• KPS
  • /
  • 03.08.2022

Der Online-Marktplatz – Place to Be for B2C and B2B?

Handelstrend Online-Marktplatz: Chancen, Fallstricke und Tipps für die Umsetzung

München, 03.08.2022 /

Online-Marktplätze sind im Handel ein Megatrend – laut Experten könnte schon 2024 über die Hälfte aller E-Commerce-Umsätze in der DACH-Region auf Marketplaces erwirtschaftet werden. Kein Wunder also, dass viele Händler die lukrativen Möglichkeiten der Marktplätze nutzen wollen. Doch nicht alle Umsetzungsversuche sind von Erfolg gekrönt. In den letzten Jahren sind zwar über 100 neue Online-Marktplätze in der DACH-Region entstanden, doch 30 Marketplaces mussten im gleichen Zeitraum ihre virtuellen Pforten schließen. Um bei der eigenen Umsetzung eines Marktplatzes folgenschwere Fehler zu vermeiden, sollten einige Praxistipps beachtet werden.

Spätestens die Corona-Pandemie hat auch den letzten Händlern, die sich dem Megatrend E-Commerce bisher verwehrt hatten, die enorme Bedeutung von Online-Vertriebskanälen vor Augen geführt. Doch die Entwicklung zum digitalen Handel war schon vorher unaufhaltsam ins Rollen gekommen ¬– und zwar im B2C- wie im B2B-Bereich. Besonders populär bei Kunden wie Händlern sind Online-Marktplätze: Plattformen, die beiden Akteuren einen virtuellen Rahmen bieten, um miteinander zu handeln.

Die größten Online-Händler verfügen allesamt über eigene Marktplätze und ihr Erfolg demonstriert das Potenzial des Konzepts. Viele Händler wollen den Marktplatz-Ansatz nun auch selbst implementieren – am besten gleich mit einer eigenen Lösung. Doch hierbei ist große Vorsicht geboten: Nur ein planvoller und passgenauer Einstieg ins Marketplace-Geschäft verspricht auch den gewünschten Erfolg. Drei Grundregeln helfen bei der gelungenen Umsetzung.

Drei Grundregeln für Erfolg auf Online-Marktplätzen

1. Gute Planung, langer Atem, nachhaltiger Erfolg

Ein Marktplatz ist nicht nur ein zusätzlicher Vertriebskanal, sondern ein ganz neues Geschäftsmodell. Angehende Marktplatz-Händler sollten dementsprechend die Umsetzung wirtschaftlich solide konzipieren. Darunter fällt zum Beispiel, dass Händler Ziele, Strategien und Zielgruppen vor der Umsetzung eines Marktplatzes klar definieren – sonst nimmt der Aufwand schnell überhand. Auf Basis zahlreicher erfolgreicher Projekte raten die Experten von KPS außerdem zu einer vorangehenden Machbarkeitsstudie. Auch ein langfristiger Plan ist ein Erfolgsfaktor, da Händler viel Zeit und Investitionsbereitschaft für einen nachhaltig erfolgreichen Marktplatz brauchen. Um realistisch planen zu können, braucht es Expertise im Marketplace-Geschäft. Die Beratung durch Spezialisten mit Erfahrung im Bereich der digitalen Transformation kann helfen, kostspielige Irrtümer zu vermeiden.

2. Erst der Stand, dann der ganze Marktplatz – Erfahrung zahlt sich aus

Der Erfolg der großen Marketplace-Betreiber hängt stark mit ihrer langjährigen Erfahrung zusammen. Die KPS-Experten empfehlen, mit den eigenen Produkten zuerst auf bestehenden Marktplätzen Erfahrung zu sammeln, anstatt unmittelbar eine eigene Lösung von Grund auf aufzubauen. So können Händler den Wettbewerb in diesem Rahmen kennenlernen und spätere Probleme bei der Umsetzung des eigenen Marktplatzes vermeiden. Dieses Vorgehen ermöglicht außerdem einen schrittweisen Übergang vom Handel auf betriebsfremden Marktplätzen bis hin zur vollständigen Verlagerung auf den eigenen Marketplace. Schlussendlich könnten Unternehmen mit effizienten Lösungen den eigenen Handel sogar ganz vom Marktplatz entkoppeln und ihre Umsätze etwa aus Gebühren oder dem Verkauf von Logistikleistungen generieren.

