ISE: Sharp zeigt visionäre Produktstrategie

Halle 12, Stand E76

München, 15.03.2017 /

Sharp Europe stellt auf der Integrated Systems Europe (ISE) in Amsterdam sein bisher umfangreichstes Produktportfolio vor. Es beinhaltet sechs neue Produktkategorien, die Einführung einer neuen Digital-Signage-Plattform, der Sharp Open Architecture Platform, sowie ein gemeinsam mit Intel entwickeltes OPS-Format (Open Pluggable Specification).

Zu den Hardware-Highlights gehören das mit 70 Zoll größte im Handel erhältliche Videowand-Display PN-V701, das erste interaktive Huddleroom-Display von Sharp für informelle Besprechungen und eine interaktive Display-Serie, deren optische Komponenten direkt miteinander verbunden sind. Zudem wird mit dem Prototypen eines halbtransparenten Displays zur sequenziellen Farbwiedergabe (Field-sequential Display, FSD) ein zukunftsweisendes Modell aus der internen Forschung und Entwicklung gezeigt.

„Uns ist klar, dass wir unseren Marktanteil durch ein umfassendes, vielseitiges Produktangebot vergrößern müssen, um auch in Zukunft als bedeutender Anbieter zu gelten“, so Sid Stanley, General Manager von Sharp Europe Visual Solutions. „Daher investieren wir in übergreifende Trends wie Digital Signage, aber auch in innovative neue Lösungen, wie Videowände mit großem Formfaktor und Huddleroom-Displays. Dank unserer Partnerschaft mit Foxconn sind wir in dieser Hinsicht jetzt besser aufgestellt und mit einem breiteren Angebotsspektrum auf dem Markt vertreten als je zuvor, sodass Händler und Systemintegratoren von einer zusätzlichen Partnerschaftsoption profitieren.“

Interaktive Whiteboards
Die Hälfte der Standfläche widmet Sharp interaktiven Lösungen für Besprechungsräume und Klassenzimmer, wie beispielsweise die neuen BIG-PAD-Whiteboards mit einer Bildschirmdiagonale von 70 und 80 Zoll (PN-70SC5 und PN-80SC5). Mithilfe des Direct-Bonding-Verfahrens weisen diese Whiteboards eine noch höhere Bildqualität und Berührungsgenauigkeit auf. Durch die verbesserte Funktionalität stehen den Anwendern zusätzliche Optionen für Zusammenarbeit, Präsentationen und Interaktivität zur Verfügung.

Mit dem ersten 40 Zoll Huddleroom BIG PAD PN-40TC1, das für kleine, informelle Besprechungen und interaktive Digital-Signage-Anwendungen ausgelegt ist, zeigt Sharp ein weiteres Highlight am Stand. Das PN-40TC1 basiert auf der P-CAP-Touch-Technologie und vereint viele Vorteile der größeren BIG PADs von Sharp in einem kleineren Gerät. Teams und kleine Gruppen können sich so leichter austauschen und effektiver zusammenarbeiten.

Das Schreiben auf dem LCD-Touchscreen der BIG PAD-Whiteboards von Sharp fühlt sich ähnlich natürlich an, wie mit einem Stift ein Blatt Papier zu beschriften. Ermöglicht wird dies durch die perfekt abgestimmte Hard- und Software-Ausstattung, die sicherstellt, dass die Whiteboards produktive Meetings und Zusammenarbeit optimal unterstützen.

Digital Signage
Neue Hard- und Software sowie neue Partnerschaften mit Software-Drittanbietern bringen frischen Wind in das Digital-Signage-Portfolio von Sharp.

Im Bereich Monitore zeigt das Unternehmen mit den Serien PN-R die nächste Generation der High-Brightness-Displays. Daneben werden die Plug-and-Play-Displays mit integriertem USB-Media-Player der Serie PN-Y sowie die preisgünstigen Großformat-Displays der neuen Serie PN-Q vorgestellt. Die PN-Q-Serie mit Bildschirmdiagonalen zwischen 60 und 90 Zoll eignet sich besonders für Besprechungsräume und kommerzielle Digital-Signage-Anwendungsbereiche.

Weitere Neuerungen umfassen den Bereich Software: Auf den neuen System-on-Chip(SoC)-Displays ist die von Sharp entwickelte kostenlose Sharp Digital Signage Software (SDSS) standardmäßig vorinstalliert. Darüber hinaus stellt Sharp Software-Händlern seine SoC Plattform for Android ™ zur Verfügung. Die Sharp Open Architecture Platform umfasst die hochwertige Hardware von Sharp, eine Android-SoC-Umgebung und eine Auswahl an internen oder Drittanbieter-Software-Anwendungen für Digital-Signage-Anwendungen in Unternehmen und Einzelhandel. Um dies zu ermöglichen, ist Sharp Partnerschaften mit den Software-Unternehmen CityMeo, Grassfish, Videro und easyscreen eingegangen.

