Die E-Learning Trends 2019

Wie sehen die Bildungskonzepte der Zukunft aus und wie können moderne Technologien diese unterstützen? Diese und andere Themen werden derzeit auf Europas größter Messe für digitale Bildung, der Learntec in Karlsruhe, diskutiert. Welche Trends dabei im Jahr 2019 besonders im Fokus stehen, erläutert Anton Bollen, Customer & Market Strategist bei TechSmith.

Berlin, 30.01.2019 /

Wie sehen die Bildungskonzepte der Zukunft aus und wie können moderne Technologien diese unterstützen? Diese Fragen werden derzeit auf Europas größter Messe für digitale Bildung, der Learntec in Karlsruhe, diskutiert. Welche Trends dabei im Jahr 2019 besonders im Fokus stehen, erläutert Anton Bollen, Customer & Market Strategist bei TechSmith:

„E-Learning hat sich inzwischen als fester Bestandteil ganzheitlicher Bildungskonzepte etabliert. Spannend ist dabei insbesondere die Entwicklung von Video als bevorzugtes Format zur Wissensvermittlung: Durch die häufige private Nutzung von Videos erfahren audiovisuelle Inhalte inzwischen auch im Arbeitsalltag eine hohe Akzeptanz. Sie werden in verschiedensten Formen und Unternehmensbereichen zu Weiterbildungszwecken eingesetzt – beispielsweise im Rahmen von Microlearning oder Social Learning und immer stärker auch in Verbindung mit Künstlicher Intelligenz.“

Micro Learning

Micro Learning bezeichnet das Aufbereiten von Wissen in kompakten, überschaubaren Lerneinheiten – ein Ansatz, der 2019 noch weiter an Beliebtheit zunehmen wird. Die Gründe liegen auf der Hand: Statt Lernende mit Informationen zu überfrachten, bieten die kurzen Einheiten – beispielsweise in Form von Videosequenzen – die Möglichkeit, das benötigte Wissen „häppchenweise“ zu konsumieren und zu verarbeiten. Dadurch bleibt die Konzentration erhalten, was ein nachhaltigeres Lernen ermöglicht.

Aufgrund ihrer geringen Größe lassen sich Microlearning-Assets schnell und kostengünstig anfertigen, bei Bedarf können sie mit überschaubarem Aufwand an neue Aufgabenstellungen und Arbeitsbereiche angepasst werden. Die kompakte Aufbereitung ermöglicht einen flexibleren Einsatz, die Informationen können bedarfsgerecht und gezielt abgerufen werden.

Collaborative / Social Learning

In einer zunehmend komplexeren Arbeitswelt wird es zunehmend wichtiger, dass Wissen und Informationen unternehmensweit schnell zugänglich sind. Mit Social Learning – also Lernen durch Interaktion – ist nicht nur der direkte Austausch der Mitarbeiter untereinander gemeint, sondern die konkrete Einbindung jedes einzelnen in den unternehmensweiten Wissenstransfer. Das Erstellen von Weiterbildungsunterlagen unterliegt dabei nicht mehr einer bestimmten Abteilung oder einzelnen Trainingsbeauftragten, sondern erfolgt über alle Mitarbeiter, die ihr Wissen zu bestimmten Fachthemen aufbereiten und an ihre Kollegen weitergeben.

Die Akzeptanz und Bereitschaft, Lerninhalte beispielsweise also kurzes Handy-Video zu erstellen und zu konsumieren, ist in den letzten Jahren enorm gestiegen und kommt den Herausforderungen am modernen Arbeitsplatz entgegen.

Künstliche Intelligenz

Künstliche Intelligenz kommt in mehr Lebens- und Arbeitsbereichen zum Einsatz und ist aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Auch im Bildungsbereich eröffnet KI neue Möglichkeiten bei der Generierung und Analyse von Inhalten. Durch selbstlernende Wissensnetzwerke, intelligente Spracherkennung oder digitale Assistenten werden Lernprozesse unterstützt. Mithilfe von KI lassen sich Informationen besser vernetzten und durchsuchen. Außerdem können Inhalte stärker personalisiert und auf die Bedürfnisse des Lernenden zugeschnitten werden. Es ist davon auszugehen, dass sich der Trend in den nächsten Jahren in allen Bereichen der Bildungsbranche etabliert.

Jetzt teilen:

Über TechSmith

Die TechSmith Corporation wurde 1987 in East Lansing, Michigan/USA gegründet und entwickelt benutzerfreundliche Software-Programme, mit denen digitale Inhalte aufgenommen und bearbeitet werden können. Mit seinen Tools unterstützt TechSmith Unternehmen dabei, Kommunikationsdefizite mithilfe von Bildern, Videos, Online-Hosting und Usability-Tests zu beheben. Arbeitnehmer können mit den Bild- und Videobearbeitungsprogrammen Camtasia und Snagit ihr Wissen ansprechend multimedial aufbereiten, teilen und in digitalen Wissensdatenbanken für ihre Kollegen speichern. Diese profitieren durch den steten Zugang zu unternehmensinternem und- externem Wissen in Form von Video-Tutorials, die in vielen Fällen zeit- und ortsgebundene Weiterbildungen ersetzen können. Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.techsmith.de

TechSmith auf:

Pressekontakt TechSmith

Anton Bollen

TechSmith Corporation

press@techsmith.com

Kontakt PR-Agentur

Schwartz Public Relations
Sendlinger Straße 42A
D-80331 München

Carmen Ritter
Tel.: +49 89 211871-56
E-Mail: cr@schwartzpr.de

Kerstin Hunold
Tel.: +49 89 211 871-44
E-Mail: kh@schwartzpr.de

Downloads

Klicken Sie auf ein Bild, um eine große Version des Bildes anzuzeigen (und dann Download per Rechtsklick).

Anton Bollen, Customer & Market Strategist bei TechSmith

    Weitere Beiträge
    des Kunden