Fressnapf-Gruppe entscheidet sich für Shippeo als Partner für Lieferkettentransparenz

Shippeo-Plattform Kernbestandteil des Digitalisierungsprojekts der Fressnapf-Gruppe - Shippeo-Plattform ermöglicht bessere Planung dank vollständiger End-to-End-Transparenz über den gesamten Warenfluss hinweg

Krefeld, Paris , 26.08.2020 /

Die Fressnapf-Gruppe, der größte europäische Einzelhändler für Heimtierbedarf, arbeitet mit Shippeo, dem europäischen Marktführer für Echtzeittransparenz, in der Nachverfolgung seiner Lieferungen zusammen. Die Kooperation ist Teil eines laufenden Digitalisierungsprojektes von Fressnapf.

Das Unternehmen führt mehr als 10.000 Produkte, die in elf europäischen Ländern online sowie in über 1.650 Fressnapf- und Maxi Zoo- Märkten verfügbar sind. Die Fressnapf-Gruppe feiert 2020 ihr dreißigjähriges Bestehen und hat im Finanzjahr 2019 mehr als 2,3 Milliarden Euro Umsatz erwirtschaftet. Der digitale Wandel macht auch vor dem Heimtierbedarf keinen Halt. Deshalb investiert die Fressnapf-Gruppe verstärkt in Digitalisierung, um den bestmöglichen Kundenservice zu bieten und so dem Wettbewerb voraus zu bleiben.

Transparenz über weltweite Supply Chain

Mit einem Liefernetzwerk, das von China über Nordamerika reicht und ganz Europa umfasst, ist die Supply Chain der Fressnapf-Gruppe sehr komplex. Der Transport der jährlich circa 10.000 Container und über 25.000 LKW erfolgt multimodal über den Seeweg und Straße. Schwankungen in der Lieferqualität, vor und während der Covid-19-Pandemie, haben gezeigt, wie wichtig eine hundertprozentige Transparenz zum Verlauf der Lieferungen zu den einzelnen Distributionszentren ist.

Die Plattform von Shippeo für Lieferkettentransparenz ermöglicht der Fressnapf-Gruppe vollständige End-to-End-Transparenz in Echtzeit über ihren Warenfluss aus Nordamerika, China und Europa zu ihren fünf Lagerstandorten in Deutschland. Dafür nutzt das Unternehmen beispielsweise das Tracking über den Seeweg zum Hafen von Rotterdam, per Binnenschiff zum Duisburger Hafen und von dort über die Straße. Die lückenlose Nachverfolgung macht die Lieferketten widerstandsfähiger und sichert so den Nachschub wichtiger Produkte.

Bessere Planbarkeit und automatisierte Abläufe

Exaktes Wissen um die Ankunft von Lieferungen ermöglicht eine bessere Planung der Lagerkapazitäten sowie von Promotionsangeboten in den einzelnen Märkten. Durch die Integration der Transport-Management-Systeme und den Anschluss an die Telematiksysteme der Verlader sammelt die Shippeo-Plattform Standort- und Bestellinformationen entlang der Supply Chain. Ein marktführender proprietärer Algorithmus konvertiert die ortsbezogenen Daten in hochakkurate und verlässliche ETAs (Estimated Time of Arrival, geschätzte Ankunftszeit). Die Supply-Chain-Manager der Fressnapf-Gruppe können so mögliche Störungen oder Verspätungen rechtzeitig erkennen und proaktiv gegensteuern.

„Bevor wir angefangen haben, Shippeo zu nutzen, hatten wir keine Transparenz unserer Containerlieferungen, bis sie bei uns eintrafen. Mit Shippeo sind diese Informationen viel leichter für uns zugänglich“, erklärt Matthias Wenzel, Head of Supply Chain Management bei der Fressnapf-Gruppe. Die Plattform bietet zudem weitreichende Einblicke in die Leistung der Spediteure. „Verlässliche und präzise ETAs zu eingehenden Lieferungen waren ein maßgebliches Ziel in unserem Projekt, ebenso wie das Entfernen einiger blinder Flecken, die wir bislang in der Supply-Chain hatten.“

„Der Ansatz von Shippeo, das tiefgreifende Verständnis für unsere speziellen Anforderungen sowie ihr Potenzial, unserem Business echte Vorteile zu bieten, haben uns überzeugt“, kommentiert Wenzel und fügt hinzu: „Die Fähigkeit der Shippeo-Plattform, Kunden und weiteren Stakeholdern Updates zu ihren Lieferungen zu geben, wird ein Game Changer sein. Arbeitsabläufe, die bisher weitgehend manuell waren, lassen sich nun automatisieren. Unsere Teams können sich nun verstärkt ihren Kernaufgaben widmen und so echten Mehrwert schaffen.“