Die drei neuen Display-Serien von Sharp bieten flexible Verbindungsoptionen: Zum einen die integrierte, für 4K-Inhalte geeignete SoC-Option mit der Sharp Digital Signage Software, zum anderen einen integrierten USB-Media-Player mit der neuen Software SHARP Content Distributor. Als dritte Option ist ein Mini-OPS-Erweiterungssteckplatz vorhanden, der zusätzliche Einsatzmöglichkeiten bietet.

Mini OPS ist eine moderne, kleinere Variante von OPS (Open Pluggable Specification) und wurde gemeinsam mit Intel entwickelt. Auf der ISE werden drei verschiedene Mini-OPS-Module vorgestellt (PC, wireless und HDBaseT), um den Anwendern zusätzliche Display- und Interaktivitätsoptionen zu ermöglichen. Die kompakten Mini-OPS-Module überzeugen durch ihre einfache Installation, Handhabung und Wartung. Die zukunftssicheren Hochgeschwindigkeits-Steckverbinder unterstützen die Übertragung von 4K-Inhalten.

Videowall
Als Ergänzung seines umfangreichen Display-Portfolios für Videowall-Lösungen präsentiert Sharp mit dem PN-V701 ein neues 70 Zoll-Modell und damit das weltweit größte im Handel erhältliche Videowall-Display. Für das PN-V701 wurde die spezielle Sharp UV22A-Technologie mit Advanced UCCT (Uniform Colour Calibration Technology) kombiniert und in einen äußerst dünnen, zugleich stabilen Rahmen integriert. So wird für die gesamte Videowall eine gleichbleibend hohe Qualität mit minimaler Bildunterbrechung und gleichmäßiger Farbwiedergabe sichergestellt.

Zukunftsweisende Technik
Sharp präsentiert am Messestand ein 17 Zoll großes halbtransparentes Display zur sequenziellen Farbwiedergabe (Field-sequential Display, FSD). Bei dem Gerät handelt es sich um einen in Japan entwickelten Prototypen, der für eine Vielzahl von Einsatzbereichen von Digital Signage bis hin zu Unterhaltungsgeräten vorgesehen ist. Diese äußerst stromsparende Lösung unterscheidet sich grundlegend von anderen derzeit erhältlichen Displays, da sie auf einer hochfrequenten sequenziellen RGBW-Farbdarstellung basiert.

Sharp entwickelt und bewertet kontinuierlich Display-Prototypen, bei denen unterschiedlichste Technologien zum Einsatz kommen. Das FSD stellt lediglich einen Teil der Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten dar.

Weitere Informationen zu den Produkten und Lösungen von Sharp Visual Solutions erhalten Sie unter http://www.sharp.de/de

Jetzt teilen:

Über Sharp

Die Sharp Business Systems (SBS) ist eine interne Tochtergesellschaft der Sharp Corporation. In Europa führt die SBS Marketing-, Vertriebs- und Support-Aufgaben in über 30 Ländern aus. Im Rahmen ihres My Integrated Office-Konzepts bietet sie leistungsstarke Multifunktionssysteme, moderne Displaytechnologien, Cloud- und Softwarelösungen für den professionellen Gebrauch sowie Services zur Büro- und Objekteinrichtung.

Die optimal aufeinander abgestimmten Lösungen ermöglichen eine vernetzte Zusammenarbeit und helfen Organisationen, ihre Geschäftsprozesse effizienter zu gestalten. Als Gesamtlösung zur Vernetzung verschiedenster Produkte und Softwareapplikationen dient My Integrated Office ganzen Unternehmen, Teams und Mitarbeitern als intelligente Plattform zum Erfassen und zum Austausch von Informationen. Durch den modularen, skalierbaren Aufbau hilft das System Unternehmen dabei, die Digitalisierung schrittweise voranzutreiben. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.sharp.de.

Sharp auf:

Pressekontakt Sharp

Kate Lawson
European PR Manager
Email Kate.Lawson@sharp.eu
Tel.  +31 (0)30 63 59 655+44 208 734 2232
www.sharp.de

Kontakt PR-Agentur

Schwartz Public Relations
Sendlinger Straße 42A
D-80331 München

Team Sharp
E-Mail: sharp@schwartzpr.de

Carmen Ritter
Tel.: +49 89 211871-56
E-Mail: cr@schwartzpr.de

Thomas Maier
Tel.: +49 89 211871-58
E-Mail: thm@schwartzpr.de

Downloads

Weitere Beiträge
des Kunden