ProTec T2 PV-Box von Raycap sichert PV-Wechselrichter DC-seitig

Raycap erweitert sein Portfolio um Überspannungsschutz-Anschlussboxen für PV-Wechselrichter auf der DC-Seite. Die Raycap ProTec T2 PV-Box schützt Mensch und PV-Anlage zuverlässig und ist mit ihren kompakten Abmessungen ebenso leicht wie platzsparend montierbar.

Garching, 18.06.2020 /

Raycap, internationaler Hersteller von Elektronikkomponenten für die Bereiche Überspannungsschutz, Connectivity und Monitoring, erweitert sein Portfolio um Überspannungsschutz-Anschlussboxen für PV-Wechselrichter auf der DC-Seite. Die Raycap ProTec T2 PV-Box schützt Mensch und PV-Anlage zuverlässig und ist mit ihren kompakten Abmessungen ebenso leicht wie platzsparend montierbar.

Als externe Überspannungsschutzeinrichtungen (Surge Protection Devices, SPDs) schützen die neuen ProTec T2 PV-Boxen von Raycap PV-Wechselrichter, die auf DC-Seite nicht gegen Überspannungen abgesichert sind. Die vorkonfektionierten Überspannungsschutz-Anschlussboxen mit Typ 2 sind ab sofort in zwei DC-Spannungen (1100 V DC und 1500 V DC) sowie für Ein- und Zwei-String-Applikationen erhältlich. Dabei sind die Typ-2-Überspannungselemente für ein Ableitfähigkeit bis 40 kA 8/20 μs spezifiziert und erfüllen Prüfklasse II nach EN 50539-11.

Um Mensch und PV-Anlage zuverlässig vor Blitzeinschlägen und anderen Überspannungsereignissen zu schützen, ist es wichtig, das SPD so nahe wie möglich am jeweiligen Wechselrichter zu montieren. Alle PV-Boxen von Raycap kommen daher in einem platzsparenden Gehäuse mit kompakten Abmessungen (160 x 120 x 91 cm). Die Gehäuse sind UV-stabil und eignen sich mit Schutzklasse IP67 für den Außen- wie für den Inneneinsatz. Ein transparenter Gehäusedeckel erleichtert bei jeder PV-Box zudem das Ablesen der Ausfallstatus am Ableiter.

Komfortabel gestaltet hat Raycap auch die Aufputz-Installation des DC-Schutzes neben dem Wechselrichter. Mit einer beiliegenden Bohrschablone sind die Bohrlöcher schnell angezeichnet, ohne dass die PV-Box dazu geöffnet werden muss. Darüber hinaus lassen sich die Strings dank Push-In-Anschlüssen und Kabelverschraubungen bequem ohne Werkzeug auflegen.

Jetzt teilen:

Über Raycap

Raycap ist ein internationaler Hersteller von Elektronikkomponenten für die Bereiche Überspannungsschutz, Connectivity und Monitoring.

Das Unternehmen entwickelt Lösungen für betriebskritische Applikationen, in denen die Anlagenverfügbarkeit und Personensicherheit höchste Priorität haben. Diese führende Technologie der industriellen Schutzsysteme steht jetzt neben dem kommerziellen auch für den privaten Einsatzbereich bereit.

Das Unternehmen wurde 1987 gegründet und ist seitdem kontinuierlich und stark gewachsen. Raycap verfügt über ein weltweites Vertriebsnetzwerk sowie Produktionsstätten in Europa und Nordamerika. Nutzer der Systeme kommen insbesondere aus den Feldern Telekommunikation, Erneuerbare Energien und Verkehrstechnik. Raycaps Produkte werden unter den Marken Strikesorb®, Rayvoss® , ACData® ProTec, SafeTec, ProGRID, SafeBloc und ProBloc vermarktet.

raycap.de

Raycap auf:

Pressekontakt Raycap

Lisa Duckett
Vice President, Marketing & Communications

Tel.: 208 777 1166
E-Mail: lduckett@raycap.com

Kontakt PR-Agentur

Schwartz Public Relations
Sendlinger Straße 42A
D-80331 München

Jörg Stelzer
Tel.: +49 89 211871-34
E-Mail: js@schwartzpr.de

Eva Stepkes
Tel.: +49 (0) 89 211 871 40
E-Mail: es@schwartzpr.de

Downloads

Klicken Sie auf ein Bild, um eine große Version des Bildes anzuzeigen (und dann Download per Rechtsklick).

    Weitere Beiträge
    des Kunden