Status Quo E-Health in Zahlen: Gesundheitseinrichtungen nehmen Digitalisierung in die Hand

  • samedi verdoppelt aktiven Kundenstamm innerhalb von 5 Jahren
  • Online-Terminbuchungen vervierfacht im Vergleich zu 2018
  • Insgesamt 34 Millionen Patienten über die E-Health-Plattform versorgt

Berlin, 20.04.2023 /

Anlässlich der DMEA 2023 wirft das Berliner E-Health Unternehmen samedi einen Blick auf die Entwicklung der letzten Jahre und konstatiert ein überdurchschnittliches Wachstum in der Nutzung von E-Health-Lösungen. Die Corona-Pandemie war ein klarer Booster der Digitalisierung im Gesundheitswesen. Doch auch nach der Pandemie steigen die Nutzungszahlen auf Seiten der Gesundheitseinrichtungen wie Patienten deutlich.

Innerhalb der letzten fünf Jahre hat sich der aktive Kundenstamm des Berliner E-Health Unternehmens nahezu verdoppelt. Die Pandemie initiierte einen deutlichen Sprung von aktiven Kunden und der Nutzung von Lösungen wie Online-Terminbuchung, Videosprechstunde und Patientenformularen. Aber auch nach Höhepunkt der Pandemie verzeichnet das Unternehmen ein kontinuierliches Wachstum in allen Bereichen. So hat sich im Jahr 2022 die Anzahl der gebuchten Online-Termine im Vergleich zu 2018 um 390 Prozent gesteigert. Im selben Vergleichszeitraum hat sich die Anzahl der Patienten mit einem samedi Patientenkonto verdreifacht, so dass hier der Meilenstein von über drei Millionen Patientenkonten erreicht werden konnte. Insgesamt beläuft sich die Zahl angelegter Patienten auf 34 Millionen.

Prof. Dr. Alexander Alscher, Gründer und Geschäftsführer samedi GmbH: „Das Bewusstsein für die Vorteile und damit die Akzeptanz von E-Health ist bei Gesundheitseinrichtungen, Patienten sowie in der Politik deutlich vorhanden. Das belegen nicht nur unsere Zahlen, sondern auch das Feedback unserer Kunden und deren Patienten sowie politische Gesetzgebungen wie das Krankenhauszukunftsgesetz (KHZG).  Nichtsdestotrotz gibt es noch Hürden auf dem Weg einer ganzheitlich digitalisierten Gesundheitswende, wo unter anderem die Themen eingeschränkte Vergütung digitalisierter Leistungen, Schnittstellenproblematik oder auch IT-Sicherheit nach deutschen Standards eine tragende Rolle spielen und lösungsorientiert angegangen werden müssen.“ Weiter sagt er: „Wir freuen uns auf der DMEA 2023 mit anderen führenden Experten in den Dialog zu treten und diesen Weg gemeinsam zu bestreiten.“

Gesundheit kennt keine Grenzen: Sämtliche Personenbezeichnungen gelten bei uns gleichermaßen für alle Geschlechter.

Jetzt teilen:

Über samedi GmbH

samedi ist eine smarte Web-Softwarelösung zur kostensparenden und servicesteigernden Patientenkoordination. Die umfassende Vernetzungslösung kann in Arztpraxen, Kliniken und OP-Zentren unabhängig von Größe und Fachrichtung eingesetzt werden. Dabei werden die Arbeitsprozesse durch effektive und effiziente Ressourcenplanung, Ablaufsteuerung, Online-Terminbuchung und -Zuweisungen optimiert. Alle Abläufe werden zentral in einem Kalender erfasst und verwaltet oder über z.T. bidirektionale Schnittstellen an das KIS/PVS übertragen – natürlich unter Gewährleistung höchster Datensicherheit. Insgesamt nutzen ca. 50.000 Ärzte/Dienstleister aus 10.000 Gesundheitseinrichtungen samedi derzeit zur digitalen Steuerung von 35 Millionen Patienten in der DACH-Region.

Mehr Informationen unter  samedi.com

samedi GmbH auf:

Pressekontakt samedi GmbH

Jessica Böhm / Stephanie Bhaskar-Michalek

samedi GmbH

E-Mail: presse@samedi.de

Kontakt PR-Agentur

Schwartz Public Relations
Sendlinger Straße 42A
D-80331 München

Team Samedi
E-Mail: samedi@schwartzpr.de

Deniz Sahin
Tel.: +49 (0) 89 211 871 47
E-Mail: des@schwartzpr.de

Downloads

Klicken Sie auf ein Bild, um eine große Version des Bildes anzuzeigen (und dann Download per Rechtsklick).

    Weitere Beiträge
    des Kunden