Sharp erreicht als weltweit erster Anbieter internationalen Security Standard

Als erste MFPs weltweit erhalten Sharp Farb-Drucksysteme die Common Criteria-Zertifizierung entsprechend dem Protection Profile for Hardcopy Devices v1.0 von JISEC

London, 14.11.2017 /

Die digitalen Multifunktions-Farbdrucker von Sharp mit integrierter Datensicherheitsoption sind die ersten Geräte am Markt, die seit heute nach den Common Criteria zertifiziert sind und dem Protection Profile for Hardcopy Devices v1.0 (HCD-PP v1.0) entsprechen – dem höchstmöglichen Sicherheitsstandard, der auch für sensible Daten in Regierungs- und Militärinstitutionen gilt.

Die Common Criteria sind Richtlinien zur Bewertung von IT-Geräten. Die Spezifikationen werden von unabhängigen Instituten festgelegt und überprüft. Sharp wurde durch das japanische IT-Sicherheitsbewertungs- und Zertifizierungssystem (JISEC) zertifiziert.

Das HCD-PP v1.0 ist eine neue Anforderung für digitale Multifunktionsgeräte, das auf den Sicherheitsanforderungen der US-amerikanischen und japanischen Regierungen basiert. Es wurde in Zusammenarbeit mit der National Information Assurance Partnership (NIAP) und der International Technology Promotion Agency in Japan (IPA) entwickelt. Unter anderem definiert es strenge Kriterien für Verschlüsselung und Firewalls, um die über das Gerät verarbeiteten Informationen gegen Sicherheitsbedrohungen abzuschirmen.

„Dies ist ein wichtiger Schritt für uns im Hinblick auf unser Sicherheitsportfolio“, erläutert Peter Plested, Director Information Systems bei Sharp Europe. „Die Zertifizierung bedeutet, dass wir unseren Kunden eine äußerst sichere Lösung zur Verarbeitung vertraulicher Informationen bieten können. Die verschärften Sicherheitsstandards wurden zunächst von Japan und den USA gefordert und werden in Kürze auch für Europa erwartet. Die ab Mai 2018 gültige, neue EU-Datenschutz-Grundverordnung zeigt, dass das Thema Datensicherheit in europäischen Organisationen wichtiger ist denn je.“

„Bei der Entwicklung unserer Technologien messen wir dem Thema IT-Sicherheit höchste Priorität bei“, so Plested weiter. „Als erster MFP-Anbieter hat Sharp bereits 2001 die Zertifizierung nach den Common Criteria erhalten, und wir sind zuversichtlich, dass wir erneut als erster Anbieter weltweit die aktuellen, verschärften Anforderungen erfüllen.“

Folgende Sharp-Geräte haben die Zertifizierung erhalten: MX-2630N, MX-3050N, MX-3550N, MX-4050N, MX-5050N, MX-3050N, MX-3050N -3570N, MX-4070N, MX-5070N, MX-6070N.

Kunden, die in der Vergangenheit einen dieser MFPs erworben haben, können die neue Datensicherheitsoption über ein Firmware-Update nachträglich hinzufügen.

Für weitere Informationen zu den Produkten, die von JISEC zertifiziert wurden, besuchen Sie bitte die Website der Organisation zur Förderung der Informationsverarbeitung (IPA).

Jetzt teilen:

Über Sharp

Über Sharp DACH
Die drei Firmen Sharp Business Systems Deutschland GmbH (SBSD), mit Hauptsitz in Köln, die Sharp Electronics (Schweiz AG) mit Hauptsitz in Rüschlikon bei Zürich sowie die Sharp Electronics (Europe) GmbH – Zweigniederlassung Österreich mit Hauptsitz in Wien sind alle Teil der Sharp Europe und somit auch Teil der Sharp Corporation, einem globalen Technologieunternehmen, das weltweit mehr als 50.000 Mitarbeitende beschäftigt und Experte für Innovationen im Bereich Business-to-Business und Consumer ist.

Sharp bietet ein Portfolio, das von Desktop-Druckern über Multifunktionsdrucker, interaktive Monitore und Displays, bis hin zu Laptops sowie Kollaborationsplattformen reicht. Die optimal aufeinander abgestimmten Lösungen ermöglichen eine vernetzte Zusammenarbeit und helfen Organisationen, ihre Geschäftsprozesse effizienter zu gestalten. In der gesamten DACH-Region hat Sharp sein Angebot zusätzlich um Luftreiniger erweitert. Exklusiv in Deutschland sind auch JURA Kaffee-Vollautomaten bei Sharp erhältlich.

Mit der vernetzten 360°-Komplettlösung „My integrated Office“ bietet Sharp außerdem intelligentes Informationsmanagement und ermöglicht ein optimales Zusammenspiel von Software und Hardware. Durch den modularen, skalierbaren Aufbau hilft das „My integrated Office“-Konzept Unternehmen dabei, die Digitalisierung schrittweise voranzutreiben.

Weitere Informationen unter www.sharp.de / www.sharp.ch / www.sharp.at.

Sharp auf:

Pressekontakt Sharp

Angela Woodward
European PR Manager
E-Mail: Angela.Woodward@sharp.eu
Tel.:  +44 208 734 2375
www.sharp.eu

Kontakt PR-Agentur

Schwartz Public Relations
Sendlinger Straße 42A
D-80331 München

NUR FÜR MEDIENANFRAGEN – KEINE KUNDENHOTLINE!

Team Sharp
E-Mail: sharp@schwartzpr.de

Carmen Ritter
Tel.: +49 89 211871-56
E-Mail: cr@schwartzpr.de

Anja Gretschmann
Tel.: +49 (0) 89 211 871 58
E-Mail: ag@schwartzpr.de

Downloads

Klicken Sie auf ein Bild, um eine große Version des Bildes anzuzeigen (und dann Download per Rechtsklick).

    Weitere Beiträge
    des Kunden