Mit der neuen Theia IDE unterstützt die Eclipse Foundation moderne, flexible Software-Entwicklung

Theia IDE bietet eine innovative, flexible und erweiterbare Open-Source-Lösung für Desktop- und Cloud-Software-Entwickler

Brüssel, 08.07.2024 /

Die Eclipse Foundation, eine der führenden Open Source Foundations, bringt mit der neuen Eclipse Theia IDE eine integrierte Entwicklungsumgebung auf den Markt, die einen neuen Standard bei IDEs setzt. Sie basiert auf der robusten Eclipse Theia Plattform, die seit 2017 häufig von Tool-Entwicklern eingesetzt wird. Die Eclipse-Community hat die Theia IDE gezielt auf die aktuellen Bedürfnisse moderner Entwickler zugeschnitten, um eine reibungslose und komfortable Entwicklung zu ermöglichen. Diese jüngste Ergänzung des Eclipse Cloud DevTools-Ökosystems gewährleistet einen modernen, erweiterbaren Entwicklungs-Workflow sowohl für Desktop- als auch für Browser-Umgebungen.

„In der Welt der Open-Source-Entwicklungswerkzeuge ist die jetzt vorgestellte Theia IDE ein echter Meilenstein“, sagt Mike Milinkovich, Executive Director der Eclipse Foundation. „Durch die Kombination von Flexibilität, Innovation und Offenheit können Entwickler mit der Theia IDE ihre Programmierumgebung umfassend anpassen und steuern, was letztlich zu einer höheren Produktivität und mehr Kreativität führt. Wir sind sehr gespannt, wie dieses Tool die Zukunft der Softwareentwicklung beeinflussen wird.“

Zukunftsweisendes Entwicklungstool mit klarem Datenschutz-Commitment
Die Eclipse-Community hat die Entwicklung der Theia IDE konsequent auf die Anforderungen heutiger Entwickler ausgerichtet und integriert neueste Webtechnologien, um nahtlose Cross-Plattform-Entwicklungen zu gewährleisten. Sie unterstützt das Language Server Protocol (LSP), das Debug Adapter Protocol (DAP) und nutzt den Monaco Code Editor, der auch in VS Code zum Einsatz kommt. Dank der Kompatibilität zu VS Code Extensions (über die Open VSX Registry) lässt sich die Entwicklungsumgebung umfassend anpassen und mit zusätzlichen Funktionen erweitern.

Wer sich für die Theia IDE entscheidet, erhält modernste Technologie in Kombination mit beispielloser Flexibilität und Offenheit. Zu den Key-Features gehören eine anpassbare Symbolleiste, abtrennbare Fenster, Remote-Entwicklungsfunktionen und ein kommender Kollaborationsmodus, den die Theia IDE deutlich von anderen Open-Source-Tools abhebt. Die Theia IDE setzt hohe Datenschutzstandards um und verzichtet auf die Erfassung von Telemetrie- und Nutzungsdaten ‒ ohne Komfort- oder Leistungseinbußen.

Entwicklerunterstützung durch Innovationen aus der Community
Das Herzstück der Theia IDE ist die lebendige, von der Eclipse Foundation unterstützte Open-Source-Community. Dies gewährleistet eine freie kommerzielle Nutzung ohne Copyright-Einschränkungen und fördert Innovation und Zuverlässigkeit durch Beiträge von Unternehmen wie Ericsson, EclipseSource, STMicroelectronics, TypeFox und anderen. Der Community-Ansatz sorgt für eine hohe aktive Beteiligung und die Berücksichtigung von User-Feedback und -Anforderungen.

Ein Beitrag zur Zukunft der Software-Entwicklung
Für Entwickler, die eine moderne, erweiterbare und von der Community getragene IDE suchen, setzt Theia IDE neue Maßstäbe. Die Umgebung steht für die wichtigsten Betriebssysteme zum Download bereit und kann auch in Cloud-Umgebungen eingesetzt werden. Eclipse lädt alle Entwickler ein, ihre robusten Funktionen zu erkunden und zu ihrer kontinuierlichen Weiterentwicklung beizutragen.

