Stärkung des Auto-Sensor-Daten-Ökosystems: HERE führt einen neutralen Server für den sicheren Zugriff durch Dritte ein

  • HERE fügt dem HERE Marketplace neutrale Serverfunktionen hinzu, um einen sicheren und datenschutzkonformen Zugriff von Drittanbietern auf Fahrzeugsensordaten für die Service-Entwicklung zu ermöglichen
  • Blockchain-basiertes Zustimmungsmanagement gibt Fahrzeughaltern und Fahrern volle Kontrolle über Datenzugriff
  • Daimler ermöglicht als erster Automobilhersteller Zugang zu Fahrzeug-Sensordaten über den neutralen Server von HERE

Las Vegas (CES), 07.01.2020 /

HERE Technologies, führender Anbieter digitaler Karten und ortsbezogener Plattformdienste, stattet den HERE Marketplace — der zentrale Hub für den weltweiten, branchenübergreifenden Austausch und Anreicherung von Daten — mit neutralen Server-Kapazitäten aus. Diese ermöglichen Drittanbietern einen sicheren und diskriminierungsfreien Zugang zu Fahrzeugsensordaten mehrerer Hersteller bei gleichzeitiger Einhaltung der Datenschutzbestimmungen. Daimler wird als erster Hersteller die neuen Möglichkeiten nutzen und seine Fahrzeugsensordaten Drittanbietern über den neutralen Server von HERE zur Verfügung stellen.

Fahrzeuge generieren verschiedene Arten von Daten, welche die Basis für eine Vielzahl von Anwendungsbeispielen und Diensten sein können: von Echtzeit-Verkehrs- und Gefahrenwarnungen über On-Street Parking bis zu nutzungsabhängigen Versicherungstarifen und vielem mehr. Ein standardisiertes Ökosystem, über das Drittanbieter einfach und sicher Zugang zu diesen Daten erhalten, ist die Grundlage dafür. Bisher war es für Fahrzeughersteller jedoch vor allem aus Sicherheitsgründen schwierig, anderen Parteien direkten Zugang zu ihrem Backend zu gewähren. Eine neutrale Schnittstelle, die von einer unabhängigen Instanz verwaltet wird, löst dieses Problem. Mit seinem neutralen Server stellt HERE einen zentralen Zugangspunkt zur Verfügung, von dem insbesondere Dienstleister profitieren. So müssen sie keine individuellen Vereinbarungen mit dutzenden von Herstellern mit unterschiedlichen regulatorischen Vorgaben schließen.

Teil des neutralen Servers ist auch ein von HERE entwickelter Consent Management-Service. Dieser berücksichtigt die Anforderungen der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) zum Schutz personenbezogener Daten. Basierend auf der Blockchain-Technologie können Dienstanbieter über das Consent Management-System Fahrzeugbesitzern oder Fahrern eine Einverständniserklärung für die Datenübertragung übermitteln. Diese können dann individuell und jederzeit den Zugang gewähren oder widerrufen.

Daimler wird Sensordaten für vier Datensätze und ein Anwendungsbeispiel bereitstellen, darunter:

Fahrzeug-Status: Daten über den aktuellen Status der Fenster und Türen, des Kofferraumdeckels, des Daches oder Schiebedaches sowie der Innenbeleuchtung des Fahrzeugs.

Elektronischer Fahrzeug-Status: Daten über den Ladezustand und die verbleibende Reichweite eines spezifischen Elektrofahrzeuges.

Kraftstoff-Status: Daten über den Kraftstofffüllstand, mit denen die verbleibende Reichweite eines vernetzten Fahrzeugs remote ermittelt werden kann.

Verrieglungs-Status: Daten über die Bewegungsrichtung eines Fahrzeugs und darüber, ob es versperrt oder unversperrt ist.

Pay-As-You-Drive-Versicherung: Dieses Anwendungsbeispiel beinhaltet Informationen über den Kilometerstand des Fahrzeugs, sodass fahrstreckenabhängige Versicherungstarife angeboten werden können.

„Mit unserem neutralen Server bieten wir Fahrzeugherstellern wie Daimler einen zuverlässigen und sicheren Distributionskanal, über den sie ihre Fahrzeug-Sensordaten gemäß den europäischen Gesetzen und Datenschutzbestimmungen bereitstellen und teilen können“, sagte Giovanni Lanfranchi, Chief Technology Officer bei HERE Technologies. „Wir schaffen damit eine Win-Win-Win-Situation für OEMs, Dienstanbieter und Fahrer gleichermaßen. Sie eröffnet neue Möglichkeiten zur Monetarisierung der Daten für Fahrzeughersteller und fördert Innovationen unter den Dienstanbietern, die letztlich den Fahrern zugutekommen.“

Initiiert wurde das neutrale Server-Konzept für Fahrzeugdaten 2016 von der European Automobile Manufacturers‘ Association (ACEA), um Daten von Fahrzeugsensoren für Dienste von Drittanbietern zugänglich zu machen. Ziel ist es, den Schutz der persönlichen Daten der Fahrzeugbesitzer sowie den sicheren Betrieb des Fahrzeugs zu gewährleisten und dabei gleichzeitig das geistige Eigentum der Hersteller zu schützen. Unterstützt wird die Initiative von der Europäischen Union, den europäischen Fahrzeugherstellern sowie weiteren Interessensgruppen und Dienstanbietern der Automobilindustrie.

Diese deutsche Meldung dient ausschließlich Informationszwecken; bindend ist allein die englische Fassung der Meldung.

Jetzt teilen:

Über HERE Technologies

HERE ist eine Plattform für ortsbezogene Daten und Technologie, die Menschen, Unternehmen und Städte voranbringt. Durch die Nutzung der offenen Plattform von HERE können sie bessere, effizientere und nachhaltigere Ergebnisse erzielen – zum Beispiel beim städtischen Infrastrukturmanagement, der Optimierung von Flotten und Warenströmen oder der sicheren Navigation. Mehr über HERE finden Sie unter https://360.here.com und https://www.here.com.

Pressekontakt HERE Technologies

Dr. Sebastian Kurme

Head of Media Relations Germany/ UK

Sebastian.kurme@here.com

Telefon: +49 173 515 3549

Kontakt PR-Agentur

Schwartz Public Relations
Sendlinger Straße 42A
D-80331 München

Sebastian Weinstock
Tel.: +49 (0) 89 211 871 72
E-Mail: sw@schwartzpr.de

Franziska Forster
Tel.: +49 (0) 89 211 871 45
E-Mail: ff@schwartzpr.de

Jörg Stelzer
Tel.: +49 89 211871-34
E-Mail: js@schwartzpr.de

Team HERE
E-Mail: here@schwartzpr.de

Downloads

Klicken Sie auf ein Bild, um eine große Version des Bildes anzuzeigen (und dann Download per Rechtsklick).

    Weitere Beiträge
    des Kunden