Thomas Spieker, Director Central Europe bei Shippeo, freut sich, die Fressnapf-Gruppe in der Shippeo-Community willkommen zu heißen. „Der Erfolg der Fressnapf-Gruppe beruht auf ihrer Fokussierung auf ihre Kunden und auf ihrer Erfahrung. Ihre Vision und Strategie in Bezug auf Digitalisierung steht absolut im Einklang mit der Mission von Shippeo, Entscheidern die notwendigen Daten und Einblicke zu geben und ihnen zu helfen, die Effizienz zu steigern, Mehrwert zu generieren und die Supply Chain weiterzuentwickeln.“

 

Über die Fressnapf-Gruppe
Die Fressnapf-Gruppe ist europäischer Marktführer für Heimtierbedarf und feiert in diesem Jahr 30-jähriges Jubiläum. Seit Eröffnung des ersten „Freßnapf-“Fachmarktes 1990 in Erkelenz (NRW) ist Gründer Torsten Toeller unverändert Unternehmensinhaber. Sitz der Unternehmenszentrale ist Krefeld. Heute gehören mehr als 1.600 Fressnapf- bzw. Maxi Zoo- Märkte in elf Ländern sowie fast 13.000 Beschäftigte aus über 50 Nationen zur Unternehmensgruppe. In Deutschland wird die überwiegende Anzahl der Märkte von selbstständigen Franchisepartnern betrieben, im europäischen Ausland als eigene Filialen. Mehr als zwei Milliarden Euro Jahresumsatz erzielt die Unternehmensgruppe jährlich. Darüber hinaus ist die Fressnapf-Gruppe Förderer verschiedener, gemeinnütziger Tierschutzprojekte und baut ihr soziales Engagement unter der Initiative „Tierisch engagiert“ stetig aus. Mit der Vision „Happier Pets. Happier People.“ versteht sich die Fressnapf-Gruppe kanalunabhängig als kundenzentriertes Handelsunternehmen und freundschaftlicher Verbündeter zwischen Mensch und Tier. Zum Sortiment gehören aktuell 16 exklusiv bei Fressnapf l Maxi Zoo erhältliche Marken aller Preiskategorien. Die Mission des Unternehmens lautet: „Wir geben alles dafür, das Zusammenleben von Mensch und Tier einfacher, besser und glücklicher zu machen.

Jetzt teilen:

Über Shippeo

Shippeo, der führende europäische Anbieter von Echtzeit-Transporttransparenz, hilft großen Spediteuren und Logistikdienstleistern dabei, durch Transportdienste einen außergewöhnlichen Kundenservice zu bieten und operative Exzellenz zu erreichen. Das multimodale Visibility-Netzwerk verbindet FTL-, LTL-, Paket- und Containertransport und integriert über eine einzigartige API mehr als 500 TMS-,Telematik- und ELD-Systeme. Die Shippeo-Plattform bietet sofortigen Zugang zur Echtzeit-Lieferungsverfolgung, automatisiert Kundenprozesse und bietet dank eines proprietären und branchenführenden, intern entwickelten Algorithmus eine unübertroffene ETA-Genauigkeit. Globale
Marken wie Carrefour, Schneider Electric, Faurecia, Saint-Gobain und Eckes Granini vertrauen Shippeo bei der Verfolgung von mehr als 10 Millionen Sendungen jährlich in 70 Ländern. Erfahren Sie mehr unter www.shippeo.com

Shippeo auf:

Pressekontakt Shippeo

Céline Bonniot
Senior Marketing Manager/ Shippeo SAS
Tel.: +33 6 86 92 95 16
E-Mail: celine.bonniot@shippeo.com
Web: www.shippeo.com

Kontakt PR-Agentur

Schwartz Public Relations
Sendlinger Straße 42A
D-80331 München

Sebastian Weinstock
Tel.: +49 (0) 89 211 871 72
E-Mail: sw@schwartzpr.de

Stephanie Thoma
Tel.: +49 (0) 89 211 871 46
E-Mail: st@schwartzpr.de

Jörg Stelzer
Tel.: +49 89 211871-34
E-Mail: js@schwartzpr.de

Downloads

Klicken Sie auf ein Bild, um eine große Version des Bildes anzuzeigen (und dann Download per Rechtsklick).

Lager Fressnapf

    Weitere Beiträge
    des Kunden