Das Kunstprojekt zum Thema Demokratie: Alle Stimmen mit! little ART ruft zum Mitmachen auf

  • Das Projekt vermittelt auf künstlerische Art und Weise demokratische Prinzipien und richtet sich an Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene
  • Aktives Mitgestalten ist auch von zu Hause aus gewünscht: Ausgewählte Werke werden Teil einer künftigen Ausstellung bei little ART im Münchner Künstlerhaus
  • little ART verlost unter allen Teilnehmenden zehn Aquarellfarbkästen

München, 18.03.2021 /

Die gemeinnützige Organisation little ART widmet das Kunstprojekt „Alle Stimmen mit“ dem Thema Demokratie und regt dazu an sich mit den demokratischen Prinzipien auseinanderzusetzen und eine eigene Meinung dazu künstlerisch zu formen. Ob von zu Hause oder gemeinsam in der Schulklasse: Mitmachen können Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene von überall. Eingereichte Werke haben die Chance Teil einer Ausstellung bei little ART im Münchner Künstlerhaus und auf dem KIKS-Festival (Kinder-Kultur-Sommer) im Juni zu werden. Zudem verlost little ART zehn Aquarellfarbkästen unter den Teilnehmenden. Die Einreichung der Werke ist persönlich, per Post oder via Social Media (#allestimmenmit) bis zum 31. Mai 2021 möglich.

Die gemeinnützige Organisation little ART mit Sitz im Münchner Künstlerhaus setzt sich seit Jahren für die Förderung der Kreativität von Kindern und Jugendlichen ein. Neben dem Zugang zur Kunst verhilft little ART durch seine Projekte zu einer intellektuellen, emotionalen und kognitiven Weiterentwicklung.

Die Themen der Workshops sind bewusst hinsichtlich wichtiger gesellschaftlicher Themen konzipiert, um einen spielerischen Umgang mit komplexeren Inhalten zu fördern. Nun lädt little ART mit dem Kunstprojekt „Alle Stimmen mit!“ Kinder, Jugendliche, ganze Schulklassen und junge Erwachsene dazu ein, sich künstlerisch mit den demokratischen Grundprinzipien auseinanderzusetzen.

Die eigene Stimme finden – egal ob zu Hause oder im Workshop

„In unseren Projekten behandeln wir immer wieder Themen, die eine gesellschaftliche Relevanz und Aktualität haben“, so Elena Janker, Gründerin von little ART. Weiter erklärt sie: „Mit dem Motto ‚Alle Stimmen mit‘ wollen wir Kinder und Jugendliche schon frühzeitig anregen, sich mit ihren Werten, ihrer Meinung und allgemeinen, gesellschaftlichen Themen, aktiv auseinanderzusetzen.“

Sofern die Arbeit in Gruppen möglich ist – wie derzeit an Schulen – lernen Teilnehmende unter der Leitung von Künstler*innen und Kunstpädagog*innen Konsensformen für ihre oft kontroversen Positionen zu entwickeln. In den kommenden Wochen wird little ART seine Räumlichkeiten im Münchner Künstlerhaus wieder öffnen, um Workshops zum Thema Demokratie anzubieten.

Kunst in all ihren gestalterischen Ebenen und Formen regt dazu an, eigene Gedanken zu visualisieren. little ART versteht sich dabei als Impulsgeber: Fragen wie „Wer bin ich, wo ist mein Platz in der Gesellschaft, was ist mir wichtig“, werden bewusst aufgeworfen, Positionen werden gefunden, Meinungen entwickelt und in Kunst übersetzt. In den Workshop-Kursen wird auf einer 10 Meter langen Papierbahn zusammen gemalt. Es entsteht ein Gemeinschaftswerk, das die Teilnehmenden in ihrer Verschiedenheit vereint.

Mitmachen, Teil der Ausstellung werden und einen Aquarellfarbkasten gewinnen

Ob zu Hause, in der Schulklasse oder im Workshop im Künstlerhaus (sobald möglich): little ART ruft zum Mitmachen auf. Die Einreichung der Werke ist persönlich, per Post und via Social Media (#allestimmenmit) möglich. Personen, die ihre Werke bis zum 31. Mai 2021 einreichen, werden in der Auswahl für die Ausstellung berücksichtigt.

Wie der eigenen Stimme künstlerisch Ausdruck verliehen wird, ist dabei nicht vorgegeben: Beispielsweise kann ein eigener Stimmzettel kreiert werden, der die Stimme, Meinung oder Haltung des Einzelnen zum Ausdruck bringt. Gestaltet werden können der Stimmzettel oder das Bild beispielsweise aus einer alten Zeitung, einem Einkaufszettel, auf jeglicher Art von Papier oder anderem Material. Auch Malerei in verschiedenster Technik, Skulpturen, Texte, Video- und Tonbandaufnahmen (max. 2 min) können als Medium gewählt und eingereicht werden. Der Kreativität und Umsetzung sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Die Ausstellung von little ART im Münchner Künstlerhaus wirkt wie ein Kaleidoskop der unterschiedlichsten Sichtweisen der Heranwachsenden auf die Vielfalt und Diversität in einer Demokratie.

  • Das Kunstprojekt richtet sich an Kinder ab 7 Jahre, Jugendliche und junge Erwachsene und läuft bis zum 31. Mai 2021.
  • Anmeldung für Workshops unter info@little-art.org.
  • Die Teilnahme ist kostenfrei. Um eine Spende wird gebeten.

little ART Künstler*innen kommen gern auch in die Schule, um das Kunstprojekt mit Schüler*innen zusammen vor Ort umzusetzen. Aktuelle Standards der jeweiligen Hygienekonzepte werden dabei berücksichtigt.

Unterstützt wird das Projekt von der Deutschen Postcode Lotterie.
Die Teilnahmebedingungen finden Sie unter diesem Link.

Jetzt teilen:

Über little ART

Die im Münchner Künstlerhaus ansässige unabhängige Non-Profit-Organisation little ART e.V. fördert die intellektuelle, emotionale und künstlerische Entwicklung von Groß und Klein. Mit seinen Projekten und Kunstworkshops verfolgt little ART die Mission, Menschen den Zugang zu ihrer eigenen Kreativität und emotionalen Balance zu öffnen.

Weitere Informationen finden Sie auch auf der Website: www.little-art.org/

little ART auf:

Pressekontakt little ART

little ART
Elena Janker
Tel: +49 89288 065 46
E-Mail: E.Janker@little-art.org
Website: www.little-art.org

Kontakt PR-Agentur

Schwartz Public Relations
Sendlinger Straße 42A
D-80331 München

Team little ART
E-Mail: little-art@schwartzpr.de

Kerstin Hunold
Tel.: +49 89 211 871-44
E-Mail: kh@schwartzpr.de

Downloads

Klicken Sie auf ein Bild, um eine große Version des Bildes anzuzeigen (und dann Download per Rechtsklick).

    Weitere Beiträge
    des Kunden