Wieviel Eigenlob ist erlaubt? Warum PR-Awards gut für die Branche sind.

Der PR-Branche sagte man lang nach, dass sie nicht besonders gut darin ist, sich selbst zu inszenieren. Das hat sich in den letzten 15 Jahren allerdings deutlich verändert.

München 07.06.2019 /

Schuhmacher haben die schlechtesten Schuhe? In diesem gern zitierten Satz steckt sicherlich ein gutes Stück Wahrheit, wenn es um die Umsetzung der eigenen Profession für das eigene Unternehmen geht. Der PR-Branche und ihren Agenturen sagt man oft nach, dass sie nicht besonders gut darin seien, Sichtbarkeit zu erlangen. Das hat sich in den letzten 15 Jahren allerdings deutlich verändert. Kommunikationskongresse, PR-Awards und -Plattformen professionalisieren stetig und bieten mehr Platz zum Netzwerken, Ideenaustausch und auch für eine gewisse Selbstinszenierung.

Zwar verstehe ich angesichts der Flut von Awards die Kritik an der oft sehr profitorientierten Ausschreibung. Gleichzeitig bin ich aber dankbar dafür, dass es Institutionen und Medien wie beispielsweise PR-Report, PR-Journal, Holmes Report die Sabre- oder Stevie-Awards gibt, die der Branche ein Gesicht geben, ihr eine Plattform bieten und den festlichen Rahmen schaffen, um sich und ihre Mitarbeiter zu feiern. In der Regel stellen wir unsere Kunden und nicht uns in den Mittelpunkt, das ist unser Job. Aber dank der zuvor Genannten gibt es ein paar Tage im Jahr, an denen wir uns selbst, unsere Ideen und unsere Mitarbeiter einmal feiern dürfen. Und das tut – aus meiner Sicht – der ganzen Branche gut.

Autor: Christoph Schwartz

Hier geht es zu unseren Eindrücken rund um PR Awards.

Über Schwartz PR

Schwartz Public Relations hat seinen Schwerpunkt in der Öffentlichkeitsarbeit für deutsche und internationale Unternehmen aus dem Technologie- und dem Dienstleistungssektor und gehört in diesem Segment zu den führenden Agenturen in Deutschland.

Die Agentur bietet ihren Kunden die gesamte Bandbreite der Unternehmenskommunikation – von Corporate Communications, Social Media und Produkt-PR über interne Kommunikation und Krisenkommunikation bis hin zu Web-Content-Erstellung und Corporate Publishing. Schwartz Public Relations wurde 1994 von Christoph Schwartz in München gegründet und ist exklusiver DACH-Partner des internationalen PR-Netzwerkes Eurocom Worldwide (www.eurocompr.com). 2016 und 2017 wurde Schwartz PR als bester Agentur-Arbeitgeber in Continental Europe mit dem Sabre-Award ausgezeichnet.

Press contact

Schwartz Public Relations
+49(0)89.211871-30
info@schwartzpr.de
Sendlinger Straße 42A
D-80331 München

Downloads

Click on an image to view a large version of the image (and then right-click download).