, was die Benutzeroberfläche von Jamf Now Blueprint bietet (z. B. eine VPN-Konfiguration). Mit benutzerdefinierten Profilen haben Unternehmen den Vorteil einer unbegrenzten Anzahl von Einstellungen, ohne dadurch die Nutzerfreundlichkeit von Jamf Now Blueprints zu beeinträchtigen.
  • Bereitstellung von macOS Paketen: Unternehmen haben mit Jamf Fundamentals die Möglichkeit, Apps bereitzustellen, die noch nicht im Mac App Store verfügbar sind, oder eigene Softwarepakete zu entwickeln und bereitzustellen.
  • Support: Insbesondere kleinere Unternehmen benötigen flexible Unterstützung direkt vom Anbieter, da sie selbst nicht über umfangreiche IT-Abteilungen verfügen. Jamf bietet Support via Chat, E-Mail und Telefon, um Fragen schnell zu klären und Probleme zu lösen.

Jamf Fundamentals ist ab sofort verfügbar. Unternehmen melden sich für einen Jamf Now Account an und führen innerhalb des Produkts ein Upgrade auf den Jamf Fundamentals Plan durch. Bis zu drei Geräte werden kostenlos verwaltet, für jedes weitere Gerät fallen 4 USD pro Monat an. Es gibt kein Geräteminimum. Weitere Informationen zum Preismodell sind hier zu finden.

Jetzt teilen:

Über Jamf

Jamf, der Standard im Apple Enterprise Management, erweitert die „Apple Experience“, die Privatanwender schätzen, auf Unternehmen, Schulen und Regierungsorganisationen. Im weltweit größten Apple Community-Forum Jamf Nation tauschen sich rund 100.000 IT-Expert:innen zu Ideen und Best Practices aus. Aktuell vertrauen mehr als 60.000 Unternehmen aus über 100 Ländern auf Jamf, um ihre Apple Geräte erfolgreich zu verwalten.
Weitere Informationen finden Sie unter

www.jamf.com/de

Jamf auf:

Pressekontakt Jamf

Francesca Bramy
DACH Marketing Specialist
E-Mail: francesca.bramy@jamf.com

 

Kontakt PR-Agentur

Schwartz Public Relations
Sendlinger Straße 42A
D-80331 München

Team Jamf
E-Mail: jamf@schwartzpr.de

Julia Maria Kaiser
Tel.: +49 89 211871-42
E-Mail: jk@schwartzpr.de

Downloads

Klicken Sie auf ein Bild, um eine große Version des Bildes anzuzeigen (und dann Download per Rechtsklick).

Skyscanner nutzt Jamf

    Weitere Beiträge
    des Kunden