Weitere Informationen und technische Details stehen im Theia IDE Blogpost. Dort können Entwickler auch erfahren, wie sie Teil der wachsenden Community werden können.

Wer sich in persona mit Gleichgesinnten austauschen möchte, kann dies auf der Open Community Experience (OCX), der wegweisenden Open-Source-Entwicklerkonferenz tun, die vom 22. bis 24. Oktober 2024 in Mainz stattfindet. Besuchen Sie die OCX-Website für eine Anmeldung oder wenn Sie Sponsor werden möchten.

Zitate von Mitgliedern der Eclipse Theia Community
EclipseSource GmbH
„Wir freuen uns, die Theia IDE jetzt offiziell ankündigen zu können. Mit ihrer Flexibilität und Erweiterbarkeit ist die Theia IDE so konzipiert, dass sie den wachsenden Anforderungen von Entwicklern und Anwendern gerecht wird, die eigene Tools und IDEs erstellen“, sagt Jonas Helming, Theia Project Lead und CEO bei der EclipseSource GmbH. „Zusätzlich zum klaren Commitment zu Datenschutz und der Freiheit von rechtlichen Einschränkungen ist die Theia IDE ein wichtiger Baustein für EclipseSource, um die Bedürfnisse unserer Kunden mit ihren spezialisierten IDEs und Werkzeugen zu erfüllen.“

Typefox GmbH
„Ich freue mich sehr über die offizielle Freigabe der Theia IDE, die die gemeinschaftlichen Bemühungen, die Zukunft der Softwareentwicklung zu gestalten, eindrucksvoll unterstreicht“, sagt Miro Spönemann, CEO der Typefox GmbH. „Die innovativen Features von Theia und das Commitment zur freien Verwendung passen perfekt zu unserer Philosophie bei TypeFox. Wir sind stolz darauf, Teil dieser dynamischen innovationsgetriebenen Community zu sein, und freuen uns auf die unglaublichen Möglichkeiten in der Zukunft.”

Jetzt teilen:

Über Eclipse Foundation

Die Eclipse Foundation bietet einer globalen Gemeinschaft von Entwicklern und Organisationen eine ausgereifte, skalierbare und geschäftsfreundliche Umgebung für Zusammenarbeit und Innovation im Bereich Open Source Software. Die Foundation beherbergt die Eclipse IDE, Adoptium, Software Defined Vehicle, Jakarta EE und über 415 Open-Source-Projekte, darunter Runtimes, Tools, Specifications und Frameworks für Cloud- und Edge-Anwendungen, IoT, KI, Automotive, Systems Engineering, RISC-V basierte offene Prozessordesigns und viele andere. Die Eclipse Foundation mit Sitz in der „europäischen Hauptstadt“ Brüssel ist eine internationale Non-Profit-Organisation, die von mehr als 360 Mitgliedern getragen wird. Um mehr zu erfahren, besuchen Sie uns online auf eclipse.org, live auf der diesjährigen Open Community Experience (OCX) Konferenz vom 22. bis 24. Oktober 2024 in Mainz oder folgen Sie uns auf unseren Social-Media-Kanälen @EclipseFdn, LinkedIn.

Eclipse Foundation auf:

Pressekontakt Eclipse Foundation

EclipseFoundation@schwartzpr.de

Kontakt PR-Agentur

Schwartz Public Relations
Sendlinger Straße 42A
D-80331 München

Team Eclipse Foundation
E-Mail: eclipsefoundation@schwartzpr.de

Gloria Huppert
Tel.: +49 (0) 89 211 871 70
E-Mail: gh@schwartzpr.de

Franziska Wenzl
Tel.: +49 (0) 89 211 871 58
E-Mail: fw@schwartzpr.de

Downloads

Klicken Sie auf ein Bild, um eine große Version des Bildes anzuzeigen (und dann Download per Rechtsklick).

    Weitere Beiträge
    des Kunden