3. Der Weg ist das Ziel – Flexibel bleiben und Chancen erkennen

Egal wie der individuelle Einstieg ins Marketplace-Geschäft aussieht, unvorhergesehene Entwicklungen, Probleme und Chancen wird es immer geben. Das Software-Fundament sollte von Anfang an die nötige Flexibilität für solche Fälle bieten. Mit diesem Setup können Händler dann an Herausforderungen wachsen und fortlaufend lernen, statt von einem starren IT-Korsett eingeschränkt zu werden. Dazu gehört zum Beispiel, die Marktplatz-Implementierung zu optimieren, um Wettbewerbsvorteile zu erlangen. Eine professionelle Beratung legt dafür den Grundstein.

Mit Marketplace-Know-How Mehrwert verwirklichen

Das Marketplace-Konzept bietet unzählige Möglichkeiten, mit Differenzierung vorteilhaft auf den Markt und seine Entwicklungen zu reagieren. Diese Gelegenheit sollten Händler beim Schopfe packen. Denn damit ergreifen sie auch die vielen Vorteile fürs eigene Geschäft: Die Möglichkeit Verkäufe zu skalieren, das eigene Produktsortiment zu testen, aufschlussreiche Kundendaten zu sammeln und neue Einkommensströme zu generieren.

Jetzt teilen:

Über KPS

KPS begleitet Unternehmen erfolgreich auf dem Weg der Digitalisierung, von der Strategie über die Kundeninteraktion bis zum operativen Kerngeschäft. Als führender Transformationspartner für den Handel ist KPS auch erste Wahl für all jene Unternehmen, die auf eine hochmoderne Customer Experience Plattformarchitektur setzen. Die branchenspezifischen KPS Instant Platforms vereinen alle Prozesse auf einer einzigen Geschäftsplattform – end-to-end von der Kundeninteraktion über Operations bis zu den Finanzen, implementiert mit den besten Technologiekomponenten in einem zukunftssicheren Hochleistungsdesign und einer flexiblen Infrastruktur. Sie sind modular, skalierbar und steigern die Geschwindigkeit von prozessgetriebenen Transformationsprogrammen enorm. Mit sofort einsatzbereiten Produkten und innovativen Lösungen, den marktführenden Technologien und einem starken Partnernetzwerk schaffen wir für unsere Kunden nachhaltigen Mehrwert.

Platformise your transformation. www.kps.com

 

KPS auf:

Pressekontakt KPS

KPS AG
Beta-Straße 10H
85774 Unterföhring/München
Deutschland

Marketing / KPS AG
Tel.: +49 (231) 99764 - 506
E-Mail: presse@kps.com
Web: www.kps.com

Kontakt PR-Agentur

Schwartz Public Relations
Sendlinger Straße 42A
D-80331 München

Team KPS
E-Mail: kps@schwartzpr.de

Franziska Forster
Tel.: +49 (0) 89 211 871 45
E-Mail: ff@schwartzpr.de

Danilo Harles
Tel.: +49 (0) 89 211 871 66
E-Mail: dh@schwartzpr.de

Stephanie Thoma
Tel.: +49 (0) 89 211 871 46
E-Mail: st@schwartzpr.de

Downloads

Klicken Sie auf ein Bild, um eine große Version des Bildes anzuzeigen (und dann Download per Rechtsklick).

Im KPS Expert Talk wurde das Thema Online-Marktplätze aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet. Teilgenommen haben: Andreas Frary, Steve Leichsenring, Tobias Kindler und Michael Urban.

    Weitere Beiträge
    des Kunden