Jamf zählt zu den Fortune 100 Best Companies to Work For

Great Place to Work® und das Fortune-Magazin ernennen Jamf (NASDAQ: JAMF), den Anbieter für Apple Enterprise Management, zu einem der 100 Best Companies to Work For® dieses Jahres 2022. Jamf wird zum ersten Mal in dieser Liste aufgeführt und belegt Platz 62.

München, 12.04.2022 /

Great Place to Work® und das Fortune-Magazin ernennen Jamf (NASDAQ: JAMF), den Anbieter für Apple Enterprise Management, zu einem der 100 Best Companies to Work For® dieses Jahres 2022. Die namhafte Auszeichnung basiert auf einer Umfrage unter den derzeit über 2.400 Mitarbeiter:innen und deren Erfahrungen. Jamf wird zum ersten Mal in dieser Liste aufgeführt und belegt Platz 62.

Die Auszeichnung „Fortune 100 Best Companies to Work For“ basiert auf der Analyse von Umfragen, die von mehr als 4,5 Millionen Arbeitnehmer:innen in den USA durchgeführt wurden. In der Umfrage sagten 90 Prozent der Belegschaft von Jamf, dass Jamf ein großartiger Arbeitgeber ist. Diese Zahl ist 33 Prozent höher als der Durchschnitt der US-Unternehmen und macht Jamf zu einem von nur drei Unternehmen aus Minnesota auf der Liste.

Kriterien für die Auswahl der Best Companies to work for

Die ausgewählten Unternehmen der Fortune 100 Best Companies to work for haben sich dazu verpflichtet, den Arbeitsplatz – egal, wo sich dieser befindet – gerecht, sicher und produktiv zu gestalten. Ihr Einsatz für die eigenen Mitarbeiter:innen geht über oberflächliche Vergünstigungen hinaus: Vertrauen, Inklusion, Zielstrebigkeit und sinnvolle Flexibilität für die Lebensumstände stehen im Fokus.

Zusätzlich genießt die Belegschaft von Jamf weitere Vorteile, die in die Bewertung durch die Mitarbeitenden eingeflossen sind: Jede und jeder hat die Möglichkeit dort zu arbeiten, wo sie oder er das wünscht und produktiv sein kann – egal, ob gemeinsam mit den Kolleg:innen im Büro, zuhause oder von unterwegs. Die Büros von Jamf bieten Annehmlichkeiten wie Wellness- und Pflegeräume oder Fitnesseinrichtungen. Außerdem sind sie mit hochwertiger Technologie ausgestattet, um die reibungslose Zusammenarbeit des weltweit agierenden Teams zu ermöglichen. Mitarbeitende von Jamf können bis zu 1.000 US-Dollar in die Einrichtung ihres persönlichen Arbeitsplatzes investieren, damit sie sich dort wohlfühlen.

Eine weitere Besonderheit sind die Mitarbeitenden-Gruppen von Jamf. Deren Ziel es ist, ein Umfeld zu schaffen, das innovative Perspektiven und Ideen fördert. Zu diesen Gruppen (Employee Ressource Groups, kurz ERGs) gehören Families@Jamf, Women@Jamf, Shades of Jamf, Proud@Jamf und Accessibility@Jamf. Sie bieten Mitarbeiter:innen die Möglichkeit, an transparenten Diskussionen teilzunehmen und Zugang zu wichtigen Ressourcen zu erhalten, um bei Jamf erfolgreich zu sein.
Des Weiteren gewährt Jamf bezahlte Freistellungen für ehrenamtliche Tätigkeiten und bietet einen finanziellen Ausgleich für Spenden der Mitarbeitenden.

Im Jahr 2021 wurde Jamf auch ernannt als Fortune Best Workplaces for Women, Fortune Best Workplaces in Technology, Fortune Best Workplaces for Millennials und Best Workplaces for Parents.

Einsatz für die Belegschaft mit Vorbildcharakter

„Wir haben bei Jamf zwei Unternehmenswerte: Selbstlosigkeit und unermüdliche Selbstverbesserung. Ich bin begeistert, wie diese Werte täglich von meinen Kolleg:innen bei Jamf gelebt werden“, berichtet Dean Hager, CEO von Jamf. „Vielen Dank an unser gesamtes Team, das diese wirklich besondere Atmosphäre bei Jamf lebt, und an Great Place to Work und das Fortune Magazine für diese Anerkennung.“

„Die Führung exzellenter Unternehmen war noch nie so notwendig wie heute“, sagt Michael C. Bush, CEO von Great Place to Work. „Die nominierten Firmen haben verstanden, dass der Arbeitsplatz dort ist, wo ihre Mitarbeiter:innen sind. Das Engagement für die eigene Belegschaft geht dabei über oberflächliche Vergünstigungen hinaus und dient als Vorbild für andere Unternehmen.“

Über die Fortune 100 Best Companies to Work For®
Great Place to Work® wählte die Fortune 100 Best aus, indem es vertrauliche Umfrageantworten von mehr als 4,5 Millionen US-Mitarbeiter:innen in Great Place to Work-zertifizierten™ Unternehmen mit mindestens 1.000 US-Mitarbeiter:innen sammelte und analysierte. Die Rangfolge der Unternehmen ergibt sich aus 60 Fragen zur Mitarbeitererfahrung im Rahmen der Great Place to Work Trust Index™ Umfrage. Lesen Sie die vollständige Befragung.

Über Great Place to Work®
Great Place to Work® ist globaler Experte in Sachen Arbeitsplatzkultur. Seit 1992 hat Great Place to Work® mehr als 100 Millionen Mitarbeitende weltweit befragt und diese tiefgreifenden Erkenntnisse genutzt, um zu definieren, was einen hervorragenden Arbeitsplatz ausmacht: Vertrauen. Auf ihrer Plattform für Mitarbeiterbefragungen gibt Great Place to Work® Führungskräften Feedback, Echtzeitberichte und Erkenntnisse an die Hand, welche dazu benötigt werden, um datengestützte Personalentscheidungen zu treffen. Great Place to Work® hat sich dabei zum Ziel gesetzt, die Welt zu verbessern, indem sie jeder Organisation dabei helfen, ein überdurchschnittlicher Arbeitsplatz für alle™ zu werden.

Jetzt teilen:

Über Jamf

Jamf, der Standard im Apple Enterprise Management, erweitert die „Apple Experience“, die Privatanwender schätzen, auf Unternehmen, Schulen und Regierungsorganisationen. Im weltweit größten Apple Community-Forum Jamf Nation tauschen sich rund 100.000 IT-Expert:innen zu Ideen und Best Practices aus. Aktuell vertrauen mehr als 60.000 Unternehmen aus über 100 Ländern auf Jamf, um ihre Apple Geräte erfolgreich zu verwalten.
Weitere Informationen finden Sie unter

www.jamf.com/de

Jamf auf:

Pressekontakt Jamf

Francesca Bramy
DACH Marketing Specialist
E-Mail: francesca.bramy@jamf.com

 

Kontakt PR-Agentur

Schwartz Public Relations
Sendlinger Straße 42A
D-80331 München

Team Jamf
E-Mail: jamf@schwartzpr.de

Julia Maria Kaiser
Tel.: +49 89 211871-42
E-Mail: jk@schwartzpr.de

Downloads

Klicken Sie auf ein Bild, um eine große Version des Bildes anzuzeigen (und dann Download per Rechtsklick).

    Weitere Beiträge
    des Kunden