Die Eclipse Foundation übertrifft ihre Ziele für die EclipseCon 2022

Die EclipseCon, als größte Veranstaltung der Eclipse Foundation, hat nach drei Jahren wieder in Präsenz stattgefunden und dabei die Erwartungen unter anderem bezüglich Besucherzahlen und Vorträge übertroffen.

Brüssel, 17.11.2022 /

Die Eclipse Foundation, eine der weltweit größten Organisationen für Open-Source-Software, fasst die Aktivitäten und Ergebnisse ihrer größten Veranstaltung des Jahres wie folgt zusammen:

Die EclipseCon ist eine der führenden Konferenzen für Entwickler, Architekten und Führungskräfte aus der Open-Source-Community, um sich über Eclipse-Technologien zu informieren und Best Practices auszutauschen. Die diesjährige Konferenz, die bereits zum 17. Mal stattgefunden hat, war seit 2019 die erste in Präsenz – mit einer Vielzahl erfolgreicher Events, darunter Keynotes, Hackathons und Community-Treffen rund um die Themen IoT & Edge, Adoptium und die neue Software Defined Vehicle Working Group.

„Unsere diesjährige Veranstaltung war ein großer Erfolg. Es war nicht nur schön, unsere Kollegen und Mitglieder wieder zu treffen, sondern auch eine Gelegenheit, neue Mitglieder der Community willkommen zu heißen und mit ihnen in persona zu arbeiten“, sagte Mike Milinkovich, Executive Director der Eclipse Foundation. „Es war wie ein Wiedersehen mit alten Freunden nach langer Zeit und großartig zu sehen, wie unsere Community den Kontakt wieder aufnahm, als hätte es dazwischen nie eine Unterbrechung gegeben.“

Hunderte Besucher konnten an einer Vielzahl von Sessions teilnehmen, um mehr über die von der Eclipse Foundation bereitgestellten Technologien zu erfahren. Führende Unternehmen der Branche, wie die Hauptsponsoren Huawei und IBM, unterstützten insgesamt neun Konferenztracks: „Web- und Desktop-Tooling“, „Cloud Native Technologies“, „IoT & Edge“, „Java“, „Modeling Technologies“, „Automotive & Mobility“, „The Open Source Way“, „All Things Quality and Security“ und nicht zuletzt „Other Cool Stuff“.

Zu den erfolgreichsten Events gehörten:

  • Eclipse Adoptium Update: Auf der EclipseCon 2022 fand erstmalig ein Community-Tag mit Mitgliedern des Lenkungsausschusses und Projektverantwortlichen von Microsoft und Red Hat statt. Die Teilnehmer diskutierten über neue Adoptium-Projekte, den Adoptium Marketplace, die Qualitätsinitiative AQAvit, die Implementierung des Secure Software Development Frameworks sowie über die technischen Strategien und Ideen, die für 2023 geplant sind.
  • Fokus auf Automobil und SDV Working Group: Die EclipseCon 2022 verzeichnete ein deutlich gestiegenes Interesse in diesem Bereich: Der Hacker Day sorgte für ein volles Haus und die SDV Working Group konnte nicht nur ihre Pläne für 2023 koordinieren, sondern auch gleich mehrere neue Mitglieder willkommen heißen.
  • Eclipse Foundation Hacker Day: Am letzten Veranstaltungstag kam eine beeindruckende Menge von Entwicklern zusammen, um die Gefahren von SDV- und IoT-Projekten offen zu legen. Dank des großzügigen Beitrags von Red Hat für den IoT-Bereich hatten die Teilnehmer dabei nicht nur die Möglichkeit mit Rust-Firmware und verschiedenen IoT-Cloud-Plattformen zu arbeiten, sondern auch den Micro:bit v2-Mikrocontroller mit nach Hause zu nehmen, mit dem sie während der Veranstaltung experimentiert hatten.
  • Herausragende Redner: Auf der EclipseCon sprachen Vertreter branchenführender Unternehmen wie BMW, Bosch, SAP und Ericsson, aber auch kleinere und mittelständische Unternehmen wie unter anderem Eurotech, Obeo und Typefox.

Hier können Interessierte mehr über die EclipseCon erfahren. Weitere Aufzeichnungen und Präsentationen werden in den kommenden Wochen veröffentlicht.

Jetzt teilen:

Über Eclipse Foundation

Die Eclipse Foundation bietet unserer globalen Gemeinschaft von Einzelpersonen und Organisationen eine ausgereifte, skalierbare und unternehmensfreundliche Umgebung für die Zusammenarbeit und Innovation im Bereich Open-Source-Software. Die Organisation beherbergt die Eclipse IDE, Jakarta EE und über 400 Open-Source-Projekte, darunter Laufzeiten, Tools und Frameworks für Cloud- und Edge-Anwendungen, IoT, KI, Automotive, Systems Engineering, Distributed-Ledger-Technologien, offene Prozessordesigns und viele andere. Die Eclipse Foundation ist eine internationale Non-Profit-Organisation, die von mehr als 330 Mitgliedern unterstützt wird, darunter führende Unternehmen der Branche, die Open Source als einen wichtigen Faktor für ihre Geschäftsstrategien schätzen. Um mehr zu erfahren, folgen Sie uns auf Twitter @EclipseFdn, LinkedIn oder besuchen Sie eclipse.org.

Eclipse Foundation auf:

Pressekontakt Eclipse Foundation

EclipseFoundation@schwartzpr.de

Kontakt PR-Agentur

Schwartz Public Relations
Sendlinger Straße 42A
D-80331 München

Team Eclipse Foundation
E-Mail: eclipsefoundation@schwartzpr.de

Stephanie Brüls
Tel.: +49 (0) 89 211 871 64
E-Mail: stb@schwartzpr.de

Susanne Pawlik
Tel.: +49 (0) 89 211 871 35
E-Mail: sp@schwartzpr.de

Downloads

Klicken Sie auf ein Bild, um eine große Version des Bildes anzuzeigen (und dann Download per Rechtsklick).

    Weitere Beiträge
    des Kunden